• Keine Ergebnisse gefunden

Krebs in Thüringen:

N/A
N/A
Protected

Academic year: 2022

Aktie "Krebs in Thüringen:"

Copied!
80
0
0

Wird geladen.... (Jetzt Volltext ansehen)

Volltext

(1)

der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, GEMEINSAMES KREBSREGISTER Sachsen-Anhalt und der Freista aten Sachs en und Thüri ng en

Schriftenreihe des GKR 1/2013

der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, GEMEINSAMES KREBSREGISTER Sachsen-Anhalt und der Freista aten Sachs en und Thüri ng en

Krebs in Thüringen

Inzidenz und Mortalität 2008-2009

0 99 111 125 141 159 179 201 225 251 279 309 341 375 411 449 489 531 575 621 669 719

< 3 Fälle

39% 52%

176% 430% 378%

36% 35%

Fälle

1

ESR

Deutschland 600 478,6

Th�ringen 72,4 452,1

Erfurt 14,5 554,0

Gera 7,0 519,6

Jena 5,7 432,7

Suhl 2,0 450,1

Weimar 3,8 483,4

Eisenach 2,7 456,4

Eichsfeld 5,4 405,8

Nordhausen 6,0 448,4

Wartburgkreis 8,6 443,8

Unstrut-Hainich-Kreis 6,1 422,9

Kyffhäuserkreis 5,6 441,2

Schmalkalden-Meiningen 9,4 480,7

Gotha 9,7 466,1

Sömmerda 4,9 481,2

Hildburghausen 4,5 462,4

Ilm-Kreis 6,4 432,2

Weimarer Land 5,5 462,4

Sonneberg 3,1 422,6

Saalfeld-Rudolstadt 6,8 393,1

Saale-Holzland-Kreis 5,7 487,3

Saale-Orla-Kreis 4,1 340,4

Greiz 6,5 409,2

Altenburger Land 7,7 438,9

1Durchschnitt pro Jahr

Säulenhöhe entspricht dem Bevölkerungsanteil je Klasse Altersstandardisierte Rate (ESR je 100.000)

rst 2011

Erfurt

(2)
(3)

Gemeinsames Krebsregister der Länder

Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen (Herausgeber)

Krebs in Thüringen

Inzidenz und Mortalität 2008-2009

An der Erhebung, Aufbereitung und Auswertung der Daten waren beteiligt:

Martina Anker

1

, Brigitte Bartoszak

1

, Sigunde Draheim

1

, Hans-Joachim Dönicke

1

, Bettina Eisinger

1

, Sabine Förster

1

, Jacqueline Franz

1

, Ilona Gerth

1

, Juliane Günther

1

, Jens Hirsch

1

, Erika Hoffmann

2

, Ruth Krüger

1

, Esther Laudien

1

, Sylvia Lewandowski

1

, Rosemarie Maertz

1

, Bärbel Manzeck

2

, Peter Mustroph

1

, Marion Prange

1

, Ina Reichert

1

, Dörte Richter

1

, Wilma Schild

2

, Ines Schnabel

1

, Elisabeth Scholz

2

, Anette Severin

1

, Roland Stabenow

2

, Brigitte Streller

2

, Gotlinde Tscheu

1

, Petra Wieczorek

2

,

Heide Wilsdorf-Köhler

2

1

Vertrauensstelle

2

Registerstelle

(4)

Impressum

Herausgeber:

Gemeinsames Krebsregister

der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg–Vorpommern, Sachsen–Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen (GKR)

Brodauer Str. 1-22 1221 Berlin

Autoren:

Roland Stabenow Heide Wilsdorf-Köhler Brigitte Streller

Kontakt:

Registerstelle

Tel.: 00-81 401 Fax: 00-81 444

E-Mail: registerstelle@gkr.berlin.de

Internet: http://www.krebsregister.berlin.de

Schriftenreihe des GKR 1/2013 Gestaltung: GKR

Druck: AZ Druck und Datentechnik GmbH, Allgäu - Berlin Auflage: 1.000 Exemplare

Bezug: Diese Broschüre ist über das Gemeinsame Krebsregister zu beziehen.

Registrierungsstand: 1.12.2012

Nachdruck bzw. Vervielfältigung, auch im Auszug, nur mit Quellenangabe gestattet.

Zitierweise: Krebs in Thüringen 2008-2009 (Landesbericht), Gemeinsames Krebsregister (Hrsg.), Berlin, 1/201

Diese Broschüre darf nicht zur Werbung für politische Parteien verwendet werden.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde in dem Bericht auf die Nennung der weiblichen Form von Bezeichnungen verzichtet.

(5)

Krebs in Thüringen 2008-2009 | Schriftenreihe des GKR 1/201

Inhaltsverzeichnis

Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze 5

1 Übersicht über das Krebsgeschehen in Thüringen 2008-2009 7 Verteilung der Krebsneuerkrankungen und Krebstodesfälle in Thüringen 2008-2009 8

Inzidenzentwicklung in Thüringen 1999-2009 9

Krebsneuerkrankungen in Thüringen 2008-2009 nach Lokalisationen und Altersgruppen 10 Krebstodesfälle in Thüringen 2008-2009 nach Lokalisationen und Altersgruppen 14 Häufigste Krebsneuerkrankungen und Krebstodesfälle in Thüringen nach Altersgruppen 1

2 Ausgewählte Tumorentitäten in Thüringen 2008-2009

Inzidenz – Mortalität - Überleben 17

Krebs insgesamt (C00-C9 ohne C44) 18

Darm (C18-C21) 22

Lunge (C-C4) 2

Weibliche Brustdrüse (C0) 0

Prostata (C1)

3 Überlebensraten, Prävalenzen und erwartete Fallzahlen in Thüringen 37 Relative Überlebensraten (Diagnosejahre 1980-1984 und 2001-200) 8 Vergleich der relativen -Jahres-Überlebensraten 1980-1984 und 2001-200 9 Prävalenz 2009 in Thüringen - Zahl der Erkrankten und Bevölkerungsanteil 40 Prävalenz 2009 in Thüringen – Zahl der Erkrankten nach Altersgruppen 41 Erwartete Fallzahlen 201 und 2020 in Thüringen (Hochrechnung) 42 Erwartete Fallzahlen 201 und 2020 in Thüringen nach Altersgruppen 4

4 Inzidenz nach Kreisen in Thüringen 2008-2009 44

Inzidenztabellen für Landkreise und kreisfreie Städte 4

Anhang 69

Methodische Hinweise 0

Gebiet und Bevölkerung

Begriffe und Abkürzungen 4

Literatur

(6)
(7)

Krebs in Thüringen 2008-2009 | Schriftenreihe des GKR 1/201

Die wichtigsten Ergebnisse in Kürze

Neuerkrankungen

¾ Im Berichtszeitraum 2008 bis 2009 wurden in Thüringen durchschnittlich jährlich 1.910 neue Krebsfälle diagnostiziert (.49 Männer, .1 Frauen). Das bedeutet, dass jährlich etwa von 100.000 Männern und 4 von 100.000 Frauen in Thüringen die Diagnose Krebs gestellt wurde. Rechnet man den nichtmela- notischen Hautkrebs hinzu, waren es für Männer und Frauen zusammen 1.10 Fälle.

¾ Unter der Annahme, dass sich der bis 2009 beobachtete Erkrankungstrend fortsetzt, werden im Jahr 201 etwa 14.800 Krebsneuerkrankungen erwartet (ohne nichtmelanotischen Hautkrebs). Das sind rund % mehr als im Berichtszeitraum. Allein auf Grund der demografischen Veränderungen wird diese Zahl bis zum Jahr 2020 auf etwa 1.00 steigen, was einen Zuwachs von 11% gegenüber dem Berichtszeitraum bedeu- tet.

¾ Die altersstandardisierte Krebsneuerkrankungsrate, bei der das Alter als wichtiger Einflussfaktor herausge- rechnet ist, hat sich seit Mitte der 190er Jahre um rund 0% bei Männern und 0% bei Frauen erhöht. In den letzten 10 Jahren ist sie nur noch geringfügig gestiegen.

¾ Verglichen mit der Deutschland-Schätzung der GEKID ist die altersstandardisierte Krebsneuerkrankungsra- te in Thüringen bei Männern ungefähr gleich hoch und bei Frauen um knapp 10% niedriger.

¾ Die häufigsten Krebsneuerkrankungen bei Männern betreffen Prostata (2% Anteil an allen Krebsneuer- krankungen), Lunge und Darm (jeweils 14%). Bei Frauen sind es Brustdrüse, Darm und Gebärmutterkör- per mit 29%, 1% bzw. %. Somit entfällt sowohl bei Männern als auch bei Frauen etwa die Hälfte aller Krebsneuerkrankungen auf die jeweils drei häufigsten Krebsarten.

¾ Die Inzidenztrends der häufigsten Lokalisationen verlaufen unterschiedlich. Bei Männern weist Prostata- krebs in den letzten 10 Jahren einen steigenden (+,% jährlich) und Lungenkrebs einen sinkenden Trend (-2,2%) auf. Bei Frauen steigen die Inzidenzraten beim Brustkrebs (+1,9%) und Lungenkrebs (+,%), während sie beim Darmkrebs sinkt (-0,%). Darmkrebs und Harnblasenkrebs bei Männern sowie Gebär- mutterkörperkrebs weisen konstante Trends auf.

¾ Krebs kann in jedem Alter auftreten, am häufigsten jedoch im höheren Lebensalter. Ungefähr drei Viertel aller Krebsfälle betreffen Menschen, die 0 Jahre oder älter sind. Weniger als ein Prozent aller Krebsfälle betrifft Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene unter 2 Jahren. Das durchschnittliche Erkrankungs- alter beträgt bei Frauen und Männern jeweils 8 Jahre.

¾ In Thüringen lebten Ende 2009 etwa .400 Männer und .00 Frauen, bei denen in den letzten 10 Jahren Krebs diagnostiziert wurde. Das sind rund ,2% der Bevölkerung des Landes. Die größten Antei- le haben Hautkrebs (1.400), Brustkrebs (12.00) und Prostatakrebs (9.900). Im Alter über 0 Jahren sind es 1% der Männer und 8% der Frauen, die mit einer in den letzten 10 Jahren diagnostizierten Krebser- krankung leben.

