sonstige betriebliche Aufwendungen 1.583.700 1.578.700

In document Haushaltsplan von Berlin: (Page 155-185)

a) Schuldendienst 7.900 7.900

b) Zuwendungen und Zuschüsse 0 0

c) besondere Finanzierungsausgaben 0 0

d) besonderer betrieblicher Aufwand 1.575.800 1.570.800

Jahresergebnis -595.800 -510.800

nachrichtlich:

Planstellen/Stellenübersicht Beamte

Bezeichnung Bes.-Gr. Zahl der Planstellen

2010 2011

Regierungsamtmann/-frau * (1,0) A 11 1,00 1,00

Regierungshauptsekretär/-in A 8 1,00 1,00

2,00 2,00

planmäßige Angestellte

Bezeichnung Verg.-Gr. Zahl der Planstellen

2010 2011

Vergütungsgruppe * (1,0) SR (B3) 1,00 1,00

Vergütungsgruppe SR (B2) 1,00 1,00

Vergütungsgruppe I 2,00 2,00

Vergütungsgruppe * (1,0) Ia 2,00 2,00

Vergütungsgruppe Ib/Ia 16,00 16,00

Vergütungsgruppe Ib 1,00 1,00

Vergütungsgruppe * (2,0) IIa/Ib 13,17 13,17

Vergütungsgruppe * (1,0) III/IIa 1,00 1,00

Vergütungsgruppe * (1,0) IVa/III 2,00 2,00

Vergütungsgruppe IVb/IVa 2,00 2,00

Vergütungsgruppe Va/IVa 2,00 2,00

Vergütungsgruppe Vb/IVb 5,50 5,50

Vergütungsgruppe Vc/Vb 23,22 23,22

Vergütungsgruppe * (1,0) Vc 2,00 2,00

Vergütungsgruppe VIb/Vc 1,00 1,00

Vergütungsgruppe * (0,5) VIb 2,00 2,00

Vergütungsgruppe VII/VIb 1,00 1,00

Vergütungsgruppe VIII/VII 7,50 7,50

85,39 85,39

nichtplanmäßige Angestellte

Bezeichnung Verg.-Gr. Zahl der Planstellen

2010 2011

Vergütungsgruppe * (1,0) IVa/III 1,00 1,00

1,00 1,00

planmäßige Arbeiter

Bezeichnung Lohn-Gr. Zahl der Planstellen

2010 2011

Lohngruppe * (1,0) Lgr. 5/6a 1,00 1,00

Lohngruppe Lgr. 3/4a 1,00 1,00

Lohngruppe Lgr. 2/3a 1,00 1,00

Summe 3,00 3,00

Gesamtsumme 91,39 91,39

Ausbildungsvergütungen

Bezeichnung Zahl der Planstellen

2010 2011

Auszubildende zum/zur Arzthelfer/-in 1,00 1,00

Summe 1,00 1,00

Direktor/-in beim BBGes B 2 SR (B2) 1,00

Medizinaldirektor/-in A 15 Ia 1,00

Fachverwaltunsdirektor/-in A 15 Ib/Ia 1,00

Oberpharmazierat/-rätin A 14 Ib/Ia 2,00

Chemierat/-rätin A 13 IIa/Ib 0,67

Amtsrat/-rätin A 12 III/IIa 1,00

6,67

Titel: 68469

Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben der Verbraucherzentrale Berlin e.V.

Zuschuss an die Verbraucherzentrale Berlin e.V.

Bilanz

Betrag 2010

Betrag 2011

Betrag 2009

Ergebnis 2008 *

Ausgaben

Personalausgaben 1.870.222,00 1.870.222,00 1.870.222,00 1.734.756,35 Sächliche Verwaltungsausgaben

353.403,00 353.403,00 353.403,00 363.081,82 Summe der Ausgaben 2.223.625,00 2.223.625,00 2.223.625,00 2.097.838,17 Finanzierung der Ausgaben

Eigene Mittel des Zuwendungs-empfängers und Mittel nichtöf-fentlicher Stellen

752.595,00 752.595,00 752.595,00 683.216,79 Zuwendungen anderer

öffentli-cher Zuwendungsgeber (BMELV und Bezirke)

753.030,00 753.030,00 753.030,00 776.379,28 Zuwendungen Berlins

institutio-nell 718.000,00 718.000,00 718.000,00 718.000,00

Summe der Einnahmen 2.223.625,00 2.223.625,00 2.223.625,00 2.177.596,07

Produktdarstellung

Eine Gesamtübersicht des Ressorts befindet sich in Teil G der Allgemeinen Erläuterungen zum Einzelplan.

