• Keine Ergebnisse gefunden

PraktikumsplatzSie bekommen:-

N/A
N/A
Protected

Academic year: 2022

Aktie "PraktikumsplatzSie bekommen:-"

Copied!
4
0
0

Wird geladen.... (Jetzt Volltext ansehen)

Volltext

(1)

8.4 Praktikum: Das ist mein Lebenslauf!

Vorbereitung Einführung des Lesefahrplans Materialien für die

Lehrkraft Lesefahrplan

Lernsituation

Sie haben in der Zeitung eine Anzeige gefunden. Dort sucht eine Schreinerei nach einem Praktikanten. Am Ende steht: Interessiert? Dann schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen ...“.

Das Anschreiben ist schon fertig und von Ihren Zeugnissen haben Sie Kopien

gemacht. Jetzt fehlt noch der Lebenslauf. Aber Sie wissen nicht genau, was Sie alles in den Lebenslauf schreiben müssen.

Von Daniel, einem Schüler der Berufsintegrationsklasse, bekommen Sie einen fast fertigen Lebenslauf, den Sie als Vorlage benutzen sollen. Im Deutschunterricht hat Daniel außerdem einen Aufsatz geschrieben, in dem er von sich erzählt. Er gibt Ihnen den Tipp, die fehlenden Informationen in diesem Text zu suchen.

Schreinerei Schmidt

Wir bieten jungen Menschen einen

Praktikumsplatz

Sie bekommen:

- einen ersten Einblick in unsere Schreinerei - eine qualifizierte Begleitung

- die Chance auf einen Ausbildungsplatz Wir erwarten:

- Interesse an handwerklichen Tätigkeiten - Eigeninitiative, Engagement, Teamfähigkeit Interessiert?

Dann schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen bitte an:

Schreinerei Schmidt Holzgasse 23

84453 Mühldorf Tel: 08631-987654

(2)

Phasen Unterrichtsverlaufsplanung

orientiere n informieren

Lernsituation: Praktikumsanzeige und Text Informationstext: Daniels Geschichte Lesefahrplan

Individuelle Wörterliste

Textverständnis: Was haben Sie verstanden?

Die Schülerinnen und Schüler lesen noch einmal, ordnen die Begriffe zu, markieren wichtige Informationen und lösen eine Multiple-Choice-

Aufgabe.

Grammatik: Genitiv

Die Schülerinnen und Schüler finden die Genitive im Text und ordnen sie in die Tabelle ein. Anschließend paraphrasieren sie die Genitive (Wiederholung zur Lerneinheit 6.3).

Daniels Lebenslauf

Die Schülerinnen und Schüler ergänzen Daniels Lebenslauf mit Informationen aus dem Text „Daniels Geschichte“.

planendurchführ en

Mein Lebenslauf

Die Schülerinnen und Schüler verfassen ihren eigenen Lebenslauf handschriftlich mithilfe eines vorstrukturierten Arbeitsblatts.

präsentie rendokumentie ren

Austausch

Die Schülerinnen und Schüler tauschen ihren Lebenslauf mit einem Lernpartner aus.

Portfolio: Mein Lebenslauf

Die Schülerinnen und Schüler übernehmen ihren überarbeiteten Lebenslauf in ihr Portfolio.

bewertenreflektieren

Partnerarbeit

Die Schülerinnen und Schüler erzählen ihrer Lernpartnerin bzw.ihrem Lernpartner frei die Geschichte ihres Lebens. Sie kontrollieren

gegenseitig den Lebenslauf auf Vollständigkeit und markieren Informationen als vorhanden oder fehlend.

Überarbeitung

Im Anschluss an die Bewertungsphase überarbeiten die Schülerinnen und Schüler ihren Lebenslauf, indem sie als fehlend markierte

Informationen ergänzen.

(3)

Vertiefung Interkulturelle Kompetenz: Umgang mit Lücken im Lebenslauf Spracherwerb Deutsch: Genitiv (weitere Übung)

Textverarbeitung: Lebenslauf

(4)

8.4 Praktikum: Das ist mein Lebenslauf!

Lösungen

Daniels Geschichte Was gehört zum Begriff?

Kreuzen Sie an.

a) Schulausbildung:

 die Grundschule  der Ausbildungsbetrieb

 die Universität  der Kindergarten

b) persönliche Daten:

 der Beruf der Eltern  der Geburtsort

 der Familienstand  die Religion

c) Interessen:

 meine Hobbys  mein Lieblingsessen

 Sport, den ich mache  Lieblingsfilme

d) Kenntnisse:

 Sprachen, die ich verstehe/spreche

 Berufe, in denen ich schon gearbeitet habe

 Gerichte, die ich gut kochen kann

 Computerprogramme, die ich benutzen kann

Referenzen

ÄHNLICHE DOKUMENTE

Sie darf auf 8½ Stunden an Werktagen verlängert werden, wenn sie dafür an anderen Werkta- gen derselben Woche verkürzt wird (z. am Freitag). Grundsätzlich gilt die

Man muss es sich verge genwärti- gen: Jahrelang haben Berlins Lehrer Lernmethoden ange- wandt, die zwar politisch erwünscht waren, die aber den Schülern nicht das nötige

Herr Schmidt: „Es freut mich, dass sie sich für unseren Betrieb interessieren.. Bevor wir ein Vorstellungsgespräch vereinbaren, brauchen wir Ihre Bewerbungsunterlagen,

Dann schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen bitte an:.. Schreinerei Schmidt

Kettenreaktion Hypüerkonjugation Induktiver Effekt Mesomerer Effekt Cycloalkane Ringspannung Bayer-Spannung Pitzer-Spannung. Transanulare Spannung

Kapitel 8 Alkohole Ether Amine Nomenklatur pK S -Werte Technische Synthesen Gärung. Chemische Synthesen Markovnikov-Addition Anti-Markovikov-Addition Reduktion von

Peptide Proteine Peptidbindung Skleroproteine Sphäroproteine Primärstruktur Sekundärstruktur Tertiärstruktur Quartärstruktur ß-Faltblatt Helix. Random Coil Kohlenhydrate

Es gibt Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die wachsen als Junge oder Mädchen auf, finden aber, dass es nicht zu ihnen passt, als was sie aufwachsen - Jungen, die finden, dass