Installationsanleitung fu r K3V 3.9 Viewer

Volltext

(1)

Installationsanleitung fu r K3V 3.9 Viewer

Datum: 26.03.2020

Thema: Installationsanleitung für K3V 3.9 Viewer

WICHTIGER HINWEIS ZUR INSTALLATION:

Die Lauffähigkeit der Software kann nur dann garantiert werden, wenn die Software mit dem original Hersteller-Setup installiert wird. Das Setup hat eine Installationslogik integriert, die den Zielrechner analysiert und dementsprechend die Installation vornimmt. Die Installation kann in einem Silent-Modus auf den Zielrechnern ausgeführt werden, so dass das Setup dort

lokal ohne Eingaben ausgeführt wird.

Für Softwareverteilungen per Snapshot- oder Aufzeichnungsverfahren übernehmen wir keine Garantie, da in diesem Falle die Installationslogik nicht zum Tragen kommt!

(2)

Starten Sie die Datei "Setup.exe" auf der CD, die Ihnen ausgehändigt wurde.

Folgen Sie anschließend den Anweisungen auf dem Bildschirm, die einzelnen Informations- und Auswahlfenster werden nun kurz erläutert.

1.

Klicken Sie auf "Weiter" um den Begrüßungsbildschirm zu verlassen.

2.

Lesen Sie die Lizenzvereinbarung durch und Klicken Sie auf "Ja" um sich mit den Bedingungen einverstanden zu erklären. Benutzen Sie den Scrollbalken, um an das Ende der Lizenzbedingungen zu gelangen.

(3)

3.

Tragen Sie die Informationen des Benutzers ein und wählen Sie ob die Anwendung für alle Benutzer oder nur den angemeldeten installiert werden soll.

4.

Falls Ihnen Lizenzdateien mitgeliefert wurden können Sie die entsprechende Datei für diesen Benutzer auswählen. Standardmäßig befinden sich die Lizenzdateien auf der CD im Unterverzeichnis "Licenses", welches bereits vorselektiert ist. Sie können auch über die Schaltfläche "Durchsuchen…" in anderen Verzeichnissen und Datenträgern nach Lizenzdateien suchen.

(4)

5.

Wählen Sie den Pfad, in den die Applikation installiert werden soll. Falls Sie für Benutzer keine Änderungsrechte auf dem Programmverzeichnis geben wollen, müssen Sie ein alternatives Verzeichnis angeben, auf dem alle Anwender Änderungsrechte haben.

Klicken Sie dann auf "Weiter".

6.

Wählen Sie aus, ob Sie das GEONIS-Gear-Plugin mit installieren lassen wollen (optional, muss entsprechend lizensiert werden!). Wenn Sie den Haken setzen, können Sie analog zu den K3V Pfaden auch hier den Installationspfad und den Pfad für Datenpakete wählen. Bitte beachten Sie, dass die Karteninformationen für das Plugin sehr viel Plattenplatz beanspruchen können (bis zu 50 GByte). Wähen Sie also ein entsprechendes Laufwerk, auf dem ausreichend Speicherplatz zur Verfügung steht.

(5)

7.

Wählen Sie, ob eine Verknüpfung der Applikation auf dem Desktop angelegt werden soll und ob temporäre Dateien im Ordner "Eigene Dateien", im Installationsverzeichnis oder einem auszuwählenden Verzeichnis zwischengespeichert werden sollen. Wird das Installationsverzeichnis von K3V3 oder ein selbstgewähltes Verzeichnis gewählt, so ist es notwendig, dass der Benutzer, der mit dem K3V3 Viewer arbeitet, über Schreibrechte in diesem Verzeichnis verfügt.

8.

Der Status der Installation kann am Fortschrittsbalken verfolgt werden.

Eventuell kommt auch das folgende Fenster, welches eine CAD Komponente installiert

(6)

9.

Nun schließen Sie die Installation von K3V3 Viewer ab, indem Sie auf die Schaltfläche

"Fertigstellen" klicken. Dieser Dialog kann ggf. noch den Hinweis erhalten, dass der PC neu gestartet werden muss. Lassen Sie dann das Setup den Neustart durchführen, das Setup wird dann nach dem Wiederanmelden am System fertiggestellt.