Übersicht Bereich / Strategisches Ziel

001009 Gewährleistung eines effektiven und effizienten Verbraucherschutzes

Anzahl der 2008 in € 2007 in € Änderung in %

Kostenträgergruppen 3 Personalkosten 7.542.562 7.831.999 - 3,70

Kostenträger 34 Sachkosten 1.185.563 7.088.950 - 83,28

davon Transferkosten 82.918 504.882 - 83,58

Produkte 29 Verrechnungskosten 1.607 5.681 - 71,71

MGF 5 kalkulatorische Kosten 2.244.004 2.347.858 - 4,42

Projekte 0 Gemeinkosten 5.539.578 5.610.239 - 1,26

Summe Verwaltungskosten 16.596.232 23.389.610 - 29,04

Transfers 6.855.250 10.708.577 - 35,98

Gesamtsumme 23.451.482 34.098.187 - 31,22

Gruppe / Operatives Ziel Verwaltungskosten € Transfers € Gesamt €

004776 2008 1.970.266 6.855.250 8.825.516 Gewährleistung des gesundheitlichen

Verbraucherschut-zes 2007 1.580.608 10.573.534 12.154.141

Kostenträger Verwaltungskosten € Transfers € Gesamt €

78140 2008 31.133 6.855.250 6.886.383 Berliner Betrieb für zentrale gesundheitliche Aufgaben

(Ministerielles Geschäftsfeld) 2007 78.334 10.572.745 10.651.080

2008 2007

Menge: Ministerielles Geschäftsfeld 0 0

Kosten je ME in € 0,00 0,00

Kostenanteil am Bereich / Strategischen Ziel in % 29,36 31,24

Anteil der Transferkosten an den Verwaltungskosten in € 0,00 0,00

Verwaltungserträge in € 0,00 0,00

Kostendeckungsgrad in %

Aufsicht und Förderung von Dienstleistungen(Zuschussfinanzierung) und der nicht einzeln abrechenbaren Leistungen (Vorhalteleistun-gen), die der Betrieb auf den Gebieten des Gesundheits-, Umwelt- und Verbraucherschutzes erbringt (bspw. Analysen, Gutachten, Bera-tungen, Giftnotruf, Tropenmedizin)

Kostenträger Verwaltungskosten € Transfers € Gesamt €

79124 2008 1.688.394 0 1.688.394

Gewährleistung des gesundheitlichen

Verbraucherschut-zes (Ministerielles Geschäftsfeld) 2007 1.402.964 789 1.403.753

2008 2007

Menge: Ministerielles Geschäftsfeld 0 0

Kosten je ME in € 0,00 0,00

Kostenanteil am Bereich / Strategischen Ziel in % 7,20 4,12

Anteil der Transferkosten an den Verwaltungskosten in € 23.482,36 15.122,58

Verwaltungserträge in € 0,00 0,00

Kostendeckungsgrad in %

Lebensmittelwesen: Grundsatz- und ministerielle Einzelangelegenheiten von Lebensmitteln und Lebensmittelhygiene einschließlich Fleischhygiene und Geflügelfleischhygiene, Tabakwaren, Kosmetika und sonstigen Bedarfsgegenständen; Fachaufsichten über die Lebensmittelbereiche des ILAT und LAGeSo FG I C 1, Rechtsaufsicht über die Bezirksämter - Bereich Veterinär- und Lebensmittelauf-sicht Futtermittelwesen: Grundsatz- und ministerielle Einzelangelegenheiten des Futtermittelwesens, RechtsaufLebensmittelauf-sicht über die Bezir-ke Tierarzneimittelrecht: Grundsatz- und ministerielle Einzelangelegenheiten, bereichsbezogene Fachaufsichten LAGetSi und ILAT, bereichsbezogene Rechtsaufsicht Bezirksämter - Bereich Veterinär- und Lebensmittelaufsicht Tierschutz: Grundsatz- und ministerielle Einzelangelegenheiten des Tierschutzes, bereichsbezogene Fachaufsichten LAGetSi und ILAT, bereichsbezogene Rechtsaufsicht Be-zirksämter- Bereich Veterinär- und Lebensmittelaufsicht Tierseuchenbekämpfung: Grundsatz und ministerielle Einzelangelegenheiten der Tierseuchenbekämpfung, der Ein-, Aus- und Durchfuhr von Tieren und Warentierischen Ursprungs, der Tierkörperbeseitigung; Tierseuchennotstandszentrum ;bereichsbezogene Fach und Rechtsaufsicht LAGetSi; Fachaufsicht ILAT; Rechtsaufsicht Bezirksämter -Bereich Veterinär- und Lebensmittelaufsicht

