BUILDING A CLIMATE POSITIVE FUTURE TOGETHER

Volltext

(1)

Institut für Akustik und Bauphysik

Online-Dialog-Reihe

BUILDING

A CLIMATE POSITIVE

FUTURE TOGETHER

(2)

Wir sind…

FORSCHUNG AKTUELL LEHRANGEBOTE WEITERBILDUNG

Master of Science (M.Sc.) - Akustik,

- Grundlagen der technischen Akustik, - Brandschutz,

- Feuchteschutz,

- Klimaanpassungsmaßnahmen, - Klima- und Kulturgerechtes Bauen, - Stadtbauphysik,

- Licht und Raumklima,

- Ökobilanz und Nachhaltigkeit.

Bachelor of Science (B.Sc.) - Grundlagen Bauphysik,

- Angewandte Bauphysik,

- Wärmeschutz und Energieeinsparung,

Master of Building Physics (M.BP.)

Master of Acoustics (M.Ac.)

- Berufsbegleitend studieren, - Persönlich qualifizieren,

- Online und multimedial lernen, - Praxisorientiert forschen.

Biodiversität und grüne Strukturen im Gebauten SFB 1244

Adaptive Hüllen und Strukturen für die gebaute Umwelt von Morgen

EXC 2120 - Int CDC

Mehrgeschossige

Holzbautragwerksysteme

Sars-CoV-2

Testaerosole und – verfahren für Wirksamkeitsuntersuchungen

INSTITUT FÜR AKUSTIK UND BAUPHYSIK

(3)

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

WARUM? WARMING STRIPES VON 1881-2019.

Global

Deutschland

Deutschland – Baden-Württemberg

(4)

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

STÄDTE UND GEBÄUDE ALS VERURSACHER

Auf Städte entfallen ca. 80 % der globalen Energieproduktion.

Städte sind für ca. 75 % der globalen CO2- Emissionen verantwortlich.

Das Bauschaffen ist für über 50 % des globalen Ressourcenverbrauchs verantwortlich.

Ca. 35% der Endenergie in Deutschland wird für das Betreiben von Gebäuden verbraucht.

(5)

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

STÄDTE UND GEBÄUDE ALS BETROFFENE

Ca. 55% der Weltbevölkerung (75% in D.) lebt in Städten. Bis 2050 werden es ca. 70% sein.

Städte sind besonders vulnerabel gegenüber Hochwasser, Stürmen, Starkregen, Hagel, Hitze, Dürren.

Gesundheitliche Risiken für Menschen, Flora und Fauna treten vermehrt in Städten auf.

(6)

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

STÄDTE UND GEBÄUDE ALS CHANCE

Klimaschutz und -anpassung:

Herstellung: Ressourcen reduzieren,

Kreislaufwirtschaft fördern.

Nutzung: Gesunde, qualitativ-hochwertige, umweltfreundliche Außen- und Innenräume für Menschen,

Flora und Fauna.

Urbane Bauphysik

(7)

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

MENSCHEN IN STÄDTEN UND GEBÄUDEN

Urbane Bauphysik für Menschen Anwendung der Physik auf die bauliche Gestaltung der Umwelt.

(8)

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

MENSCHEN IN STÄDTEN UND GEBÄUDEN

Temperatur Strahlung Luftqualität

Menschen verbringen 90% ihrer Zeit in geschlossenen Räumen.

Etwa 60% der CO2 -Emissionen in Deutschland entfallen „zu Hause“ auf das Heizen.

Der urbane Klimawandel ruft einen verstärkten Bedarf zur Klimatisierung von Wohngebäuden hervor.

9. Februar

Menschen, Hitze und urbane Räume

(9)

„CO2 –Budget“ zur Förderung der Klimagerechtigkeit.

Bei derzeitigen Emissionen reicht das verbleibende globale CO2-Budget für etwa 10 Jahre (1,5-Grad-Pfad).

Länder mit dem geringsten Beitrag zum Klimawandel sind heute und künftig am stärksten betroffen.

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

SOZIALE GERECHTIGKEIT

Ganzheitliche Bilanzierung:

Ökologisch, ökonomisch und sozial.

2. März

Soziale Gerechtigkeit

(10)

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

FLORA IN STÄDTEN

Die Stadtflora reagiert vulnerabel gegenüber dem Klimawandel.

Die aktuelle Gestaltung urbaner Räume erschwert ein gesundes Wachstum der Stadtflora.

Die Stadtflora ist essentiell für den urbanen Klimaschutz.

Mikroklima Raumklima

CO2 O2

23. März

Lebendige Strukturen in der gebauten Umwelt (Flora)

(11)

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

FAUNA IN STÄDTEN

Die Stadtfauna erfüllt wichtige

ökologische Funktionen in (urbanen) Nahrungs- und Stoffkreisläufen.