Sterblichkeit und Überleben

¾ Im Berichtszeitraum 2008 bis 2009 starben durchschnittlich jährlich .484 Menschen (.14 Männer und 2.80 Frauen) in Thüringen an Krebs.

¾ Die häufigsten Krebstodesursachen bei Männern waren Lungenkrebs, Darmkrebs und Prostatakrebs mit Anteilen von 24%, 12% bzw. 10% an allen Krebstodesfällen und bei Frauen Brustkrebs, Darmkrebs und Lungenkrebs (1%, 14% bzw. 9%).

¾ Verglichen mit Deutschland insgesamt ist die Krebssterberate in Thüringen bei Männern rund % höher und Frauen rund % niedriger.

¾ Die Mortalität weist sowohl für Krebs insgesamt als auch für die häufigsten Lokalisationen (Darm, Brustdrü- se, Lunge, Prostata) einen rückläufigen Trend auf. Eine Ausnahme ist Lungenkrebs bei Frauen, bei dem ein steigender Trend zu beobachten ist.

¾ Die Überlebensrate für Krebspatienten hat sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt. Inzwischen überleben etwa 0% aller Krebspatienten ihre Krebserkrankung mindestens fünf Jahre. Noch vor 20 Jahren waren es lediglich 2% aller Patienten.

¾ Der wichtigste Prognosefaktor ist das Stadium, in dem der Krebs diagnostiziert und behandelt wird. Früh- zeitig erkannt, beträgt die -Jahres-Überlebensrate bei vielen Krebsarten beinahe 100%.

¾ Zu den Krebsarten mit guter Prognose zählen Haut-, Hoden-, Prostata-, Brust- und Schilddrüsenkrebs sowie das Hodgkin-Lymphom. Diese Tumoren werden heute oft in einem frühen Stadium erkannt, so dass mehr als 80% dieser Patienten mindestens Jahre überleben.

¾ Eine schlechte Prognose haben Krebserkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Leber, der Gallenblase, der Speiseröhre und der Lunge. Da diese Tumoren oft erst in einem späten Stadium diagnostiziert werden, sind es hier weniger als 20% der Patienten, die fünf Jahre überleben.

(8)
(9)

Krebs in Thüringen 2008-2009 | Schriftenreihe des GKR 1/201

Übersicht über das Krebsgeschehen in

Thüringen 2008-2009

(10)

Mund und Rachen Speiseröhre Magen

Darm Leber Gallenblase Bauchspeicheldrüse Kehlkopf

Lunge

Malignes Melanom der Haut

sonstige Tumoren der Haut

Brustdrüse Gebärmutterhals

Gebärmutterkörper Eierstock Prostata Hoden Niere Harnblase Gehirn Schilddrüse Hodgkin-Lymphom Non-Hodgkin-Lymphome Plasmozytom

Leukämien

Sonstige Lokalisationen 14,317,8

4,48,0 2,23,8

2,88,8 0,22,1 0,66,2

3,85,4 2,08,1

3,7 12,0 6,512,2 3,3 18,4

4,0 12,6

20,0 105,0

0,4 56,1

1,4 16,7 12,217,4 0,10,4

8,910,0 3,85,0 3,54,2

14,7 35,7

6,110,1 0,81,3 1,03,9

23,622,0 13,5 6,6

5,83,5 13,4 5,3

2,40,3 2,80,6 8,36,6 33,9 8,2

22,6 7,9 9,4 0,4 101,7 21,0

0,90,2 84,5 1,0

16,4 2,4 61,8 51,0

6,02,1 15,814,3

4,62,9 11,49,6 61,9 26,2

18,813,4 7,75,7 19,0 7,6

Männer insgesamt

Inzidenz 461,7

(ohne sonstige Hauttumoren) Mortalität 217,9 325,1 Inzidenz

Frauen insgesamt

120,3 Mortalität (ohne sonstige Hauttumoren)

Altersstandardisierte Raten je 100.000 (Europastandard)

Verteilung der Krebsneuerkrankungen und Krebstodesfälle in Thüringen 2008-2009

Übersicht

Inzidenz Männer

Mortalität Männer Inzidenz Frauen

Mortalität Frauen

(11)

Krebs in Thüringen 2008-2009 | Schriftenreihe des GKR 1/201 9

Inzidenzentwicklung in Thüringen 1999 - 2009

Übersicht

5 10 20 50 100

1999 2001 2003 2005 2007 2009 Prostata (+ 3,5)

Sonstige Haut (+ 16,4)

Mund/Rachen (+ 2,5)

NHL (+ 1,9) Melanom (+ 4,5)

Leber (+ 2,7) Hoden (+ 2,8)

1999 2001 2003 2005 2007 2009 Speiseröhre

Darm

Harnblase

Leukämien Gehirn

Kehlkopf Bauchspeicheldrüse

Plasmozytom

1999 2001 2003 2005 2007 2009 Lunge (- 2,2)

Niere (- 1,2)

Magen (- 3,0)

5 10 20 50 100

1999 2001 2003 2005 2007 2009 Brustdrüse (+ 1,9)

Sonstige Haut (+ 18,2)

Lunge (+ 3,6)

Melanom (+ 6,3)

Bauchspeicheldrüse (+ 1,6)

Schilddrüse (+ 4,2) Gehirn (+ 2,3)

1999 2001 2003 2005 2007 2009 Mund/Rachen

Leukämien

Harnblase Niere

Gebärmutterkörper

NHL Gebärmutterhals

1999 2001 2003 2005 2007 2009 Darm (- 0,6)

Magen (- 1,6)

Gallenblase (- 3,4) Eierstock (- 2,0)

steigender Trend konstanter Trend

in Klammern: durchschnittliche jährliche Veränderung in % (AAPC)

sinkender Trend

in Klammern: durchschnittliche jährliche Veränderung in % (AAPC)

Männer

Frauen

ESR je 100.000

(12)

DCO Ø-

Lokalisation ICD-10 Anzahl1 (%)2 (%) roh ESR WSR Alter3 0-64 J. gesamt

Mund und Rachen C00-14 282,5 3,7 2,5 25,2 19,0 14,1 58 1,05 1,60

Lippe C00 9,0 0,1 5,6 0,8 0,5 0,3 71 0,01 0,06

Zunge C01-02 58,5 0,8 5,1 5,2 3,9 2,9 58 0,21 0,33

Mund, sonst./n.n.bez. C03-06 70,0 0,9 1,4 6,3 4,8 3,6 55 0,28 0,39

Speicheldrüsen C07-08 18,5 0,2 - 1,7 1,3 1,0 65 0,05 0,12

Rachen C09-14 126,5 1,7 2,0 11,3 8,6 6,3 58 0,50 0,70

Verdauungsorgane C15-26 2.045,5 27,1 14,9 182,8 122,8 82,0 69 3,51 13,67

Speiseröhre C15 124,0 1,6 14,9 11,1 7,7 5,4 64 0,32 0,74

Magen C16 313,0 4,1 14,7 28,0 18,8 12,2 71 0,49 2,22

Dickdarm und Mastdarm C18-21 1.032,0 13,7 8,1 92,2 61,9 41,5 70 1,72 6,91

Leber und intrahepatische Gallengänge C22 197,5 2,6 32,7 17,7 11,4 7,5 69 0,27 1,30

Gallenblase C23-24 78,5 1,0 19,7 7,0 4,6 3,1 69 0,13 0,53

Bauchspeicheldrüse C25 261,0 3,5 26,8 23,3 15,8 10,7 68 0,51 1,72

Atmungs- u. sonst. intrathorakale Organe C30-39 1.155,5 15,3 15,2 103,3 69,0 46,6 68 2,10 7,40

Kehlkopf C32 95,5 1,3 5,2 8,5 6,0 4,2 65 0,25 0,56

Trachea, Bronchien und Lunge C33-34 1.040,0 13,8 16,2 92,9 61,8 41,4 69 1,79 6,71

Knochen und Gelenkknorpel C40-41 10,0 0,1 15,0 0,9 0,8 0,7 58 0,04 0,07

Haut C43-44 1.683,5 x 0,4 150,5 100,9 67,4 70 2,69 11,47

Malignes Melanom der Haut C43 248,0 3,3 1,6 22,2 16,4 12,5 64 0,75 1,51

Sonstige bösartige Hauttumoren C44 1.435,5 x 0,2 128,3 84,5 54,9 71 1,93 9,96 Weichteile und mesotheliales Gewebe C45-49 56,0 0,7 13,4 5,0 3,9 3,1 69 0,14 0,41

Mesotheliom C45 14,5 0,2 17,2 1,3 0,8 0,5 71 0,01 0,10

Brustdrüse C50 14,5 0,2 6,9 1,3 0,9 0,6 70 0,03 0,10

Männliche Genitalorgane C60-63 1.879,0 24,9 7,4 167,9 113,0 78,3 68 3,29 12,11

Prostata C61 1.737,0 23,0 7,6 155,2 101,7 68,3 69 2,59 11,22

Hoden C62 111,5 1,5 4,0 10,0 9,4 8,6 38 0,64 0,68

Harnorgane C64-68 978,5 13,0 6,9 87,5 58,2 38,5 70 1,59 6,54

Niere C64 374,0 5,0 7,9 33,4 22,6 15,6 67 0,79 2,30

Harnblase C67,

D09.0,D41.4 575,0 7,6 5,9 51,4 33,9 21,9 71 0,77 4,04 Auge, Gehirn und sonstige Teile des ZNS C69-72 133,0 1,8 16,9 11,9 9,0 6,9 62 0,40 0,86

Auge und Augenanhangsgebilde C69 10,5 0,1 4,8 0,9 0,7 0,5 69 0,03 0,07

Gehirn und Zentralnervensystem C70-72 122,5 1,6 18,0 10,9 8,3 6,3 61 0,37 0,78 Schilddrüse u. sonst. endokrine Drüsen C73-75 48,0 0,6 8,3 4,3 3,4 2,9 57 0,17 0,29

Schilddrüse C73 42,0 0,6 3,6 3,8 2,8 2,3 58 0,14 0,24

Sonst. und ungenau bez. Lokalisation C76+C80 165,5 2,2 41,7 14,8 10,2 6,7 69 0,27 1,17

