Ausdruck Eindruck Abdruck

Volltext

(1)

Kulturpakt Gleisdorf Frühjahr/Sommer 2020

Ausdruck – Eindruck – Abdruck

© Alexander Potapov – stock.adobe.com

(2)

Wer oder was hinterlässt bei uns Eindruck? Tag- täglich prasseln unzählige Sinneseindrücke auf uns hernieder, sei es über diverse Medienkanä- le, in Kontakten und Gesprächen mit anderen so- wie bei alltäglichen Handlungen. Selbst wenn wir schon im Bett liegen und die Augen schließen, kreisen unsere Gedanken um die Eindrücke und Wahrnehmungen des vergangenen Tages, wel- che wir im Traum verarbeiten.

Jeden Tag aufs Neue sammeln wir Eindrücke, ziehen unsere Spuren und hinterlassen im Lau- fe unseres Lebens Abdrücke in unserem sozia- len Umfeld. Dabei gibt es Dinge um uns herum, die uns stärker beeindrucken, andere Erleb- nisse wiederum lassen uns kalt. Wenn wir etwas zum Ausdruck bringen, sei es mündlich, schrift- lich oder non-verbal, hinterlassen wir Eindruck bei unseren Mitmenschen. Die stärksten Ein-

drücke entstehen wohl dann, wenn wir die Din- ge unmittelbar erfahren und erleben. Besonders tiefschürfende Eindrücke sind oft nur zu verar- beiten, indem wir diesen auf vielfältige Weise Ausdruck verleihen.

Kunst als zentrales Ausdrucksmittel der Erfah- rung, etwa in Form von Malerei, Literatur, Musik und Schauspiel, besitzt das Potenzial uns nach- haltig zu beeindrucken sowie unser Denken, Empfinden und Handeln zu beeinflussen. Die fol- genden Programmpunkte des „Kulturpakt Gleis- dorf“ laden dazu ein, neue Eindrücke zu sam- meln, mit allen Sinnen wahrzunehmen sowie gewonnene Empfindungen, Erfahrungen und Er- kenntnisse in Gesprächen zum Ausdruck zu brin- gen.

Weitere Infos auf www.gleisdorf.at/kulturpakt

Es sind emotionale, ausdrucksstarke Portraits, die im Rahmen der Ausstellung „Menschenbilder“

gezeigt werden. Von 17. April bis 07. Mai werden die großformatigen Fotografien am Gleisdor- fer Hauptplatz Station machen. Diese Gemein- schaftsfotoausstellung von heuer 55 steirischen BerufsfotografInnen gibt es seit 2012, initiiert wurde das Projekt von Christian Jungwirth mit Unterstützung der Landesinnung der steirischen Fotografen. Kurator ist heuer wie auch in den vergangenen Jahren Horst Stasny. „Diese Form der Ausstellung ermöglicht, ganz ohne jegliche Berührungs- oder Schwellenängste, sich der Ma- terie zu nähern“, sagt Ausstellungsmacher und selbst Fotograf Christian Jungwirth. „Eine Aus- stellung im öffentlichen Raum, die ohne Schwel- lenangst zu bewundern ist. Die BILDbänke laden zum Verweilen ein, der Platz ist belebt.“

Eindrücken Ausdruck geben

Mag. Eva Lassnig Koordination „Kulturpakt Gleisdorf“

eva.lassnig@gleisdorf.at

Menschenbilder

Gemeinschaftsfotoausstellung steirischer BerufsfotografInnen

© TIP Eröffnung

Fr., 17.04.2020, 11.00 Uhr Ausstellungsdauer 17.04. bis 07.05.2020 Hauptplatz, 8200 Gleisdorf www.menschenbilder.photo

Aufgrund der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus werden einige angekündigte Termine womöglich nicht stattfinden. Ersatztermine der verschobenen Veranstaltungen finden Sie immer zeitnah auf unserer Homepage www.gleisdorf.at.

Auskünfte erhalten Sie auch telefonisch unter (03112) 2601-100. Danke für Ihr Verständnis!

(3)

Die Volkshochschulgruppe von Gernot Schrampf zeigt Öl-Bilder im Literaturcafé der Stadtbüche- rei Gleisdorf. Mit Werken von Birgit Absenger, Erika Lenz, Doris Schwab, Theresia Staudin- ger, Gertrud Turk sowie Monika und Norbert Schweinzer.