Gruppe / Operatives Ziel Verwaltungskosten € Transfers € Gesamt €

004779 2008 12.194.023 0 12.194.023

Gewährleistung des Arbeitsschutzes und des technischen

Verbraucherschutzes 2007 11.889.537 0 11.889.537

Allgemeiner, sozialer, technischer und medizinischer Arbeitsschutz: Grundsatzfragen des Arbeitsschutzes; Schutz der Beschäftigten vor Überlastungen auf Grund arbeitszeitlicher Anforderungen, Schutz der Sonn- und Feiertage als Tage der Arbeitsruhe, Schutz von werdenden und stillenden Müttern und des ungeborenen Lebens sowie von Kindern und Jugendlichen vor Gefahren in der Arbeitswelt, Beschäftigungspolitische Rahmenbedingungen bei der Unfallverhütung, Sichere Verwendung von Arbeitsmitteln, Beschäftigungsbedin-gungen auf Baustellen, Sichere und menschengerechte Gestaltung von Arbeitsstätten/-plätzen, Förderung der effektiven Organisation des betrieblichen Gesundheitsschutzes (betriebliches Gesundheitsmanagement -GSM), Verhütung arbeitsbedingter Gesundheitsgefah-ren einschließlich Maßnahmen zur menschengerechten Gestaltung der Arbeit Technische Sicherheit einschl. Anlagensicherheit, Im-missionsschutz: Grundsatzfragen der Technischen Sicherheit einschl. Anlagensicherheit / Immissionsschutz Schutz der Beschäftig-ten/Dritter und der Umwelt vor Gefahren und vor Immissionen; Geräte- und Produktsicherheit; Sicherheit bei der Lagerung, Herstellung und Verwendung von Sprengstoffen; Katastrophenszenarien, Fortentwicklung des Katastrophenschutzrechts Medizinprodukte:

Grundsatzfragen des Medizinprodukterechts; Fragen der Sicherheit beim Inverkehrbringen und betreiben/anwenden von Medizinpro-dukten; Minimierung der Gefahren für Anwender, Patienten und Dritte durch mangelhafte Medizinprodukte Chemikalien / Gefahr- und Biostoffe :Grundsatzfragen von Chemikalien einschl. Gefahrstoffe und Biostoffe Sicherheit beim Inverkehrbringen, beim Umgang und bei der Arbeit mit Chemikalien / Gefahrstoffen, Sicherheit beim Umgang mit Biostoffen und gentechnisch verändertem Material.

Gruppe / Operatives Ziel Verwaltungskosten € Transfers € Gesamt €

004784 2008 2.431.943 0 2.431.943

Abwehr und Verhütung von Gefahren für Mensch, Tier

und Umwelt 2007 8.918.663 135.044 9.053.707

Gentechnik: Ministerielle Grundsatz- und Einzelangelegenheiten des Gentechnikgesetzes und der Folgeverordnungen Gefahrenabwehr - Polizeirecht (Schutz vor gefährlichen Tieren):Ministerielle Grundsatz- und Einzelangelegenheiten des HundeGesBerlin und der VO über das Halten gefährlicher Tiere wildlebender Arten Pharmaziewesen: Ministerielle Grundsatz- und Einzelangelegenheiten des Phar-maziewesens, insbesondere des Arzneimittel-, Apotheken-, Betäubungsmittelwesens und der Heilmittelwerbung, bereichsbezogene Fachaufsichten LAGeSo und ILAT, bereichsbezogene Rechtsaufsicht Bezirksämter - Bereich Veterinär- und Lebensmittelaufsicht Not-fallvorsorge: Sicherstellung personeller, materieller und technischer Ressourcen für den Krisenstab; Koordination der Krisenvorsorge;