Leukämien und Lymphome C81-96 532,5 7,1 14,5 47,6 35,1 26,6 67 1,30 3,65

Morbus Hodgkin C81 27,0 0,4 3,7 2,4 2,4 2,4 40 0,16 0,18

Non-Hodgkin-Lymphome C82-85, C96 209,0 2,8 8,4 18,7 13,4 9,8 67 0,52 1,37

Plasmozytom und immunprolif. Krankh. C88+C90 95,5 1,3 17,8 8,5 5,8 3,8 68 0,16 0,65

Leukämien C91-95 201,0 2,7 20,6 18,0 13,5 10,6 68 0,46 1,45

Krebs insgesamt (ohne sonstige Haut) C00-97,

ohne C44 7.548,5 100,0 11,7 674,6 461,7 319,4 68 13,13 42,74

Krebs insgesamt C00-97 8.984,0 x 9,9 802,9 546,2 374,3 69

Rate je 100.000 pro Fall5

Ausgewählte in-situ-Tumoren

Melanoma in situ D03 56,0 x - 5,0 3,6 2,7 66

Carcinoma in situ der Brustdrüse D05 1,5 x - 0,1 0,1 0,1 62

1 Durchschnitt pro Jahr

2 Anteil an allen Krebsneuerkrankungen (ohne sonstige Haut, C44)

3 Medianes Erkrankungsalter (ohne DCO-Fälle)

4 Risiko, bis zum vollendeten 65. Lebensjahr bzw. im Laufe des Lebens an dem entsprechenden Tumor zu erkranken,

4mit Berücksichtigung konkurrierender Todesursachen (Sterbetafelmethode)

5 Rate je 100.000, die einem Fall entspricht - durch Multiplikation mit der Fallzahl erhält man die entsprechende altersspezifische Rate

Neuerkrankungen Inzidenz je 100.000 Risiko (%)4

Tabelle: Krebsneuerkrankungen in Thüringen 2008-2009 nach Lokalisationen und Altersgruppen Männer

Übersicht

(13)

Krebs in Thüringen 2008-2009 | Schriftenreihe des GKR 1/201 11

0-4 5-9 10-14 15-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80-84 85 u.ä.

- - - - 1,0 0,5 1,0 3,0 13,5 38,5 51,5 48,5 37,0 42,5 22,0 13,5 6,5 3,5

- - - 0,5 - 1,0 - 0,5 1,0 2,5 2,0 0,5 1,0

- - - - 0,5 0,5 - 1,0 3,0 8,0 8,0 9,5 7,5 10,5 6,5 2,0 1,0 0,5

- - - 0,5 5,0 13,0 15,5 11,0 8,5 7,5 3,5 2,5 2,5 0,5

- - - - 0,5 - 1,0 1,5 - 1,5 2,0 0,5 2,0 4,5 2,5 1,5 - 1,0

- - - 5,0 16,0 25,0 27,5 18,5 19,0 7,0 5,5 2,5 0,5

1,0 - - 0,5 1,0 1,5 2,5 4,5 27,0 59,5 111,0 186,5 213,5 394,5 431,5 289,0 206,0 116,0

- - - 3,0 5,5 16,0 22,0 12,0 27,5 17,0 11,5 7,5 2,0

- - - - 0,5 - 0,5 - 5,5 10,5 17,0 24,0 28,5 46,5 59,0 53,0 43,5 24,5 0,5 - - 0,5 0,5 1,0 1,5 4,0 13,0 29,5 53,0 82,0 109,5 201,0 234,5 142,5 96,5 62,5

- - - 0,5 4,0 5,0 18,0 18,0 47,5 45,5 30,0 19,0 10,0

- - - 0,5 - 0,5 3,5 0,5 5,5 11,5 14,0 17,0 11,0 11,5 3,0

0,5 - - - - 0,5 - 0,5 3,5 5,5 16,5 30,5 30,5 50,5 50,5 34,5 25,5 12,0

- - - - 1,0 2,0 1,0 1,0 13,0 37,5 93,0 110,5 113,0 240,0 234,0 172,0 95,0 42,5

- - - 0,5 1,5 6,0 13,0 13,0 11,5 21,0 13,5 9,0 5,5 1,0

- - - - 0,5 1,0 - 0,5 11,0 30,0 79,0 94,0 100,5 215,5 218,5 160,5 87,5 41,5

- - 1,0 0,5 - 0,5 0,5 - - - 1,0 1,0 - 2,0 2,0 1,0 - 0,5

- - - 2,0 4,5 9,0 8,0 18,0 20,5 50,0 76,0 117,5 153,5 304,5 364,0 269,0 184,5 102,5 - - - 2,0 3,5 7,5 7,0 7,5 10,5 16,5 18,5 23,5 31,0 45,0 41,0 20,0 10,5 4,0 - - - - 1,0 1,5 1,0 10,5 10,0 33,5 57,5 94,0 122,5 259,5 323,0 249,0 174,0 98,5 2,5 - 0,5 - 1,0 - 0,5 1,5 2,0 2,0 1,5 3,5 6,0 5,0 9,5 11,0 6,0 3,5

- - - 0,5 - 0,5 1,0 1,0 6,0 2,5 1,5 1,5

- - - - - - - 0,5 - - 1,0 1,0 2,5 2,5 3,5 1,5 0,5 1,5

- - - 2,0 11,5 14,5 13,5 19,0 19,0 28,5 72,0 145,0 220,0 454,5 439,5 233,0 126,5 80,5 - - - 1,5 13,5 60,5 138,0 214,0 448,5 432,0 228,5 123,5 77,0 - - - 2,0 11,0 14,5 13,5 19,0 17,0 13,5 9,5 2,5 3,0 2,5 2,0 0,5 - 1,0 - - - - 0,5 1,0 1,5 6,0 13,5 35,5 47,5 92,0 83,0 175,0 216,5 150,5 102,0 54,0 - - - - 0,5 0,5 0,5 4,5 6,0 19,5 19,5 51,0 38,5 75,5 77,0 50,5 22,0 8,5 - - - 0,5 1,0 1,5 7,5 15,0 27,0 38,0 43,5 93,5 132,0 95,0 76,5 44,0

1,5 0,5 - 1,0 1,5 4,5 1,5 3,5 3,5 8,0 15,5 17,0 10,0 18,5 19,0 14,0 7,5 6,0

- 0,5 - - - 0,5 1,0 1,0 1,5 1,0 2,0 2,0 0,5 0,5

1,5 - - 1,0 1,5 4,5 1,5 3,5 3,5 7,5 14,5 16,0 8,5 17,5 17,0 12,0 7,0 5,5 1,0 0,5 0,5 - 1,5 1,5 0,5 0,5 5,0 4,0 5,0 4,5 3,5 10,5 5,0 2,5 2,0 -

- - 0,5 - 1,5 1,5 0,5 0,5 5,0 4,0 4,5 3,5 3,5 8,5 4,5 2,0 2,0 -

- - - - 0,5 - 0,5 2,5 3,5 7,0 6,0 16,5 11,0 28,5 31,5 26,5 15,0 16,5 6,5 4,5 2,5 5,0 6,0 7,0 5,0 9,5 14,5 28,0 28,0 36,5 53,0 85,0 85,5 76,5 53,0 26,5

- 0,5 1,0 3,0 3,0 3,0 1,0 1,0 3,5 2,5 2,5 1,5 1,0 1,0 1,0 1,0 0,5 -

- 2,5 0,5 - 2,5 2,0 2,0 5,5 5,5 12,0 12,0 17,5 24,0 35,5 35,0 24,5 20,5 7,5

- - - 1,0 1,0 4,0 3,5 8,0 10,5 18,0 17,0 17,5 9,0 6,0

6,5 1,5 1,0 2,0 0,5 2,0 2,0 2,0 4,5 9,5 10,0 9,5 17,5 30,5 32,5 33,5 23,0 13,0

12,5 5,5 4,5 11,0 29,0 40,5 35,0 59,0 125,0 265,0 451,5 686,0 783,5 1.503,5 1.540,5 1.011,0 630,5 355,0 12,5 5,5 4,5 11,0 30,0 42,0 36,0 69,5 135,0 298,5 509,0 780,0 906,0 1.763,0 1.863,5 1.260,0 804,5 453,5 2,307 2,336 2,652 1,936 1,267 1,290 1,538 1,307 1,081 0,983 1,066 1,148 1,667 1,293 1,593 2,642 4,697 9,136

- - - 0,5 0,5 1,5 0,5 2,5 3,5 3,5 2,5 4,5 4,5 11,0 9,5 5,0 4,0 2,5

- - - 0,5 - - 0,5 - 0,5 - - -

Fälle je Altersgruppe

GKR, Registerstelle Registrierungsstand: 31.12.2012

Tabelle (Fortsetzung) Männer

Übersicht

(14)

DCO Ø-

Lokalisation ICD-10 Anzahl1 (%)2 (%) roh ESR WSR Alter3 0-64 J. gesamt

Mund und Rachen C00-14 71,0 1,1 5,6 6,2 3,9 2,8 64 0,20 0,43

Lippe C00 5,0 0,1 - 0,4 0,2 0,1 77 - 0,03

Zunge C01-02 12,0 0,2 4,2 1,0 0,7 0,5 59 0,04 0,07

Mund, sonst./n.n.bez. C03-06 25,0 0,4 4,0 2,2 1,5 1,1 57 0,09 0,15

Speicheldrüsen C07-08 10,0 0,2 15,0 0,9 0,5 0,3 75 0,02 0,07

Rachen C09-14 19,0 0,3 5,3 1,7 1,1 0,7 59 0,05 0,11

Verdauungsorgane C15-26 1.574,0 24,7 18,7 137,0 67,6 44,7 72 2,11 10,15

Speiseröhre C15 26,0 0,4 9,6 2,3 1,3 0,9 69 0,05 0,16

Magen C16 234,5 3,7 21,5 20,4 10,1 6,6 72 0,32 1,53

Dickdarm und Mastdarm C18-21 840,0 13,2 11,0 73,1 35,7 23,6 73 1,12 5,41

Leber und intrahepatische Gallengänge C22 95,0 1,5 38,9 8,3 4,2 2,8 71 0,14 0,62

Gallenblase C23-24 120,5 1,9 28,6 10,5 5,0 3,2 72 0,14 0,78

Bauchspeicheldrüse C25 226,0 3,6 30,5 19,7 10,0 6,7 71 0,31 1,44

Atmungs- u. sonst. intrathorakale Organe C30-39 387,0 6,1 16,5 33,7 18,8 13,0 69 0,74 2,36