Zum Mitmachen und Mitgestalten für alle Al- tersgruppen! Mit Hilfe der BesucherInnen wird die Geschichte lebendig gemacht. Dies ist die Grundlage des Lesetheaters. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen Bücherei und Rundum-Kultur Sinabelkirchen.

Nach der Premiere im Jänner wird wieder nicht

„um den heißen Brei herumgeredet“, sondern

„Klartext gesprochen“. Gäste mit tollen Lebens- geschichten, mit viel Emotion, sitzen auf der Bühne. Moderiert wird der Abend von Herbert Schnalzer jun. Lassen Sie sich inspirieren von der Sprach-Cool-Tour-Atmosphäre im Dorfhof und den Gästen am 17. April: Christian Hammer, Mi- chaela Stradner, Ulrike & Raimund Stix und Phi- lipp Sonnleitner.

Vernissage

Do., 23.04.2020, 19.00 Uhr Ausstellungsdauer

23.04. bis 30.05.2020

Besichtigungsmöglichkeit zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Stadtbücherei, Literaturcafé Weizer Straße 3, 8200 Gleisdorf

So., 26.04.2020, 10.30 Uhr Büchertankstelle

Hörmann-Center, 8261 Sinabelkirchen www.rundum-kultur-sinabelkirchen.at

Ausstellung „Öl ohne Essig … und kein Salat“

Öl-Bilder der VHS-Gruppe von Gernot Schrampf

Lesetheater an der Büchertankstelle Sprach-Cool-Tour

Echte Lebensgeschichten von nebenan

© Theresia Staudinger

© Günter Berghold

© Kulturmarkt Hartmannsdorf

Fr., 17.04.2020, 19.00 Uhr Fr., 12.06.2020, 19.30 Uhr Dorfhof, Hauptstraße 25 8311 Markt Hartmannsdorf www.kulturmarkthartmanns- dorf.com

(4)

Truppenverlegungen, Flüchtlingszüge, Bom- benabwürfe, Fliegerangriffe, das Vorrücken der Roten Armee, der Todesmarsch ungarischer Ju- den. Es war eine Zeit des allgemeinen Umbruchs und einschneidender Veränderungen. Dennoch gibt es praktisch keine Bild- und Textdokumente, so kommt dem Erzählen besondere Bedeutung zu. Stadthistoriker Mag. Siegbert Rosenberger

führt uns an markante Orte in der Stadt und gibt uns ein Stimmungsbild über die Wochen vor der Befreiung vom Nationalsozialismus in Gleisdorf und die erste Zeit danach.

Anmeldung erbeten per Mail an zbe@gmx.net oder per Telefon unter (0664) 2016182

„Wenn die Wandlung durch solche Erfahrungen dahin bringt, allem begegnenden seienden ge- recht zu werden, dann ist es so, als ob sich die Din- ge durch den Menschen hindurch über sich selbst neigten, ihrer selbst ansichtig, sich selbst offenbar werden.“ Birgit Lichtenegger

Ameliy: Die 23-jährige Ameliy bringt frischen Wind in die österreichische Pop-Musikszene. Mit ihrer einzigartigen deutschen Musik, schafft es die Steirerin mit den pinken Haaren, aus den Tie- fen ihres mentalen Waldes Lieder mit Ehrlichkeit, Weitblick und einer großen Portion Gefühl entste- hen zu lassen.

Herr Kinsky: Die Grazer Band Herr Kinsky ver- sprüht seit 2018 good vibes in vielen größeren und

kleineren Locations und begeisterte z. B. bei Fri- day I’m in Love (Kaiser-Josef-Platz), dem Lendwir- bel, dem MurKULTur-Festival oder im Wiener Sem- perdepot das Publikum.