Steuerung der Vorbereitungsmaßnahmen der Krankenhäuser für Krisenfälle; Sicherstellung der organisatorischen Vorbereitungen für Großschadensereignisse; Erstellung und Fortschreibung von Alarmierungs- und Einsatzunterlagen; medizinische Belange des Ret-tungsdienstes Umweltbezogener Gesundheitsschutz und Krankenhaushygiene: Grundsatz- und Einzelangelegenheiten des Umweltbe-zogenen Gesundheitsschutzes und Krankenhaushygiene; Grundsatzfragen zu nosokomialen Infektionen in Krankenhäusern; Vertretung der Landesinteressen in Fragen des Umweltbezogenen Gesundheitsschutzes und der Krankenhaushygiene; Fachaufsicht über das LAGeSo in Fragen des Umweltbezogenen Gesundheitsschutzes und der Krankenhaushygiene; Erarbeiten von krankenhaushygieni-schen Inhalten für Gesetze und Verordnungen nach LKG; Grundsatz- und Einzelangelegenheiten des Bestattungswesens Infektions-schutz: Grundsatz- und Einzelangelegenheiten des Infektionsschutzes; Leitung des Berliner Kompetenzzentrums für hochkontagiöse Erkrankungen. Aufgrund des plötzlichen Auftretens der Grippewelle H5N1 (sogenannte Vogelgrippe) war ein erhöhter Personal-, Sach-mittel- und Lagerkostenbedarf entstanden (z.B. für die Bevorratung mit Tamiflu, Bereitstellung von Handschuhen, Zelten, Kühlschränke zur Lagerung, Schulungen usw.). Durch die Einberufung des Krisen-stabes kam es auch zu einem erhöhten Personalbedarf in diesem Bereich. (ca. 6 Mio € zusätzliche Kosten).

Übersicht Bereich / Strategisches Ziel 001134 Verbraucherschutz

Anzahl der 2008 in € 2007 in € Änderung in %

Kostenträgergruppen 1 Personalkosten 523.983 430.825,23 17,78

Kostenträger 6 Sachkosten 266.460 282.339,34 -5,96

davon Transferkosten 1.203.669 640.582,60 46,78

Produkte 4 Verrechnungskosten 0 0,00 0

MGF 2 kalkulatorische Kosten 74.830 105.267,06 -40,67

Projekte 0 Gemeinkosten 470.964 445.145,76 5,48

Summe Verwaltungskosten 2.539.906 104.159,99 25,03

Transfers 170.486 94.782,41 44,40

Gesamtsumme 2.710.392 1.998.942,40 26,25

Gruppe / Operatives Ziel Verwaltungskosten € Transfers € Gesamt €

005309 2008 2.539.906 170.486 2.710.392

Verbraucherschutz 2007 1.904.161 94.782 1.998.943

Kostenträger Verwaltungskosten € Transfers € Gesamt €

79125 2008 1.842.291 0 1.842.291

Gewährleistung des allgemeinen Verbraucherschutzes

(Ministerielles Geschäftsfeld) 2007 1.195.069 0 1.195.069

2008 2007

Menge: Ministerielles Geschäftsfeld 0

Kosten je ME in € 0,00

Kostenanteil am Bereich / Strategischen Ziel in % 67,97

Anteil der Transferkosten an den Verwaltungskosten in € 955.331,72

Verwaltungserträge in € 0,00 0,00

Kostendeckungsgrad in %

Institutionelle Förderung der Verbraucherzentrale Berlin e.V. Grundsatzfragen des Verbraucherschutzes in Berlin Fachspezifische Informationen

Inhalt:

Das operative Ziel beinhaltet folgende Aufgabenbereiche für die Hauptverwaltung: Förderung der Verbraucherzentrale Berlin,

Begleitung des Modernisierungsprozesses; Grundsatzfragen des wirtschaftlichen Verbraucherschutzes, insbesondere des Vertrags- und Finanzwesens; Gesunde Ernährung; Verbraucherinformation; Verbraucherbildung.

Zielsetzung:

Verbesserung des Verbraucherschutzes in Berlin durch verbesserte Information der Bürger und Bürgerinnen, damit diese sachkundig entscheiden können; Erarbeitung von rechtlichen Rahmenbedingungen zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher.

Fachspezifische Information:

Ziel ist die Stärkung des Verbraucherschutzes in Berlin durch vielfältige und fachlich fundierte Informationsangebote, verbrauchernahe Veranstaltung und Fachkonferenzen; Förderung der Verbraucherzentrale Berlin zur Gewährleistung der Verbraucherinformation und -bildung sowie zur Rechtsberatung und für Rechtsverfahren zum Verbraucherschutz; Initiierung und Förderung von Projekten zum Verbraucherschutz , insbesondere auch für spezifische Bevölkerungsgruppen: Einflussnahme auf das Gesetz und Verordnung zum Verbraucherschutz.