Kehlkopf C32 6,5 0,1 15,4 0,6 0,4 0,3 54 0,02 0,04

Trachea, Bronchien und Lunge C33-34 361,0 5,7 16,2 31,4 17,4 12,0 69 0,67 2,20

Knochen und Gelenkknorpel C40-41 10,0 0,2 20,0 0,9 0,6 0,5 58 0,04 0,07

Haut C43-44 1.522,0 x 1,2 132,5 72,8 51,5 71 2,73 9,67

Malignes Melanom der Haut C43 256,5 4,0 3,5 22,3 16,7 13,5 58 0,95 1,63

Sonstige bösartige Hauttumoren C44 1.265,5 x 0,8 110,2 56,1 38,0 73 1,79 8,05 Weichteile und mesotheliales Gewebe C45-49 39,5 0,6 20,3 3,4 2,3 2,0 65 0,12 0,26

Mesotheliom C45 3,5 0,1 28,6 0,3 0,2 0,1 72 0,01 0,02

Brustdrüse C50 1.858,5 29,2 4,3 161,8 105,0 77,0 65 5,32 11,21

Weibliche Genitalorgane C51-58 866,5 13,6 7,6 75,4 47,3 34,7 66 2,24 5,38

Gebärmutterhals C53 177,5 2,8 6,5 15,5 12,6 10,1 50 0,79 1,12

Gebärmutterkörper C54-55 368,0 5,8 5,2 32,0 18,4 12,9 68 0,76 2,25

Eierstock C56 235,0 3,7 11,7 20,5 12,2 8,8 67 0,54 1,45

Harnorgane C64-68 472,0 7,4 11,4 41,1 21,1 14,4 72 0,69 3,00

Niere C64 253,5 4,0 10,3 22,1 12,0 8,4 71 0,43 1,59

Harnblase C67,

D09.0,D41.4 195,5 3,1 12,0 17,0 8,1 5,3 74 0,23 1,26 Auge, Gehirn und sonstige Teile des ZNS C69-72 100,0 1,6 20,5 8,7 6,0 4,9 64 0,30 0,65

Auge und Augenanhangsgebilde C69 10,0 0,2 10,0 0,9 0,5 0,4 66 0,02 0,06

Gehirn und Zentralnervensystem C70-72 90,0 1,4 21,7 7,8 5,4 4,5 63 0,27 0,59 Schilddrüse u. sonst. endokrine Drüsen C73-75 94,5 1,5 5,8 8,2 6,6 5,5 54 0,39 0,60

Schilddrüse C73 88,5 1,4 2,8 7,7 6,2 5,1 54 0,37 0,56

Sonst. und ungenau bez. Lokalisation C76+C80 166,0 2,6 50,6 14,4 6,3 4,0 73 0,14 1,11

Leukämien und Lymphome C81-96 465,5 7,3 20,2 40,5 22,7 17,0 70 0,85 2,99

Morbus Hodgkin C81 24,5 0,4 4,1 2,1 2,1 2,1 35 0,15 0,17

Non-Hodgkin-Lymphome C82-85, C96 182,0 2,9 11,5 15,8 8,8 6,4 70 0,34 1,15

Plasmozytom und immunprolif. Krankh. C88+C90 94,5 1,5 28,0 8,2 3,8 2,4 73 0,07 0,60

Leukämien C91-95 164,5 2,6 27,7 14,3 8,0 6,1 70 0,29 1,07

Krebs insgesamt (ohne sonstige Haut) C00-97,

ohne C44 6.361,0 100,0 12,3 553,7 325,1 234,0 68 12,95 35,39

Krebs insgesamt C00-97 7.626,5 x 10,4 663,9 381,2 272,0 69

Rate je 100.000 pro Fall5

Ausgewählte in-situ-Tumoren

Melanoma in situ D03 80,5 x - 7,0 4,8 3,9 66

Carcinoma in situ der Brustdrüse D05 213,0 x 0,7 18,5 13,3 9,9 61

Carcinoma in situ der Cervix uteri D06 101,0 x 1,0 8,8 9,5 8,8 37

1 Durchschnitt pro Jahr

2 Anteil an allen Krebsneuerkrankungen (ohne sonstige Haut, C44)

3 Medianes Erkrankungsalter (ohne DCO-Fälle)

4 Risiko, bis zum vollendeten 65. Lebensjahr bzw. im Laufe des Lebens an dem entsprechenden Tumor zu erkranken,

4mit Berücksichtigung konkurrierender Todesursachen (Sterbetafelmethode)

5 Rate je 100.000, die einem Fall entspricht - durch Multiplikation mit der Fallzahl erhält man die entsprechende altersspezifische Rate

Neuerkrankungen Inzidenz je 100.000 Risiko (%)4

Frauen

Tabelle: Krebsneuerkrankungen in Thüringen 2008-2009 nach Lokalisationen und Altersgruppen

Übersicht

(15)

Krebs in Thüringen 2008-2009 | Schriftenreihe des GKR 1/201 1

0-4 5-9 10-14 15-19 20-24 25-29 30-34 35-39 40-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80-84 85 u.ä.

- - - - 0,5 0,5 - 0,5 1,5 6,5 10,5 10,0 5,0 6,5 10,0 7,5 7,5 4,5

- - - 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0

- - - 0,5 1,5 2,0 2,0 1,5 1,0 1,0 0,5 1,5 0,5

- - - 0,5 - 0,5 0,5 2,0 6,0 3,5 2,0 1,5 3,5 1,5 2,5 1,0

- - - - 0,5 - - - 0,5 0,5 - 0,5 1,0 1,0 - 2,0 2,5 1,5

- - - 2,5 2,5 4,0 0,5 2,0 4,5 2,5 - 0,5

- - - - - 2,5 3,5 11,0 15,0 38,0 75,0 99,5 102,0 202,0 254,5 248,0 264,5 258,5

- - - 0,5 0,5 2,0 1,5 2,0 2,5 3,5 4,5 4,0 2,0 3,0

- - - 0,5 - 4,0 2,5 6,0 14,0 14,5 11,5 23,0 39,5 36,0 36,5 46,5

- - - 2,0 1,0 5,0 7,5 20,5 37,0 57,0 54,0 108,0 128,5 126,5 157,5 135,5

- - - 1,0 - 1,0 2,0 5,0 4,5 8,5 10,0 15,5 18,5 14,0 15,0

- - - 1,0 2,5 5,0 8,5 6,0 15,5 19,0 22,0 18,0 23,0

- - - 1,5 1,5 2,0 3,5 11,0 11,0 18,0 36,5 41,5 37,0 32,5 30,0

- - - - - 0,5 0,5 2,0 12,5 15,5 30,5 39,0 26,0 57,0 69,0 59,0 46,5 29,0

- - - 0,5 1,0 1,5 0,5 - 0,5 1,0 0,5 - 1,0

- - - 0,5 - 1,0 11,0 13,0 28,0 36,0 25,5 55,5 65,5 56,0 44,0 25,0

- - 0,5 - - - - 0,5 0,5 1,5 - 1,5 1,0 0,5 1,0 1,5 0,5 1,0

- - - 5,0 5,0 12,5 12,5 26,5 38,0 60,5 77,0 84,0 115,0 209,0 264,0 233,0 198,0 182,0 - - - 4,5 4,5 8,0 9,5 18,0 16,0 25,0 26,5 17,0 18,5 24,5 29,0 26,0 16,5 13,0 - - - 0,5 0,5 4,5 3,0 8,5 22,0 35,5 50,5 67,0 96,5 184,5 235,0 207,0 181,5 169,0

1,5 - - 0,5 - 2,0 - 1,5 2,5 2,0 2,5 1,5 3,0 2,5 6,5 2,5 6,5 4,5

- - - 0,5 - - 0,5 - 1,5 0,5 0,5 -

- - - - 1,0 4,5 15,5 35,0 83,0 157,0 192,5 204,5 198,0 347,0 212,0 156,0 130,5 122,0 - - - 1,0 4,0 6,5 15,5 26,5 37,5 47,0 63,0 78,0 81,5 132,0 128,5 98,0 85,0 62,5 - - - - 1,0 5,0 11,0 20,5 19,0 22,0 18,5 15,0 12,0 15,0 13,0 5,5 11,5 8,5 - - - 0,5 1,0 3,0 7,5 10,0 25,5 36,5 39,5 67,0 65,5 54,5 33,5 24,0 - - - 1,0 1,5 - 3,5 2,5 9,0 13,0 16,0 18,5 22,0 39,5 35,5 27,0 28,0 18,0 1,0 - 0,5 - 1,0 0,5 0,5 1,0 4,0 11,0 16,0 28,5 45,0 67,0 88,5 90,0 67,5 50,0 1,0 - 0,5 - 0,5 - - 1,0 2,5 7,5 9,5 16,5 28,5 40,0 49,5 51,5 27,5 17,5 - - - - 0,5 0,5 0,5 - 1,5 3,5 6,0 10,5 14,0 24,0 35,0 32,0 37,0 30,5

2,0 - 1,5 0,5 2,5 0,5 2,0 1,0 3,5 3,5 5,5 10,5 10,0 18,0 10,0 12,0 10,0 7,0

- - - - 0,5 - - - 0,5 - - 2,0 0,5 3,5 0,5 2,0 - 0,5

2,0 - 1,5 0,5 2,0 0,5 2,0 1,0 3,0 3,5 5,5 8,5 9,5 14,5 9,5 10,0 10,0 6,5 0,5 - - 1,0 2,0 4,5 7,5 4,0 5,5 12,0 9,5 7,0 7,0 10,0 9,5 7,5 4,5 2,5

