• Keine Ergebnisse gefunden

Dichte von Festkörpern, Flüssigkeiten und Gasen. Übungsaufgaben

N/A
N/A
Protected

Academic year: 2022

Aktie "Dichte von Festkörpern, Flüssigkeiten und Gasen. Übungsaufgaben"

Copied!
4
0
0

Wird geladen.... (Jetzt Volltext ansehen)

Volltext

(1)

Dichte von Festkörpern, Flüssigkeiten und Gasen – Übungsaufgaben

Axel Donges, Isny im Allgäu Illustrationen von Axel Donges

Nach dem archimedischen Prinzip erfährt ein Heißluftballon eine Auftriebskraft, die die Gewichtskraft kompensiert und den Ballon schweben lässt. Die Massendichte, der andere Aspekt dieses Beitrags, ist eine wichtige physikalische Größe. Sie gibt die Masse eines Stoffes pro Volumeneinheit an. In dem vorliegenden Beitrag setzen sich Ihre Schülerinnen und Schüler mit beiden Begriffen intensiv auseinander.

© edelmar/E+/Getty Images Plus

zur Vollversion

VORSC

HAU

(2)

© RAABE 2021

C.4.6

Dichte von Festkörpern, Flüssigkeiten und Gasen – Übungsaufgaben

Mittelstufe (Niveau)

Axel Donges, Isny im Allgäu Illustrationen von Axel Donges

Hinweise 1

M 1 Die Massendichte 2

M 2 Das archimedische Prinzip 4

M 3 Das Galilei’sche Thermometer 7

M 4 Das Aräometer 8

M 5 Die Mohr’sche Waage 9

M 6 Sind Sie fit? – Testen Sie Ihr Wissen! 11 Lösungen 13

Die Schüler lernen:

In dem vorliegenden Unterrichtsmaterial wiederholen die Schülerinnen und Schüler kurz die Massendichte und die Auftriebskraft. Danach bearbeiten die Lernenden Übungs- aufgaben zu diesem Themenbereich. Dabei lernen sie auch das Galilei’sche Thermometer, das Aräometer und die Mohr’sche Waage kennen.

zur Vollversion

VORSC

HAU

(3)

© RAABE 2021

C.4.6

Überblick:

Legende der Abkürzungen:

Ab = Arbeitsblatt LEK = Lernerfolgskontrolle TA = Tafelbild

Thema Material Methode

Die Massendichte M1 Ab, TA

Das archimedische Prinzip M2 Ab, TA

Das Galilei’sche Thermometer M3 Ab

Das Aräometer M4 Ab

Die Mohr’sche Waage M5 Ab

Sind Sie fit? – Testen Sie ihr Wissen! M6 LEK

Erklärung zu Differenzierungssymbolen

einfaches Niveau mittleres Niveau schwieriges Niveau Dieses Symbol markiert Zusatzaufgaben.

Kompetenzprofil:

Inhalt: Massendichte, Auftriebskraft, archimedisches Prinzip, Galilei’sches Thermometer, Aräometer, Mohr’sche Waage

Medien: GTR/CAS, GeoGebra

Kompetenzen: Über Basiswissen verfügen (F1), Probleme lösen (F3), Wissen kontext- bezogen anwenden (F4), Modellvorstellungen verwenden (E3), Formeln anwenden (E4), recherchieren (K3)

zur Vollversion

VORSC

HAU

(4)

© RAABE 2021

RAABE UNTERRICHTS-MATERIALIEN Physik

C.4.6 Thermodynamik Verhalten der Körper bei Temperaturänderungen 1 von 20

Hinweise

Das vorliegende Material beschäftigt sich sowohl mit der Massendichte von Festkörpern, Flüssigkeiten und Gasen als auch mit der Auftriebskraft.

Lehrplanbezug

Die Begriffe Massendichte und Auftriebskraft sind in vielen Bundesländern verpflichtend im Unterricht zu behandeln (z. B. http://www.isb.bayern.de/download/9097/lp-ph.pdf, aufgerufen am 6.04.2021).

Lernvoraussetzungen

In diesem Beitrag wird vorausgesetzt, dass Ihren Schülerinnen und Schülern die Begriffe Dichte und Auftriebskraft bereits bekannt sind. Dennoch werden die benötigten Grund- lagen in M 1 und M 2 nochmals kompakt zusammengefasst.

Üben als Methode

Der Schwerpunkt der Materialien liegt auf der Bearbeitung von Übungsaufgaben. Insge- samt stehen 34 Übungsaufgaben (mit Lösungen) zur Verfügung.

Im Rahmen dieser Aufgaben lernen die Schüler – das Galilei’sche Thermometer (M 3),

– das Aräometer (M 4) und – die Mohr’sche Waage (M 5)

kennen. Den Abschluss bildet eine optionale Lernerfolgskontrolle (M 6).

Minimalplan

Je nach Zeit und Zielsetzung können ein oder zwei Materialien von M 3–M 5 weggelassen werden.

zur Vollversion

VORSC

HAU

Referenzen

ÄHNLICHE DOKUMENTE

Erkenntnismöglichkeit aufzuzeigen. 1655 ging er nach Port-Royal und beschäftigte sich bis auf ein Buch über Zykloiden nicht mehr mit Mathematik. Pascal gilt neben Fermat als

Bei Festkörpern und Flüssigkeiten hängt die Ausdehnung außerdem noch vom Material ab, bei Gasen dagegen

Wenn sich ein Körper in Flüssigkeiten oder Gasen befindet, die eine größere Dichte als er selbst haben, dann steigt er in diesen Gasen/in diesen Flüssigkeiten auf.. Datei

Mithilfe eines Aräometers kann die Dichte von Flüssigkeiten im Vergleich zu der Dichte von Wasser bestimmt werden.. Dies geschieht durch unterschiedliche Eintauchtiefen, nachdem

unter bestimmten Bedingungen (z.B. sehr hohe T, sehr hoher ϕ ) können einzelne Körner auf Kosten ihrer Umgebung (kleinere Körner) wachsen. Triebkraft: Verringerung der in

nei quali si tratta delle diverse sorti delle gemme che produce la natura,[ nach. Camillo Leonardus,Speculum

Welche Observationen des Mondes, der Venus und der Sonne sprechen nach der Meinung Galileis gegen das Aristotelische Weltbild der Kirche?.?. Weshalb passen die Monde Jupiters nicht

fcc = face centered cubic kubisch