Das Kapitel 1141 enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen des Landesinstituts für gerichtliche und soziale Medizin. Dieses nimmt folgende Aufgaben wahr:

Gerichtliche Gutachter- und Sektionstätigkeit nach dem Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst Erstellen psychiatrischer und psychologischer Gutachten für die Gerichte

Durchführung forensisch-toxikologischer Untersuchungen Erstellen toxikologischer Gutachten für die Gerichte

Weiterhin obliegt dem Landesinstitut die Zuständigkeit für das Leichenschauhaus mit den Bereichen Leichentransport und -verwahrung und Obduktionsassistenz.

In diesem Kapitel werden ab dem Haushaltsjahr 2010 die Einnahmen und Ausgaben des bisherigen Kapitels 1111 nach-gewiesen.

Gender Budget:

Die geschlechtssensitiven Daten werden in den Allgemeinen Erläuterungen des Einzelplans dargestellt.

Genderpolitische Analyse der Beschäftigungsstruktur:

Kapitel 1141 2006 2007 2008

Planmäßige Beschäftigte w m w m w m

Absoluter Anteil 25 27 26 28 27 30

Relativer Anteil 48,08% 51,92% 48,15% 51,85% 47,37% 52,63%

Exemplarisches geschlechterdifferenziertes Durchschnittsentgelt:

Kapitel 1141

- monatliches Durchschnittsgehalt 01/2009

Frauen 3.904,77 €

Männer 4.220,19 €

Ergebnis: das Gehalt von Frauen beträgt 92,5 % des Gehaltes von Männern

„Lohnlücke“ 7,5 %

Die Situation entspricht der Gesamtsituation des EP 11. Die Gründe sind den Erläuterungen dort zu entnehmen.

Einnahmen 11150

(neu)

314 Gebühren nach der Verordnung über die Erhebung von Gebühren im Gesundheitswesen

300.000 300.000 316.000 273.800,37

Wurde bislang bei 1111/11150 nachgewiesen.

Gebühren nach der Verordnung über die Erhebung von Gebühren im Gesundheits- und Sozialwesen - GesSozGebO ´- für die gesetzlich vorgeschriebene 2. Leichenschau in den Berliner Krematorien, im Leichenschauhaus (forensische Patholo-gie) und im Institut für Anatomie; Bescheinigungen für die Überführung von Verstorbenen ins Ausland, ferner Gebühren für Leichenliegezeiten.

Weniger in Erwartung geringerer Einnahmen.

11902

(neu) 314 Ablieferungen von Einnahmen aus

Nebentätigkeit 1.500 1.500 2.000 309,10

Wurde bislang bei 1111/11902 nachgewiesen.

Abzuführende Nutzungsentgelte aus der für die Nebentätigkeit erzielten Vergütung (Nutzung des Sektionssaals für Privat-obduktionen).

11903

(neu)

314 Schadenersatzleistungen, Ver-tragsstrafen

12.100 12.100 6.500 12.074,79

Wurde bislang bei 1111/11903 nachgewiesen.

Für gerichtliche Verrichtungen für andere Bundesländer (auswärtige Gutachten) nach dem Justizvollzugsentschädigungs-gesetz - JVEG -.

11934

(neu) 314 Rückzahlungen überzahlter

Beträ-ge 1.100 1.100 1.071,00

Rückzahlungen externer Firmen (Gutschriften)

11979

(neu)

314 Verschiedene Einnahmen 1.700 1.700 1.700 1.627,01

Wurde bislang bei 1111/11979 nachgewiesen.

Sonstige nicht in anderen Titeln aufgeführte Einnahmen mit erwarteten Beträgen bis zu 1.000 €

12405

(neu)

314 Nutzungsentschädigung 17.100 17.100

Abzuführende Nutzungspauschale i. H. v. 1.425 € monatlich des Instituts für Rechtsmedizin der Charité – Universitätsmedi-zin Berlin für die Nutzung der Infrastruktur des Landesinstituts für gerichtliche und soziale MediUniversitätsmedi-zin Berlin im Haus O, foren-sische Pathologie am Standort Turmstr. 21, 10559 Berlin gemäß der in 2009 geschlossenen Verwaltungsvereinbarung.

Gesamteinnahmen 333.500 333.500 326.200 288.882,27

Prozentuale Veränderung 2,2 %

Ausgaben

42201

(neu)

314 Bezüge der planmäßigen Beam-ten/Beamtinnen

412.000 415.000 353.000 335.133,01

Wurde bislang bei 1111/42201 nachgewiesen.