- - - 1,0 2,0 4,5 7,0 4,0 5,5 11,5 9,0 7,0 6,0 9,0 9,0 6,5 4,0 2,5

- - - - - - 0,5 - 1,5 3,0 4,0 6,5 7,0 20,0 25,5 23,5 34,0 40,5

4,0 1,0 0,5 2,5 6,5 4,0 4,0 4,0 9,5 16,0 16,5 29,5 31,0 65,0 80,0 74,0 69,0 48,5

- - - 1,5 4,5 3,0 2,5 1,0 2,5 2,0 1,0 1,5 1,0 - 1,0 1,0 1,5 0,5

0,5 1,0 0,5 - 1,0 0,5 1,0 0,5 1,5 6,5 8,5 15,0 16,0 29,5 32,0 28,0 22,0 18,0

- - - 2,0 1,0 0,5 2,5 5,5 15,0 19,5 23,0 17,0 8,5

3,5 - - 1,0 1,0 0,5 0,5 2,5 3,5 6,5 6,5 10,5 8,5 20,5 27,5 22,0 28,5 21,5

9,0 1,0 3,0 10,0 22,0 34,0 59,0 105,0 192,5 338,0 452,0 533,0 535,0 952,0 924,0 805,5 742,5 643,5 9,0 1,0 3,0 10,5 22,5 38,5 62,0 113,5 214,5 373,5 502,5 600,0 631,5 1.136,5 1.159,0 1.012,5 924,0 812,5 2,441 2,445 2,793 2,047 1,434 1,536 1,821 1,500 1,161 1,029 1,094 1,155 1,592 1,154 1,295 1,788 2,199 2,738

- - - - 3,0 4,5 2,0 6,0 3,5 4,5 2,0 4,0 6,0 13,0 12,5 10,0 7,5 2,0

- - - 1,5 - 6,0 7,5 18,0 38,0 30,0 27,5 41,5 20,5 12,5 5,0 5,0

- - - - 8,0 18,5 15,5 16,5 17,0 8,0 7,0 1,5 1,5 3,0 3,0 0,5 0,5 0,5

Fälle je Altersgruppe

GKR, Registerstelle Registrierungsstand: 31.12.2012

Tabelle (Fortsetzung) Frauen

Übersicht

(16)

Lokalisation ICD-10 Anzahl1 (%)2 roh ESR WSR 0-19 30-44 45-59 60-74 75 u.ä.

Mund und Rachen C00-14 118,5 3,3 10,6 7,6 5,4 - 6,0 51,0 44,0 17,5

Lippe C00 1,0 0,0 0,1 0,1 0,0 - - - - 1,0

Zunge C01-02 19,5 0,5 1,7 1,2 0,8 - - 9,0 7,0 3,5

Mund, sonst./n.n.bez. C03-06 26,5 0,7 2,4 1,7 1,3 - 3,0 12,5 7,0 4,0

Speicheldrüsen C07-08 4,0 0,1 0,4 0,2 0,1 - - - 1,5 2,5

Rachen C09-14 67,5 1,9 6,0 4,4 3,1 - 3,0 29,5 28,5 6,5

Verdauungsorgane C15-26 1.229,0 34,0 109,8 73,4 47,6 1,0 15,0 187,5 577,0 448,5

Speiseröhre C15 92,5 2,6 8,3 5,7 3,9 - 1,0 25,5 45,0 21,0

Magen C16 222,5 6,2 19,9 13,4 8,4 0,5 3,5 33,0 88,5 97,0

Dickdarm und Mastdarm C18-21 437,0 12,1 39,1 26,2 16,7 - 4,5 57,5 198,5 176,5 Leber und intrahepatische Gallengänge C22 165,0 4,6 14,7 9,6 6,3 - 0,5 23,0 90,5 51,0

Gallenblase C23-24 50,0 1,4 4,5 2,9 1,8 - 0,5 1,5 27,5 20,5

Bauchspeicheldrüse C25 239,5 6,6 21,4 14,3 9,5 0,5 4,0 43,5 117,5 74,0

Atmungs- u. sonst. intrathorakale Organe C30-39 903,0 25,0 80,7 53,9 35,5 - 7,5 157,0 446,0 292,5

Kehlkopf C32 34,5 1,0 3,1 2,1 1,4 - 0,5 9,0 15,5 9,5

Trachea, Bronchien und Lunge C33-34 856,5 23,7 76,5 51,0 33,5 - 6,5 146,5 423,5 280,0

Knochen und Gelenkknorpel C40-41 7,5 0,2 0,7 0,5 0,4 1,0 1,0 1,0 2,5 2,0

Haut C43-44 53,0 x 4,7 3,3 2,1 0,5 2,5 8,5 16,0 25,5

Malignes Melanom der Haut C43 38,5 1,1 3,4 2,4 1,6 0,5 2,5 7,0 13,5 15,0

Sonstige bösartige Hauttumoren C44 14,5 x 1,3 1,0 0,5 - - 1,5 2,5 10,5

Weichteile und mesotheliales Gewebe C45-49 31,0 0,9 2,8 2,1 1,5 1,5 2,0 5,5 11,5 10,5

Mesotheliom C45 8,0 0,2 0,7 0,5 0,3 - - 1,5 4,0 2,5

Brustdrüse C50 4,0 0,1 0,4 0,2 0,2 - - - 3,0 1,0

Männliche Genitalorgane C60-63 360,5 10,0 32,2 21,9 12,7 0,5 3,0 16,0 120,5 220,5

Prostata C61 349,5 9,7 31,2 21,0 12,1 - - 12,0 120,0 217,5

Hoden C62 5,0 0,1 0,4 0,4 0,4 0,5 2,5 1,5 0,5 -

Harnorgane C64-68 299,5 8,3 26,8 17,9 10,9 - 1,0 35,0 122,5 141,0

Niere C64 137,0 3,8 12,2 7,9 5,1 - 0,5 23,5 63,5 49,5

Harnblase C67,

D09.0,D41.4 132,5 3,7 11,8 8,2 4,7 - 0,5 9,5 45,0 77,5 Auge, Gehirn und sonstige Teile des ZNS C69-72 103,5 2,9 9,2 6,9 5,1 2,5 9,5 30,0 40,0 21,5

Auge und Augenanhangsgebilde C69 5,0 0,1 0,4 0,3 0,2 - - 1,0 3,0 1,0

Gehirn und Zentralnervensystem C70-72 98,5 2,7 8,8 6,6 4,9 2,5 9,5 29,0 37,0 20,5 Schilddrüse u. sonst. endokrine Drüsen C73-75 20,5 0,6 1,8 1,3 1,0 1,0 1,5 3,5 10,0 4,5

Schilddrüse C73 10,5 0,3 0,9 0,6 0,4 - 1,0 2,5 4,5 2,5

Sonst. und ungenau bez. Lokalisation C76+C80 121,5 3,4 10,9 7,4 4,7 0,5 2,5 16,5 51,0 51,0 Leukämien und Lymphome C81-96 262,5 7,3 23,5 15,8 10,3 3,0 6,0 32,5 112,5 108,5

Morbus Hodgkin C81 5,5 0,2 0,5 0,3 0,2 - 0,5 1,5 2,5 1,0

Non-Hodgkin-Lymphome C82-85, C96 87,5 2,4 7,8 5,3 3,5 1,0 3,5 13,5 34,0 35,5

Plasmozytom und immunprolif. Krankh. C88+C90 59,5 1,6 5,3 3,5 2,2 - - 6,5 27,5 25,5

Leukämien C91-95 110,0 3,0 9,8 6,6 4,3 2,0 2,0 11,0 48,5 46,5

Primärtumor an mehreren Lokalisationen C97 114,0 x 10,2 6,7 4,0 0,5 1,0 15,5 37,0 60,0

Krebs insgesamt (ohne sonstige Haut) C00-97,

ohne C44 3.613,5 100,0 322,9 217,9 140,9 12,0 58,5 558,0 1.591,0 1.394,0 Krebs insgesamt C00-97 3.628,0 x 324,2 218,9 141,4 12,0 58,5 559,5 1.593,5 1.404,5

Rate je 100.000 pro Fall3 0,301 0,427 0,354 0,500 1,427

1 Durchschnitt pro Jahr

2 Anteil an allen Krebstodesfällen (ohne sonstige Haut, C44)

3 Rate je 100.000, die einem Fall entspricht - durch Multiplikation mit der Fallzahl erhält man die entsprechende altersspezifische Rate

Sterbefälle Mortalität je 100.000 Fälle je Altersgruppe

Tabelle: Krebstodesfälle in Thüringen 2008-2009 nach Lokalisationen und Altersgruppen Männer

Übersicht

(17)

Krebs in Thüringen 2008-2009 | Schriftenreihe des GKR 1/201 1

Lokalisation ICD-10 Anzahl1 (%)2 roh ESR WSR 0-19 30-44 45-59 60-74 75 u.ä.

Mund und Rachen C00-14 21,5 0,7 1,9 1,0 0,7 - 0,5 4,0 7,5 9,5

Lippe C00 - - - -

Zunge C01-02 4,5 0,2 0,4 0,2 0,2 - - 1,0 2,5 1,0

Mund, sonst./n.n.bez. C03-06 7,0 0,2 0,6 0,3 0,2 - - 1,0 1,5 4,5

Speicheldrüsen C07-08 2,5 0,1 0,2 0,1 0,1 - - - 0,5 2,0

Rachen C09-14 7,5 0,3 0,7 0,4 0,3 - 0,5 2,0 3,0 2,0

Verdauungsorgane C15-26 990,0 34,5 86,2 38,7 24,8 0,5 9,5 91,0 312,0 577,0

Speiseröhre C15 16,5 0,6 1,4 0,8 0,5 - 0,5 2,5 7,5 6,0

Magen C16 154,0 5,4 13,4 6,1 3,9 - 3,5 16,0 44,5 90,0

Dickdarm und Mastdarm C18-21 390,0 13,6 33,9 14,7 9,2 - 3,5 33,0 107,5 246,0 Leber und intrahepatische Gallengänge C22 86,5 3,0 7,5 3,5 2,3 0,5 - 8,5 28,5 49,0

Gallenblase C23-24 103,5 3,6 9,0 3,8 2,4 - - 9,5 29,5 64,5

Bauchspeicheldrüse C25 218,5 7,6 19,0 8,9 5,8 - 1,5 20,5 86,5 110,0

Atmungs- u. sonst. intrathorakale Organe C30-39 271,0 9,4 23,6 12,5 8,5 0,5 7,0 51,5 99,5 112,5

Kehlkopf C32 3,0 0,1 0,3 0,1 0,1 - - 1,0 1,0 1,0

Trachea, Bronchien und Lunge C33-34 263,5 9,2 22,9 12,2 8,2 0,5 6,5 49,5 98,5 108,5