75 Jahre Befreiung vom Nationalsozialismus

Stadtrundgang mit Stadthistoriker Siegbert Rosenberger

Ausstellung von Birgit Lichtenegger

Verein Kunst, Kultur und Bier

Do., 07.05.2020, 17.00 Uhr Treffpunkt Pfarrzentrum Gleisdorf

Franz-Bloder-Gasse 3 8200 Gleisdorf

Vernissage Fr., 08.05.2020, 19.00 Uhr Musik Ameliy, Poetry-Pop 20.00 Uhr Herr Kinsky, Austro-Indie 21.00 Uhr Bierwerkstatt Richard Graf Nestelberg 8 8262 Nestelberg im Ilztal www.kunst-kultur-bier.at

© Birgit Lichtenegger Am 5. Mai 1945 wurde das Konzentrationsla-

ger Mauthausen von der US Army befreit. Im KZ Mauthausen wurden mehr als 200 000 Men- schen interniert, etwa 100 000 Häftlinge wur- den ermordet. 1997 erklärte der Nationalrat den 5. Mai zum nationalen Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus in Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus. In Gleisdorf lädt der Ver- ein „Zukunft braucht Erinnerung“ unter Obmann Wolfgang Seereiter alljährlich zur Gedenkveran- staltung am Mahnmal. Interessierte BürgerInnen sind herzlich eingeladen, an dieser Feierstunde teilzunehmen.

Gedenkrede: Dr. Lutz Popper

Musik: Bernd Kohlhofer, BA BA/Musikschule Gleisdorf

Mitwirkende: SchülerInnen aus Gleisdorf und Hofstätten

Di., 05.05.2020, 10.00 Uhr Mahnmal Rathaus Gleisdorf 8200 Gleisdorf

Menschlichkeit ohne Grenzen

Feier zum Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus

© Stadtgemeinde Gleisdorf

(5)

Mit einem bunten Fest werden am Gleisdorfer Hauptplatz Frieden und Einheit in Europa gefei- ert. Interessierte können sich an Informations- und Diskussionsständen der „Europajugend Gleisdorf“, bei den „Jungen Europäischen Fö- deralisten“, der „Panthersie für Europa“ sowie bei den Gleisdorfer Europa-Gemeinderäten erkundi- gen. Den Schwerpunkt bildet das Thema „25 Jah-

re Mitgliedschaft Österreichs in der EU“. Hier- zu werden unter Beteiligung der Energieregion Weiz-Gleisdorf und des Regionalmanagements Oststeiermark Projekte vor den Vorhang geholt, die durch Gelder der EU ermöglicht wurden und somit die Lebensqualität vor Ort bereichern.

Moderation: Dr. Karl Bauer, Valton Halimi

Die Stadtgemeinde Gleisdorf wird von 10. bis 16. Mai 2020 zum 3. Mal ein Lesefestival veran- stalten, welches in Kooperation mit der Stadt- bücherei Gleisdorf, der Öffentlichen Bücherei Nitscha und der Buchhandlung Plautz kon- zipiert und durchgeführt wird. Damit möch- te Gleisdorf einerseits zur Leseförderung bei Kindern und Jugendlichen beitragen, ande- rerseits auch lese affinen Erwachsenen ein an- sprechendes Programm bieten. Das Lesefes- tival, welches alle zwei Jahre über die Bühne

geht, umspannt die gesamte Kleinregion Gleis- dorf und hält Angebote für alle Altersgrup- pen und Bevölkerungsschichten parat. Auch die Schulen und Kindergärten von Gleisdorf, Albersdorf-Prebuch, Hofstätten und Luders- dorf-Wilfersdorf sowie weitere Einrichtungen der Kleinregion Gleisdorf bringen sich in die Programmgestaltung ein.

Detaillierte Programminfos auf www.gleisdorf.at/buchfink2020

Europatag

25 Jahre Mitgliedschaft Österreichs in der Europäischen Union

Buchfink – Lesefestival der Region Gleisdorf

Sa., 09.05.2020 09.00−12.00 Uhr

Hauptplatz, 8200 Gleisdorf

So., 10.05. bis Sa., 16.05.2020 div. Orte, Region Gleisdorf

© Stadtgemeinde Gleisdorf

10. – 16. Mai 2020

R E G I O N G L E I S D O R F

Lesefestival

Valerie Fritsch © Martin Schwarz ÖBN © Stadtgemeinde Felix Mitterer © Fotowerk Aichner

(6)

Künstlerische Keramik Ingrid & Birgit Pfeiffer

• Gartenkeramik

• Bilder in Öl und Acryl

• Gebrauchskeramik

• Skulpturen

• Metallkunst Kulmer

Unter dem Motto „Best of 80s & 90s” steigt Vi- vi’s 3. Vinyl-Clubbing mit DJ Luis & Coola Han- zi im Kulturkeller. Come together ... together is better! Wer erinnert sich nicht gerne an die Mu- sik der 80er und 90er? Egal welches Genre – hier ist für jeden das Passende dabei! Lass dich unge- niert in den Sommer 2020 katapultieren, bei je- der Menge Spaß und guter Laune. Tanz dich frei im Retrolook! Let‘s do it! Wir freuen uns auf ein come together ...