(7)

Informationen für Systemadministratoren

Folgende Komponenten benutzt K3V 3.9 Viewer, diese werden vom Setup je nach Verfügbarkeit oder installierter Version vom K3V-Setup neu installiert oder aktualisiert:

• VectorDraw 5.1 (AutoCAD-kompatibles CAD-Steuerelement)

• ComponentOne Studio 8.0 (diverse Steuerelemente für tabellarische Darstellungen, Datenaufbereitung, -Eingabe und -Verarbeitung.

• Crystal Reports 10.0 (Berichtausgabe)

• ImageMan 7.3 (Bildvorschaukomponente)

• eXPert PDF ViewerX 2.0 (PDF-Dokumentansicht)

• Innovasys DockStudioXP 2.1 (Oberflächengestaltung, Dockfenster, Toolbars)

• Protection PLUS 4.2.1 (Lizensierung, Freischaltung)

• Solutions::PIM Professional 3.8 (Wochen, -Monats und Jahresdarstellung von Kalendern)

• Xpress QuantumTreelist 1.2

Zur Installation benutzt das Setup folgende Merge-Module von InstallShield:

• Microsoft ADO Data Control 6.0.88.4

• MSComm 6.0.81.69

• CMDialog Active Control DLL 6.0.84.18

• MDAC 2.7. SP1 (English) 1.1.0.0

• Microsoft Data Binding Collection Object DLL 6.0.88.42

• Microsoft Data Environment Runtime 6.0.88.42

• Microsoft Standard Data Formating Object DLL 6.0.88.4

• TABCTL32 OLE Control DLL 6.0.88.4

• MSXML 4.0 4.10.9404.0

• Microsoft Common Controls 2 ActiveX Control DLL 6.0.88.4

• Windows Common Controls ActiveX Control DLL 6.0.88.12

• Vector Draw Professional 5.1.1.1039

• Crystal Reports 10.0.5 reportengine 1.0

• Crystal Reports 10.0.5 rdcruntime 1.0

• Crystal Reports 10.0.5 rdcdesigntime 1.0

• Crystal Reports 10.0.5 license 1.0

Allgemeine Hinweise

• Durch Starten des Setups mit der Kommandozeile

/l*v “C:\K3V3.log“ wird in eine entsprechende Datei angelegt, in der das Setup protokolliert wird.

(8)

Hinweise zum Paketieren / Skripten für eine automatisierte Softwareverteilung Die Installationsroutine von K3V 3.9 Viewer wurde mit der marktführenden Entwicklungsumgebung "InstallShield" entwickelt und orientiert sich vollständig an den Richtlinien für Microsoft Betriebssysteme. Das Setup enthält eine komplexe Logik, die den Rechner untersucht und anhand der bereits vorhandenen Komponenten auswählt, was genau installiert oder aktualisiert wird und was nicht. Nur wenn diese Logik den Zielrechner analysieren kann, kann sichergestellt werden, dass alle benötigten Komponenten korrekt installiert werden und K3V 3.9 Viewer ordnungsgemäß funktioniert.

Das Setup ist ein InstallShield-Skript, das aus der Analyse ein passendes MSI Installer Script erzeugt.

Die Setuproutine von K3V 3.9 Viewer unterstützt Systemadministratoren bei der automatischen bzw. Skript-gesteuerten Verteilung der Software auf mehrere Zielrechner. Dabei ist wichtig, dass die Installationslogik, die im Setup enthalten ist, auf jedem Rechner zum Tragen kommt. Das Setup von K3V kann in einem sogenannten

"Silent Mode" gestartet werden, dazu werden dem Setup alle Informationen, die während des normalen (interaktiven) Setups eingegeben oder ausgewählt werden, als Kommandozeilenparameter übergeben. Das Setup wird so tatsächlich auf dem Zielrechner ausgeführt, ohne dass der Anwender das Setup bedienen muss oder irgendwelche Eingaben tätigen muss.