Knochen und Gelenkknorpel C40-41 4,0 0,1 0,3 0,3 0,3 1,0 - - 0,5 2,5

Haut C43-44 46,5 x 4,0 1,8 1,1 - 1,5 5,0 12,0 28,0

Malignes Melanom der Haut C43 34,0 1,2 3,0 1,4 0,9 - 1,5 4,5 10,0 18,0

Sonstige bösartige Hauttumoren C44 12,5 x 1,1 0,4 0,2 - - 0,5 2,0 10,0

Weichteile und mesotheliales Gewebe C45-49 29,5 1,0 2,6 1,4 1,1 2,0 1,5 2,5 9,5 14,0

Mesotheliom C45 3,0 0,1 0,3 0,1 0,1 - - - 2,0 1,0

Brustdrüse C50 432,5 15,1 37,6 20,0 13,7 - 15,5 75,5 158,5 183,0

Weibliche Genitalorgane C51-58 347,0 12,1 30,2 15,2 10,3 2,0 11,5 45,0 127,0 161,5

Gebärmutterhals C53 72,0 2,5 6,3 4,0 3,0 1,5 8,0 17,0 22,5 23,0

Gebärmutterkörper C54-55 88,0 3,1 7,7 3,3 2,1 - 0,5 4,5 32,0 51,0

Eierstock C56 150,5 5,2 13,1 6,5 4,4 0,5 2,0 21,0 62,5 64,5

Harnorgane C64-68 166,5 5,8 14,5 6,4 4,0 - 1,0 14,0 50,5 101,0

Niere C64 91,5 3,2 8,0 3,7 2,3 - - 9,0 32,5 50,0

Harnblase C67,

D09.0,D41.4 55,0 1,9 4,8 2,0 1,2 - 1,0 4,5 11,5 38,0 Auge, Gehirn und sonstige Teile des ZNS C69-72 77,0 2,7 6,7 3,9 2,9 2,5 2,0 11,5 33,5 27,5

Auge und Augenanhangsgebilde C69 2,5 0,1 0,2 0,1 0,1 - - - 1,5 1,0

Gehirn und Zentralnervensystem C70-72 74,5 2,6 6,5 3,8 2,8 2,5 2,0 11,5 32,0 26,5 Schilddrüse u. sonst. endokrine Drüsen C73-75 25,0 0,9 2,2 1,1 0,8 0,5 0,5 3,5 11,0 9,5

Schilddrüse C73 15,0 0,5 1,3 0,6 0,4 - - 1,5 5,5 8,0

Sonst. und ungenau bez. Lokalisation C76+C80 141,5 4,9 12,3 5,4 3,4 - 1,5 11,5 36,5 92,0 Leukämien und Lymphome C81-96 247,5 8,6 21,5 9,7 6,2 0,5 5,0 18,5 81,0 142,5

Morbus Hodgkin C81 5,0 0,2 0,4 0,2 0,2 - 0,5 0,5 1,5 2,5

Non-Hodgkin-Lymphome C82-85, C96 70,5 2,5 6,1 2,8 1,8 - 2,0 5,5 24,5 38,5

Plasmozytom und immunprolif. Krankh. C88+C90 58,0 2,0 5,0 2,2 1,4 - 1,0 2,0 19,0 36,0

Leukämien C91-95 114,0 4,0 9,9 4,4 2,9 0,5 1,5 10,5 36,0 65,5

Primärtumor an mehreren Lokalisationen C97 83,0 x 7,2 3,2 2,0 - 1,0 6,5 27,0 48,5

Krebs insgesamt (ohne sonstige Haut) C00-97,

ohne C44 2.870,0 100,0 249,8 120,3 79,5 9,5 58,0 339,5 964,0 1.499,0 Krebs insgesamt C00-97 2.882,5 x 250,9 120,7 79,7 9,5 58,0 340,0 966,0 1.509,0

Rate je 100.000 pro Fall3 2,441 2,445 2,793 2,047 1,434

1 Durchschnitt pro Jahr

2 Anteil an allen Krebstodesfällen (ohne sonstige Haut, C44)

3 Rate je 100.000, die einem Fall entspricht - durch Multiplikation mit der Fallzahl erhält man die entsprechende altersspezifische Rate

Sterbefälle Mortalität je 100.000 Fälle je Altersgruppe

GKR, Registerstelle Registrierungsstand: 31.12.2012

Tabelle: Krebstodesfälle in Thüringen 2008-2009 nach Lokalisationen und Altersgruppen Frauen

Übersicht

(18)

Häufigste Krebsneuerkrankungen und Krebstodesfälle in Thüringen 2008-2009 nach Altersgruppen

0-14 Jahre% 15-29 Jahre% 30-44 Jahre% 45-59 Jahre% 60-74 Jahre% 75 Jahre und älter% alle Altersgruppen% 1Leukämien40,0 Hoden34,2 Hoden22,6 Prostata15,1 Prostata28,6 Prostata21,5 Prostata23,0 2Weichteilgewebe13,3 Melanom der Haut16,1 Melanom der Haut11,4 Lunge14,5 Darm14,2 Darm15,1 Lunge13,8 3Non-Hodgkin-Lymph.13,3 Hodgkin-Lymphom11,2 Darm8,4 Darm11,7 Lunge14,0 Lunge14,5 Darm13,7 4Gehirn, ZNS6,7 Gehirn, ZNS8,7 Lippe, Mund, Rachen8,0 Lippe, Mund, Rachen9,9 Harnblase7,0 Harnblase10,8 Harnblase7,6 5Hodgkin-Lymphom6,7 Non-Hodgkin-Lymph.5,6 Non-Hodgkin-Lymph.5,9 Niere6,4 Niere5,0 Magen6,1 Niere5,0 6Knochen, Gelenkknorpel4,4 Leukämien5,6 Lunge5,3 Harnblase5,7 Magen3,5 Niere4,1 Magen4,1 7Nebenniere4,4 Schilddrüse3,7 Niere5,0 Melanom der Haut4,2 Bauchspeicheldrüse3,4 Bauchspeicheldrüse3,6 Lippe, Mund, Rachen3,7 8Darm2,2 Darm2,5 Harnblase4,6 Bauchspeicheldrüse3,7 Melanom der Haut3,1 Leukämien3,5 Bauchspeicheldrüse3,5 9Bauchspeicheldrüse2,2 Lippe, Mund, Rachen1,9 Gehirn, ZNS3,9 Magen3,7 Leber, intrahep. Galleng.2,9Leber, intrahep. Galleng.3,0 Melanom der Haut3,3 10Auge2,2 Lunge1,9 Leukämien3,9 Speiseröhre3,1 Lippe, Mund, Rachen2,7 Non-Hodgkin-Lymph.2,6 Non-Hodgkin-Lymph.2,8 Fälle 45 Fälle 161 Fälle 438 Fälle 2.805 Fälle 7.655 Fälle 3.993 Fälle 15.097 1Gehirn, ZNS26,9 Melanom der Haut25,8 Brustdrüse37,4 Brustdrüse41,9 Brustdrüse31,4 Darm19,1 Brustdrüse29,2 2Leukämien26,9 Hodgkin-Lymphom13,6 Gebärmutterhals14,2 Darm8,7 Darm12,0 Brustdrüse18,6 Darm13,2 3Non-Hodgkin-Lymph.15,4 Schilddrüse11,4 Melanom der Haut12,2 Lunge5,8 Gebärmutterkörper7,1 Lunge5,7 Lunge5,7 4Weichteilgewebe11,5 Gebärmutterhals9,1 Schilddrüse4,6 Gebärmutterkörper5,4 Lunge6,1 Magen5,4 Gebärmutterkörper5,7 5Niere11,5 Brustdrüse8,3 Eierstock4,2 Melanom der Haut5,2 Niere4,9 Gebärmutterkörper4,9 Melanom der Haut4,0 6Knochen, Gelenkknorpel3,8 Gehirn, ZNS4,5 Darm3,8 Gebärmutterhals4,2 Eierstock4,0 Bauchspeicheldrüse4,5 Niere4,0 7Nebenniere3,8 Weichteilgewebe3,8 Lunge3,4 Eierstock3,6 Bauchspeicheldrüse4,0 Harnblase4,5 Eierstock3,7 8Eierstock3,8 Gebärmutterkörper2,9 Magen2,6 Non-Hodgkin-Lymph.3,2 Niere4,4 Magen3,7 9Leukämien3,8 Magen1,8 Niere2,5 Magen3,1 Eierstock3,3 Bauchspeicheldrüse3,6 10Darm3,0 Leukämien1,8 Non-Hodgkin-Lymph.2,3 Harnblase3,0 Leukämien3,3 Harnblase3,1 Fälle 26 Fälle 132 Fälle 713 Fälle 2.646 Fälle 4.822 Fälle 4.383 Fälle 12.722 0-14 Jahre% 15-29 Jahre% 30-44 Jahre% 45-59 Jahre% 60-74 Jahre% 75 Jahre und älter% alle Altersgruppen% 1Weichteilgewebe33,3 Gehirn, ZNS16,7 Gehirn, ZNS16,2 Lunge26,3 Lunge26,6 Lunge20,1 Lunge23,7 2Gehirn, ZNS33,3 Leukämien16,7 Lunge11,1 Darm10,3 Darm12,5 Prostata15,6 Darm12,1 3Nebenniere16,7 Knochen, Gelenkknorpel11,1 Lippe, Mund, Rachen10,3 Lippe, Mund, Rachen9,1 Prostata7,5 Darm12,7 Prostata9,7 4Leukämien16,7 Non-Hodgkin-Lymph.11,1 Darm7,7 Bauchspeicheldrüse7,8 Bauchspeicheldrüse7,4 Magen7,0 Bauchspeicheldrüse6,6 5Magen5,6 Bauchspeicheldrüse6,8 Magen5,9 Leber, intrahep. Galleng.5,7 Harnblase5,6 Magen6,2 6Bauchspeicheldrüse5,6 Magen6,0 Gehirn, ZNS5,2 Magen5,6 Bauchspeicheldrüse5,3 Leber, intrahep. Gallen4,6 7Melanom der Haut5,6 Non-Hodgkin-Lymph.6,0 Speiseröhre4,6 Niere4,0 Leber, intrahep. Galleng.3,7 Niere3,8 8Weichteilgewebe5,6 Melanom der Haut4,3 Niere4,2 Leukämien3,0 Niere3,6 Harnblase3,7 9Hoden5,6 Hoden4,3 Leber, intrahep. Galleng.4,1 Speiseröhre2,8 Leukämien3,3 Lippe, Mund, Rachen3,3 10Sonst. endokr. Drüsen5,6 Weichteilgewebe3,4 Non-Hodgkin-Lymph.2,4 Harnblase2,8 Non-Hodgkin-Lymph.2,5 Leukämien3,0 Fälle 6 Fälle 18 Fälle 117 Fälle 1.116 Fälle 3.182 Fälle 2.788 Fälle 7.227 1Knochen, Gelenkknorpel40,0 Weichteilgewebe21,4 Brustdrüse26,7 Brustdrüse22,2 Brustdrüse16,4 Darm16,4 Brustdrüse15,1 2Gehirn, ZNS40,0 Gebärmutterhals21,4 Gebärmutterhals13,8 Lunge14,6 Darm11,2 Brustdrüse12,2 Darm13,6 3Weichteilgewebe20,0 Gehirn, ZNS21,4 Lunge11,2 Darm9,7 Lunge10,2 Bauchspeicheldrüse7,3 Lunge9,2 4Leber, intrahep. Galleng.7,1 Magen6,0 Eierstock6,2 Bauchspeicheldrüse9,0 Lunge7,2 Bauchspeicheldrüse7,6 5Lunge7,1 Darm6,0 Bauchspeicheldrüse6,0 Eierstock6,5 Magen6,0 Magen5,4 6Eierstock7,1 Eierstock3,4 Gebärmutterhals5,0 Magen4,6 Leukämien4,4 Eierstock5,2 7Nebenniere7,1 Gehirn, ZNS3,4 Magen4,7 Leukämien3,7 Gallenblase4,3 Leukämien4,0 8Leukämien7,1 Non-Hodgkin-Lymph.3,4 Gehirn, ZNS3,4 Niere3,4 Eierstock4,3 Gallenblase3,6 9Bauchspeicheldrüse2,6 Leukämien3,1 Gehirn, ZNS3,3 Niere3,3 Niere3,2 10Melanom der Haut2,6 Gallenblase2,8 Gallenblase3,1 Leber, intrahep. Galleng.3,3 Leber, intrahep. Gallen3,0 Fälle 5 Fälle 14 Fälle 116 Fälle 679 Fälle 1.928 Fälle 2.998 Fälle 5.740