Gartenausstellung

„tierisch, tierisch“

Keramikstadl und Garten von Ingrid & Birgit Pfeiffer

Vivis’s 3. Vinyl-Clubbing

Best of 80s & 90s

Fr., 05.06.2020, 19.30 Uhr Einlass 19.00 Uhr Kulturkeller Weizer Straße 19 8200 Gleisdorf

Sa., 06.06.2020 10.00 – 20.00 Uhr So., 07.06.2020 10.00 – 20.00 Uhr Keramik Pfeiffer Neudorfberg 32 und 55 8181 Unterfladnitz

© pixabay

© Keramik Pfeiffer Sind Freundschaften wirklich so einfach?

Können Freundschaften vor moderner Kunst bestehen?

Drei Männer, ein Bild, Kaufpreis astronomisch – und ein temperamentvoller Streit beginnt. Wie kann man für so einen Blödsinn so viel Geld aus- geben? Das weiß Yvan auch nicht, aber er ver- sucht dennoch zwischen Marc und Serge zu ver- mitteln, weil ihm die beiden Freunde sehr wichtig sind. Die drei großen „Buben“ wollen das Kräf- teverhältnis in der freundschaftlichen Sandkiste klären. Die Rituale einer jahrzehntelangen Män- nerfreundschaft stürzen ein, Weltbilder geraten ins Wanken, ungekannte Risse im eigenen Leben kommen zum Vorschein.

Mit ihrer weltweit erfolgreichen Komödie „Kunst“

wirft Yasmina Reza einen wortreich brillanten Blick auf das Phänomen Freundschaft. Denn Freundschaft ist letztlich ein Ausgleich von In- teressen. Und immer wieder entzündet die Rei- bungshitze der Befindlichkeiten das lodernde

Feuer der gemeinsamen Unterschiede. Für ihr Stück „Kunst“ wurde Yasmina Reza u. a. mit dem Prix Molière ausgezeichnet, der höchsten Aus- zeichnung, die ein Autor in Frankreich erhalten kann.

Ensemble

Erwin Kohl, Laszlo Palocz, Herbert Edlinger

Kellertheater Gleisdorf spielt „Kunst“

Komödie von Yasmina Reza, Regie: Peter Lotschak

Do., 21.05.2020, 19.30 Uhr Fr., 22.05.2020, 19.30 Uhr Sa., 23.05.2020, 19.30 Uhr So., 24.05.2020, 17.00 Uhr Di., 26.05.2020, 19.30 Uhr Mi., 27.05.2020, 19.30 Uhr Do., 28.05.2020, 19.30 Uhr Kulturkeller Gleisdorf Weizer Straße 19 8200 Gleisdorf www.kellertheater-gleisdorf.at

© Kellertheater Gleisdorf

(7)

Sonniwend in Sonnis Garten

Offene Gartentür und Sonnwendfeuer & -feier

Diskussion: Landwirtschaft in der Oststeiermark

Ländliche Strukturen im Wandel

Sa., 20.06.2020 14.00−23.00 Uhr Sonnis Garten Pöllau 153

8311 Markt Hartmannsdorf www.sonnis-garten.com Mo., 08.06.2020, 19.00 Uhr Bio-Obsthof Konrad

Nitscha 10 8200 Gleisdorf

Sonnwend = Sonniwend in Sonnis Garten. Der zauberhafte Garten von Christa & Werner Sonn- leitner ist zu Sonnwend für GartenliebhaberInnen offen. Sonnis riesiger Garten (2,5 ha) bietet viele Dinge zum Entdecken und Staunen: große Bäu- me, Teich, Floß, natürlicher Bach, Baumhaus, alte Gartenobjekte, Grabkreuze, viele Gartenskulp- turen, viele Sitzplätze, Gartenbibliothek, Glas- haus u. v. m. Ab ca. 18.00 Uhr gibt es Musik und zum Abschluss (ca. 22.00 Uhr) dann das große Sonnwendfeuer!