WICHTIGER HINWEIS:

Diese Installationsmethode ist unbedingt einer Installation durch Aufzeichnung (Snapshot Variante) vorzuziehen! Bei einer Aufzeichnung werden Dateien und Registry- Schlüssel statisch auf die Zielrechner verteilt, ohne dass dort überprüft wird, ob die Elemente bereits vorhanden oder sogar schon aktueller sind. In diesem Falle werden neuere Dateien durch ältere ersetzt! Dies kann zum einen dazu führen, dass K3V 3.9 Viewer nicht fehlerfrei ausgeführt werden kann, zum anderen können auch bereits installierte Programme beeinträchtigt oder die Installation zerstört werden. Dieser Sachverhalt gilt grundsätzlich für jede Software, die auf diese Weise installiert wird.

Bitte beachten Sie, dass Sie durch andere Software-Pakete per Aufzeichnung, die nach einer Installation von K3V 3.9 Viewer ausgerollt werden, eben diese Installation beschädigen können.

Installation per Silent Setup

Sie können über Kommandozeilenparameter zum einen Eingaben oder

(9)

Parameter der Setup.exe:

/s Installationsdialog und Splash Screen ausblenden (Paket wird entpackt) /v Vollständige Protokollierung: Bsp.: /v“ C:\K3V3Install.log“

/z Übergabe der Parameterliste für das K3V 3.9 Viewer Setup

Parameter für Parameterliste für K3V 3.9 Viewer:

/Z SilentMode (es erscheinen keine Dialoge, wenn alle durch einen * gekennzeichneten Pflichtparameter gesetzt wurden)

/U Lizenzdialog: Benutzername /N Lizenzdialog: Firmen-Name /A Für alle Benutzer installieren /L Desktop-Link anlegen (Shortcut)

/I Installationspfad* (ohne Angabe bedeutet: Installation in Standard- Verzeichnis: C:\Programme\ZEBES\K3V3Viewer)

/E Eigene Dateien verwenden

/B Pfad auf gemeinsam benutzte Dateien (Schreibzugriff für Benutzer notwendig, default ist das Programmverzeichnis)

/C Lizenzdatei (Pfad+Dateiname) /R ohne Crystal-Reports

(NUR NACH RÜCKSPRACHE MIT DER FIRMA K3V SOLUTIONS AG BENUTZEN!)

/F ohne FileConverter

(DIESER MUSS DANN SEPARAT INSTALLIERTWERDEN!)

/O Treiber für USB-Token (elektronische Unterschrift) mit installieren /P Option "Reinstall" wählen, wenn das K3V-Vollsetup in den

Wartungsmodus läuft (Vollsetup ist bereits installiert).

/Q Option "Uninstall" wählen, wenn das K3V-Vollsetup in den Wartungsmodus läuft (Vollsetup ist bereits installiert).

/G Installiert das GEONIS-GEAR-Plugin mit

/X Installationspfad für das GEONIS-GEAR-Plugin (ohne Angabe bedeutet:

Installation in Standard-Verzeichnis:

C:\Programme\GEOCOM\GEONISgear)

/Y Datenpfad für das GEONIS-GEAR-Plugin (ohne Angabe bedeutet:

Daten in Standard-Verzeichnis:

C:\Programme\GEOCOM\GEONISgear\data)

/clone_wait Der Parameter /clone_wait ist für die Skript-Engine, das Setup-Skript wartet dann, bis das Setup vollständig abgeschlossen ist.

(10)

Beispiel 1:

Silent Setup für Max Mustermann, Firma Musterfirma in ein anderes Programm- verzeichnis:

setup.exe /clone_wait /s /z"/Z /U Max Mustermann /N

Musterfirma /A /L /I C:\Program Files (x86)\ZEBES\K3V3Viewer /E /C C:\K3V\K3V3Viewer_Viewer1.lf"

Beispiel 2:

Silent Uninstall:

setup.exe /clone_wait /s /z"/Z /Q"

WICHTIGER HINWEIS:

Die Parameter für die K3V-spezifischen Setupdialoge müssen in doppelten Hochkomma eingeschlossen direkt hinter dem Parameter /z angegeben werden, wie in den Beispielen beschrieben!

Abbildung

Updating...

Referenzen

Updating...

Verwandte Themen :