Die Biomasse der Fluginsekten ist seit 1989 um bis zu 75% zurückgegangen.

Gestaltung von urbanen Räumen zur Förderung einer gesunden Stadtfauna.

13. April

Lebendige Strukturen in der gebauten Umwelt (Fauna)

(12)

Inhalt

Urbane Bauphysik für Menschen, Flora und Fauna.

Ziele

Gemeinsam aktiv werden.

Dialog von Wissenschaft und Praxis.

Perspektiven und Motive entwickeln.

Konkrete Lösungen zeigen, umsetzen und verbreiten.

INHALT UND ZIELE

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

(13)

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

Format

Einführung Beitrag 1 Beitrag 2 Dialog

Feedback, Austausch, Projekt, … FORMAT

(14)

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

Hand heben 1. Während des Vortrags:

Nutzen Sie die Chat-Funktion.

2. Während dem Dialog:

Signalisieren Sie uns durch das „Hand heben“, dass sie eine Frage haben.

GESTALTEN SIE DEN DIALOG MIT.

(15)

1. Ich verfolge die Dialogreihe aus…

a. …dem Ausland.

b. …Deutschland.

c. …Baden-Württemberg.

d. …Stuttgart.

e. Keine Antwort.

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

KENNENLERNEN

1. Ich verfolge die Dialogreihe aus…

0 20 40 60 80 100

Anzahl der Nennungen

(16)

0 20 40 60 80 100

a. b. c. d. e.

Anzahl der Nennungen

1. Ich verfolge die Dialogreihe aus…

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

KENNENLERNEN

a. …Schülerin/ Schüler.

b. …Auszubildende(r)/ Studierende(r).

c. …berufstätig.

d. …sonstiges.

2. Ich bin…

(17)

0 20 40 60 80 100

Anzahl der Nennungen

a. Sehr gut b. Eher gut

c. Eher schlecht d. Sehr schlecht e. Weiß nicht f. Keine Antwort

1. Ich verfolge die Dialogreihe aus…

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

KENNENLERNEN

3. Wie gut fühlen Sie sich über die URSACHEN des Klimawandels informiert?

(18)

0 20 40 60 80 100

a. b. c. d. e. f.

Anzahl der Nennungen

a. Sehr gut b. Eher gut

c. Eher schlecht d. Sehr schlecht e. Weiß nicht f. Keine Antwort

1. Ich verfolge die Dialogreihe aus…

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

KENNENLERNEN

4. Wie gut fühlen Sie sich über die FOLGEN des Klimawandels informiert?

(19)

0 20 40 60 80 100

Anzahl der Nennungen

1. Ich verfolge die Dialogreihe aus…

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

KENNENLERNEN

5. Wie gut fühlen Sie sich zu Maßnahmen zur KLIMAANPASSUNG informiert?

a. Sehr gut b. Eher gut

c. Eher schlecht d. Sehr schlecht e. Weiß nicht f. Keine Antwort

(20)

0 20 40 60 80 100

a. b. c. d. e. f. g.

Anzahl der Nennungen

1. Ich verfolge die Dialogreihe aus…

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

KENNENLERNEN

6. Wie schätzen Sie die Auswirkungen des Klimawandels auf Ihre persönlichen Lebensbedingungen ein?

a. Sehr negativ b. Eher negativ c. Unverändert d. Eher positiv e. Sehr positiv f. Weiß nicht

(21)

0 20 40 60 80 100 120

Anzahl der Nennungen

1. Ich verfolge die Dialogreihe aus…

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

KENNENLERNEN

7. Welche Extremwetterereignisse haben Sie bereits in ihrem Wohnumfeld erlebt?

a. Hitzewelle /Hitzetage / tropische Nächte

b. Wintersturm

c. Starkregen/Stürme d. Hagel

e. Überschwemmung f. Keine

(22)

0 20 40 60 80 100

a. b. c. d. e. f.

Anzahl der Nennungen

1. Ich verfolge die Dialogreihe aus…

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

KENNENLERNEN

8. Welchen Stellenwert hat der Klimaschutz und/oder Anpassungsmaßnahmen bei Ihrer Arbeit/

Ausbildung?

a. Gar keinen b. Geringen c. Hohen

d. Sehr hohen e. Weiß nicht

f. Keine Antwort

(23)

0 20 40 60 80 100

Anzahl der Nennungen

1. Ich verfolge die Dialogreihe aus…

Dialog-Reihe Klimawandel + urbane Bauphysik

KENNENLERNEN

9. Was erwarten Sie von der Dialog-Reihe?

a. Allgemeine Information

b. Spezifische Informationen zur Bauphysik

c. Konkrete Lösungsvorschläge d. Vernetzung

e. Spannendes Abendprogramm

(24)

Institut für Akustik und Bauphysik

Online-Dialog-Reihe

Vielen Dank.

Abbildung

Updating...

Referenzen

Updating...

Verwandte Themen :