Die Strukturen am Lande und in der Landwirt- schaft haben sich in den letzten Jahrzehnten durch Technik, Markt- und Arbeitskrafteinflüs- se stark gewandelt. Smart farming, precision li- vestock farming, Landwirtschaft 4.0 usw. sind neue Schlagwörter, die den Stand der Technik erkennen lassen. Klassische Bauern, Gewerbe- und Handwerksbetriebe sind dem Druck des of- fenen Marktes ausgeliefert, nur wenige bedie- nen innovative Nischen und Spezialprodukte.

Diese Entwicklungen blieben in der Gesell- schaft großteils unbemerkt und führen häufig zu Wertediskussionen und Interessenskon- flikten. Auch das Konsum- und Kaufverhalten

sowie die Infrastruktur hat sich daran vielfach angepasst. Zwischen den ProduzentInnen und KonsumentInnen spielen die Be- und Verarbei- tungsbetriebe und vor allem der Einzelhandel eine immer wichtigere Rolle. Landflucht, Urba- nisierung und neue Ausbildungs- und Arbeits- welten sind Herausforderungen, das regionale Leben auf dem Land weiterhin zu erhalten und zu gestalten. Über mögliche Wege, Alterna- tiven und Aussichten wollen wir dies aus der Sicht der PodiumsvertreterInnen gerne mit Ih- nen diskutieren!

Moderation: Dr. Karl Bauer

© Sonnleitner

© pigsels

(8)

Vernissage Fr., 17.07.2020, 19.00 Uhr Musik Charlie & die Kaischlabuam 20.00 Uhr Bierwerkstatt Richard Graf Nestelberg 8 8262 Nestelberg im Ilztal

Rathausplatz 1, 8200 Gleisdorf Vernissage Do., 07.05.2020, 19.00 Uhr

Ausstellungsdauer 08.05. bis 30.05.2020 Öffnungszeiten Fr., 14.00−17.00 Uhr Sa., 10.00−12.00 Uhr MiR, Rathausplatz 1

8200 Gleisdorf

Vernissage Do., 04.06.2020, 19.00 Uhr

Ausstellungsdauer 05.06. bis 28.06.2020 Öffnungszeiten Fr., 15.00–18.00 Uhr Sa., 10.00–14.00 Uhr So., 10.00–12.30 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter (03112) 7995

MiR Museum im Rathaus

Ausstellung „Yellow Submarine“

Bilder von Vladimir Popov

Ausstellung „In my mind“

SchülerInnenausstellung des BG/BRG Gleisdorf

Ausstellung „Hubert Tuttner 100“

Mag.art. Hubert Tuttner | Maler, Bildhauer, Grafiker

„Die Idee im Kopf zu verwirklichen, was alles aus dem Alltag einströmt, was ich höre, sehe, lese, Film, Eindrücke, zu malen, bis ich zufrieden bin.“

Vladimir Popov

Charlie & die Kaischlabuam

Echte Volksmusik, Kantri, Blus und Reggi − die Musik der richtigen Steirerinnen und Steirer.

Unvermeidbare Veränderungen rund um Klima und Umwelt sind notwendig. Nicht nur von For- scherInnen, ErfinderInnen und IngenieurInnen ist Kreativität gefragt − sondern auch von Groß und Klein des BG/BRG Gleisdorf. Realität und Vi- sion prallen aufeinander − in einer einzigartigen Zusammenschau aus Grafiken, Fotografien, ma- lerischen und plastischen Werken präsentieren kreative Teenies ihre Ideen − wie Innovationen entstehen und wie man selbst die Welt von mor- gen miterfinden kann.

Der Künstler Hubert Tuttner, geboren 1920, stu- dierte in Wien Malerei und Bildhauerei. Danach arbeitete und lebte er in der Nähe von Gleis- dorf in Kötschmanngraben. Die Landschaft, Blu- men, die Umgebung und die Menschen werden in seinen Bildern zum Inhalt, gleich wie religiöse und biblische Themen, die er in der jahrelangen Auseinandersetzung immer wieder neu kom- ponierte. Die formale Umsetzung und der Aus- druck des Inhaltes waren für den Maler, Grafiker und Bildhauer immer von großer Bedeutung und stets einer übergeordneten Idee verpflichtet. Die Ausstellung versucht diesen Werdegang anhand von ausgewählten Werken nachzuzeichnen.

© Vladimir Popov

© BG/BRG Gleisdorf

© Hubert Tuttner

Abbildung

Updating...

Referenzen

Updating...

Verwandte Themen :