männlich weiblich

K r e b s n e u e r k r a n k u n g e n K r e b s t o d e s f ä l l e

männlich weiblich

Übersicht

(19)

Krebs in Thüringen 2008-2009 | Schriftenreihe des GKR 1/201 1

Ausgewählte Tumorentitäten in Thüringen 2008-2009

Inzidenz - Mortalität - Überleben

(20)

Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44)

Krebs insgesamt (C00-C9 ohne C44)

1 Durchschnitt pro Jahr * statistisch signifikant (p < 0,05)

Quelle für Deutschland-Angaben: GEKID 2012 • keine Angabe

Thüringen GKR-Gebiet Deutschland

Männer Frauen Männer Frauen Männer Frauen

Anzahl Neuerkrankungen1 7.548,5 6.361,0 53.674,0 46.123,5 258.300 226.400

Erwartete Fallzahl 2013 8.305 6.492 59.891 46.573

(von – bis) 7.501 – 9.272 5.738 - 7.414 57.270 - 62.699 44.203 - 49.125 • •

Raten je 100.000

Rohe Rate 674,6 553,7 663,6 551,0 642,9 541,4

Europastandard (ESR) 461,7 325,1 463,4 332,6 467,1 354,1

Geschlechterverhältnis 1,19 : 1 1,16 : 1 1,14 : 1

‡ jährliche Veränderung

(letzte 10 Jahre, AAPC in %) + 0,5 * + 0,9 * + 0,4 * + 0,8 *

Qualitätsindikatoren

HV-Anteil (%) 87,5 86,8 86,2 85,2

DCO-Anteil (%) 11,7 12,3 12,1 13,1 9,9 11,4

Verhältnis M/I 0,48 0,45 0,47 0,45 0,45 0,44

Erkrankungsalter (Median) 68 68 68 67 69 68

Inzidenz in Thüringen 2008-2009

Männer Altersverteilung (Rate je 100.000) in Thüringen Frauen

0 500 1.000 1.500 2.000 2.500 3.000 3.500

0- 5- 10- 15- 20- 25- 30- 35- 40- 45- 50- 55- 60- 65- 70- 75- 80- 85-

1988-1989 2008-2009

0 500 1.000 1.500 2.000 2.500 3.000 3.500

0- 5- 10- 15- 20- 25- 30- 35- 40- 45- 50- 55- 60- 65- 70- 75- 80- 85-

1988-1989 2008-2009

Männer Trendverlauf (ESR je 100.000) Frauen

0 100 200 300 400 500 600

1960 1965 1970 1975 1980 1985 1990 1995 2000 2005 2010

Deut schland GKR ohne Berlin Thüringen

0 100 200 300 400 500 600

1960 1965 1970 1975 1980 1985 1990 1995 2000 2005 2010

Deut schland GKR ohne Berlin Thüringen

(21)

Krebs in Thüringen 2008-2009 | Schriftenreihe des GKR 1/201 19

Krebs insgesamt (C00-C9 ohne C44)

Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44)

Inzidenz in Thüringen 2008-2009 nach Kreisen

Erfurt

Gera Jena

Suhl

Weimar Eisenach

Eichsfeld

Nordhausen

Wartburgkreis

Unstrut-Hainich-Kreis

Kyffhäuserkreis

Gotha

Sömmerda

Hildburghausen Ilm-Kreis

Weimarer Land

Sonneberg

Saalfeld-Rudolstadt

Saale-Orla-Kreis Greiz Schmalkalden-

Meiningen

Altenburger Land Saale-

Holzland- Kreis

0 99 111 125 141 159 179 201 225 251 279 309 341 375 411 449 489 531 575 621 669 719 4% 12% 17% 42%

11% 13%

Fälle1 ESR

Deutschland 258.300 467,1

Thüringen 7.548,5.548,5 461,7

Erfurt 747,0 558,1

Gera 391,5 500,8

Jena 324,5 486,2

Suhl 134,5 401,4

Weimar 204,0 489,4

Eisenach 143,0 449,4

Eichsfeld 310,0 433,3

Nordhausen 283,0 413,7

Wartburgkreis 433,0 442,2

Unstrut-Hainich-Kreis 357,5 464,8

Kyffhäuserkreis 294,0 470,0

Schmalkalden-Meiningen 458,5 464,3

Gotha 478,0 477,7

Sömmerda 246,0 471,8

Hildburghausen 219,0 463,5

Ilm-Kreis 371,0 451,9

Weimarer Land 291,0 501,1

Sonneberg 189,5 422,3

Saalfeld-Rudolstadt 357,0 392,6 Saale-Holzland-Kreis 298,5 475,0 Saale-Orla-Kreis 221,5 331,2

Greiz 355,5 406,4

Altenburger Land 441,0 545,6

1Durchschnitt pro Jahr

Säulenhöhe entspricht dem Bevölkerungsanteil je Klasse

Männer

Männer

Altersstandardisierte Rate (ESR je 100.000)

rst 2011

Erfurt

Gera Jena

Suhl

Weimar Eisenach

Eichsfeld

Nordhausen

Wartburgkreis

Unstrut-Hainich-Kreis

Kyffhäuserkreis

Gotha

Sömmerda

Hildburghausen Ilm-Kreis

Weimarer Land

Sonneberg Saalfeld-Rudolstadt

Saale-Orla-Kreis Greiz Schmalkalden-

Meiningen

Altenburger Land Saale-

Holzland- Kreis

10% 18% 36% 37%

Fälle1 ESR

Deutschland 226.400 354,1

Thüringen 6.361,0.361,0 325,1

Erfurt 614,5 371,2

Gera 335,0 344,0

Jena 265,0 343,5

Suhl 122,5 332,9

Weimar 171,0 338,9

Eisenach 133,0 338,7

Eichsfeld 228,5 262,9

Nordhausen 281,5 345,2

Wartburgkreis 333,0 295,4

Unstrut-Hainich-Kreis 293,5 313,1

Kyffhäuserkreis 227,5 297,1

Schmalkalden-Meiningen 408,0 348,8

Gotha 408,0 351,4

Sömmerda 217,0 362,2

Hildburghausen 185,0 329,7

Ilm-Kreis 306,0 309,9

Weimarer Land 232,0 334,5

Sonneberg 173,0 305,7

Saalfeld-Rudolstadt 327,0 294,2 Saale-Holzland-Kreis 250,0 325,0 Saale-Orla-Kreis 245,0 316,4

Greiz 287,0 266,0

Altenburger Land 318,0 324,5

1Durchschnitt pro Jahr

Frauen

Frauen

(22)

Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44)

Krebs insgesamt (C00-C9 ohne C44)

Keine Stadienauswertung, da die UICC-Stadien tumorübergreifend nicht vergleichbar sind.

Relative 5-Jahre-Überlebensrate im Zeitverlauf Relative 5-Jahre-Überlebensrate nach Alter

0%

10%

20%

30%

40%

50%

60%

70%

80%

90%

100%

15-44 J. 45-74 J. 75 J. u. ä. 15-44 J. 45-74 J. 75 J. u. ä.

Männer Frauen

Relative Überlebensrate im Zeitverlauf – Männer Relative Überlebensrate im Zeitverlauf - Frauen

Relative Überlebensrate nach Alter – Männer Relative Überlebensrate nach Alter - Frauen

0%

10%

20%

30%

40%

50%

60%

70%

80%

90%

100%

0 1 2 3 4 5

Jahre

1961-1964 1980-1984 2001-2005

0%

10%

20%

30%

40%

50%

60%

70%

0 1 2 3 4 5

Jahre 80%

90%

100%

15-44 J. 45-74 J. 75 J. u. ä.

0%

10%

20%

30%

40%

50%

60%

0 1 2 3 4 5

Jahre 70%

80%

90%

100%

15-44 J. 45-74 J. 75 J. u. ä.

0%

10%

20%

30%

40%

50%

60%

70%

0 1 2 3 4 5

Jahre 80%

90%

100%

1961-1965 1980-1984 2001-2005 70%

80%

90%

100%

0%

10%

20%

30%

40%

50%

60%

1961-1965 1980-1984 2001-2005 1961-1965 1980-1984 2001-2005 Männer Frauen

Überlebensraten und Stadien in Thüringen 2001-2005

(23)

Krebs in Thüringen 2008-2009 | Schriftenreihe des GKR 1/201 21

Krebs insgesamt (C00-C97 ohne C44)

Krebs insgesamt (C00-C9 ohne C44)

Erfurt

Gera Jena

Suhl

Weimar Eisenach

Eichsfeld

Nordhausen

Wartburgkreis Unstrut-Hainich-Kreis

Kyffhäuserkreis

Gotha

Sömmerda

Hildburghausen Ilm-Kreis

Weimarer Land

Sonneberg Saalfeld-Rudolstadt

Saale-Orla-Kreis Greiz Schmalkalden-

Meiningen

Altenburger Land Saale-

Holzland- Kreis

0 99 111 125 141 159 179 201 225 251 279 309 341 375 411 449 489 531 575 621 669 719 15% 41% 44%

Fälle1 ESR

Deutschland 12 0,0

Thüringen 3.613,5.613,5 217,9

Erfurt 301,0 226,3

Gera 176,9 213,8

Jena 148,9 191,8

Suhl 73,3 188,7

Weimar 94,6 231,2

Eisenach 73,9 222,3

Eichsfeld 159,2 197,3

Nordhausen 154,6 225,8

Wartburgkreis 221,0 202,7

Unstrut-Hainich-Kreis 174,7 201,7

Kyffhäuserkreis 144,1 231,6

Schmalkalden-Meiningen 222,4 207,5

Gotha 229,5 245,6

Sömmerda 115,5 228,2

Hildburghausen 107,9 228,3

Ilm-Kreis 197,5 242,0

Weimarer Land 127,0 214,5

Sonneberg 110,5 236,2

Saalfeld-Rudolstadt 192,5 203,2 Saale-Holzland-Kreis 133,5 214,4 Saale-Orla-Kreis 139,0 195,5

Greiz 200,0 219,3

Altenburger Land 199,0 239,7

1Durchschnitt pro Jahr

Säulenhöhe entspricht dem Bevölkerungsanteil je Klasse

Männer Männer

ESR je 100.000

rst 2011

Erfurt

Gera Jena

Suhl

Weimar Eisenach

Eichsfeld

Nordhausen

Wartburgkreis Unstrut-Hainich-Kreis

Kyffhäuserkreis

Gotha

Sömmerda

Hildburghausen Ilm-Kreis

Weimarer Land

Sonneberg Saalfeld-Rudolstadt

Saale-Orla-Kreis Greiz Schmalkalden-

Meiningen

Altenburger Land Saale-

Holzland- Kreis 3%

21% 51%

7%

19%

Fälle1 ESR

Deutschland 12 0,0

Thüringen 2.870,0.870,0 120,3

Erfurt 281,5 143,6

Gera 170,8 117,2

Jena 133,8 107,6

Suhl 63,8 110,3

Weimar 91,7 108,7

Eisenach 68,4 126,3

Eichsfeld 140,6 127,1

Nordhausen 140,3 147,9

Wartburgkreis 190,9 116,4

Unstrut-Hainich-Kreis 161,3 117,7

Kyffhäuserkreis 131,6 120,6

Schmalkalden-Meiningen 201,0 143,1

Gotha 208,3 121,9

Sömmerda 102,9 119,3

Hildburghausen 100,4 98,4

Ilm-Kreis 133,0 105,1

Weimarer Land 103,0 120,6

Sonneberg 77,5 101,2

Saalfeld-Rudolstadt 161,5 117,2 Saale-Holzland-Kreis 92,5 109,8 Saale-Orla-Kreis 119,0 119,1

Greiz 146,0 112,8

Altenburger Land 142,0 112,5

1Durchschnitt pro Jahr

Frauen

Frauen

Erfurt

Gera Jena

Suhl

Weimar Eisenach

Eichsfeld

Nordhausen

Wartburgkreis

Unstrut-Hainich-Kreis

Kyffhäuserkreis

Gotha

Sömmerda

Hildburghausen Ilm-Kreis

Weimarer Land

Sonneberg

Saalfeld-Rudolstadt

Saale-Orla-Kreis Greiz Schmalkalden-

Meiningen

Altenburger Land Saale-

Holzland- Kreis 3%

21% 51%

7%

19%

Fälle1 ESR

Deutschland 12 0,0

Thüringen 2.870,0.870,0 120,3

Erfurt 281,5 143,6

Gera 170,8 117,2

Jena 133,8 107,6

Suhl 63,8 110,3

Weimar 91,7 108,7

Eisenach 68,4 126,3

Eichsfeld 140,6 127,1

Nordhausen 140,3 147,9

Wartburgkreis 190,9 116,4

Unstrut-Hainich-Kreis 161,3 117,7

Kyffhäuserkreis 131,6 120,6

Schmalkalden-Meiningen 201,0 143,1

Gotha 208,3 121,9

Sömmerda 102,9 119,3

Hildburghausen 100,4 98,4

Ilm-Kreis 133,0 105,1

Weimarer Land 103,0 120,6

Sonneberg 77,5 101,2

Saalfeld-Rudolstadt 161,5 117,2 Saale-Holzland-Kreis 92,5 109,8 Saale-Orla-Kreis 119,0 119,1

Greiz 146,0 112,8

Altenburger Land 142,0 112,5

1Durchschnitt pro Jahr

Frauen

Frauen

1 Durchschnitt pro Jahr * statistisch signifikant (p < 0,05)

2 GKR-Gebiet ohne Berlin

Quelle: Amtliche Todesursachenstatistik

Thüringen GKR-Gebiet Deutschland

Männer Frauen Männer Frauen Männer Frauen

Anzahl Sterbefälle1 3.613,5 2.869,5 25.481,0 20.799,0 116.127 99.364

Raten je 100.000

Rohe Rate 322,9 249,8 315,0 248,5 289,0 237,6

Europastandard (ESR) 218,0 120,2 216,7 125,0 203,5 129,5

Geschlechterverhältnis 1,26 : 1 1,23 : 1 1,17 : 1

‡ jährliche Veränderung in den

letzten 10 Jahren (AAPC) [%]2 - 1,4 * - 1,2 * - 1,8 * - 1,6 * - 1,9 * - 1,4 *

Sterbealter (Median) 72 75 71 75 72 75

0 500 1.000 1.500 2.000 2.500 3.000 3.500

0- 5- 10- 15- 20- 25- 30- 35- 40- 45- 50- 55- 60- 65- 70- 75- 80- 85- männlich 1998-1999 männlich 2008-2009

weiblich 1998-1999 weiblich 2008-2009

0 50 100 150 200 250 300

1990 1992 1994 1996 1998 2000 2002 2004 2006 2008 2010

Deut schland, m GKR ohne Berlin, m Thüringen, m Deut schland, w GKR ohne Berlin, w Thüringen, w

Altersverteilung (Rate je 100.000) in Thüringen Trendverlauf (ESR je 100.000)

Mortalität in Thüringen 2008-2009

Erfurt

Gera Jena

Suhl

Weimar Eisenach

Eichsfeld

Nordhausen

Wartburgkreis

Unstrut-Hainich-Kreis

Kyffhäuserkreis

Gotha

Sömmerda

Hildburghausen Ilm-Kreis

Weimarer Land

Sonneberg

Saalfeld-Rudolstadt

Saale-Orla-Kreis Greiz Schmalkalden-

Meiningen

Altenburger Land Saale-

Holzland- Kreis

0 99 111 125 141 159 179 201 225 251 279 309 341 375 411 449 489 531 575 621 669 719 15% 41% 44%

Fälle1 ESR

Deutschland 12 0,0

Thüringen 3.613,5.613,5 217,9

Erfurt 301,0 226,3

Gera 176,9 213,8

Jena 148,9 191,8

Suhl 73,3 188,7

Weimar 94,6 231,2

Eisenach 73,9 222,3

Eichsfeld 159,2 197,3

Nordhausen 154,6 225,8

Wartburgkreis 221,0 202,7

Unstrut-Hainich-Kreis 174,7 201,7

Kyffhäuserkreis 144,1 231,6

Schmalkalden-Meiningen 222,4 207,5

Gotha 229,5 245,6

Sömmerda 115,5 228,2

Hildburghausen 107,9 228,3

Ilm-Kreis 197,5 242,0

Weimarer Land 127,0 214,5

Sonneberg 110,5 236,2

Saalfeld-Rudolstadt 192,5 203,2 Saale-Holzland-Kreis 133,5 214,4 Saale-Orla-Kreis 139,0 195,5

Greiz 200,0 219,3

Altenburger Land 199,0 239,7

1Durchschnitt pro Jahr

Säulenhöhe entspricht dem Bevölkerungsanteil je Klasse

Männer Männer

ESR je 100.000

rst 2011

Referenzen

ÄHNLICHE DOKUMENTE

Kontraindika- tionen: Leukona&#34;-Rheuma-Bad N soll nicht angewendet werden bei größeren Hautverletzungen und akuten Hautkrankheiten, schweren, fieberhaften und in-

Eine Einschränkung der wissen- schaftlichen Nutzung ergibt sich aus der Tatsache, daß es sich um eine querschnittliche Dokumentation handelt und daher keine zeitliche Ver-

Jahren, als Kieners Buch erschienen ist, die Herrenmode heute offener und bunter ist, wohingegen die Damenmode einfacher geworden ist. Der Druck auf die Frau, perfekt aussehen

Bei jedem Herrenzimmer steht ein Thema im Mittelpunkt, das alle Männer mit der Diagnose Krebs betrifft: Von der Verarbeitung der Diagnose über den Umgang mit und der Kommunikation

Der Tumor kann auch durch Kälte (Kryotherapie) oder hochfokussierten Ultraschall (HI- FU-Therapie) zerstört werden, die sich jedoch nicht für jeden Patienten eignen. Hat der

Während immer noch mehr Frauen als Männer Teilzeit arbeiten, ist der Unterschied zwischen den beiden Gruppen im Bundesdienst geringer als in der Privatwirtschaft.. 6,4 Prozent

Die Tanztherapie ist kein Ersatz für medizinische, psychiatrische oder psychotherapeutische Behand- lungen, häufig aber eine

e 800 m un tzen der Lä rläufe in de ei geringer ttkämpfe m deergebnis mpfe sind im Protoko en Läufe w alifikation e Finalläuf rungen wer ufe werden eldeter Sc mmer entfäl