42501 (neu)

314 Vergütungen der planmäßigen Angestellten

2.003.000 2.017.000 1.898.000 1.734.458,47

Wurde bislang bei 1111/42501 nachgewiesen.

42522 (neu)

314 Ausbildungsvergütungen (Prakti-kantinnen/Praktikanten, Volontä-rinnen/Volontäre)

35.400 35.400 35.400

Wurde bislang bei 1111/42522 nachgewiesen.

42601 (neu)

314 Löhne der planmäßigen Arbei-ter/Arbeiterinnen

779.000 762.000 557.000 641.534,14

Wurde bislang bei 1111/42601 nachgewiesen.

44100 (neu)

314 Beihilfen für Dienstkräfte 12.400 12.800 13.500 8.810,53

Wurde bislang bei 1111/44100 nachgewiesen.

44379 (neu)

314 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte

1.000 1.000 1.400

Wurde bislang bei 1111/44379 nachgewiesen.

Insbesondere für ärztliche Untersuchungen von Dienstkräften (z.B. Untersuchungen für Bildschirmarbeitsplätze) und für notwendige Hilfsmittel (z.B. Kostenerstattung für Bildschirmarbeitsbrillen) für Dienstkräfte im Rahmen der Fürsorgepflicht.

51101

(neu)

314 Geschäftsbedarf 8.100 8.100 31.900 27.497,42

Wurde bislang bei 1111/51101 nachgewiesen.

2010 2011 1. Allgemeiner Geschäftsbedarf ... 5.000 € 5.000 € 2. Fachliteratur und Periodika im rechtsmedizinischen, toxikologischen, psychiatrischen,

psychologischen Bereich sowie im Verwaltungsbereich ... 3.000 € 3.000 3. Beschaffung von Postwertzeichen für den Versand von Einschreiben und Eilsendungen

bei Blutentnahmen auswärtiger Auftraggeber... 50 € 50 € 8.050 € 8.050 € rd. 8.100 € 8.100 € Weniger, da die Fernmeldegebühren ab 2010 bei Titel 54060 nachgewiesen werden.

51111

(neu)

314 Geschäftsbedarf für die IuK-Technik

Siehe Maßnahmegruppe 01

51140

(neu)

314 Geräte, Ausstattungs- und Ausrüs-tungsgegenstände

40.000 40.000 50.000 27.155,56

Wurde bislang bei 1111/51140 nachgewiesen.

Kosten für die Instandhaltung und Erneuerung des Sektionsinstrumentariums, Erneuerung von Labor- und Bürogeräten, notwendige Ersatzbeschaffungen für die forensische Pathologie, Toxikologie und Histologie (spezielle Labor- und Fotogerä-te), ergonomische Büromöbelausstattung.

51143

(neu) 314 Geräte, Ausstattungs- und Ausrüs-tungsgegenstände für die IuK-Technik

Siehe Maßnahmegruppe 01

51403

(neu) 314 Ausgaben für die Haltung von

Fahrzeugen 32.100 32.100 22.000 32.844,95

Wurde bislang bei 1111/51403 nachgewiesen.

Für drei Leichentransportfahrzeuge Kraftfahrzeugsteuer, Treibstoff, Reparaturen, Bereifung und weitere Verbrauchsmate-rialien.

Mehr auf Grund notwendiger Reparaturen im Rahmen der Erhaltung der Verkehrssicherheit.

51408

(neu)

314 Dienst- und Schutzkleidung 7.000 7.000 10.000 4.809,32

Wurde bislang bei 1111/51408 nachgewiesen.

Ersatz- und Neubeschaffung von Schutzkleidung für die im GerMed Beschäftigten sowie Wäschereiverbrauchsmittel und Fremdreinigungskosten.

51426 (neu)

314 Verbrauchsmittel für medizinische Zwecke

25.000 25.000 35.000 22.446,88

Wurde bislang bei 1111/51426 nachgewiesen.

Für die Beschaffung von medizinischem Verbrauchsmaterial und Desinfektionsmitteln für den Bereich forensische Patholo-gie.

51479

(neu)

314 Allgemeine Verbrauchsmittel 47.800 47.800 51.900 47.728,49

Wurde bislang bei 1111/51479 nachgewiesen.

Für die Beschaffung von Desinfektions- und Verbrauchsmitteln einschließlich Chemikalien für den toxikologischen und histologischen Laborbereich.

51701

(neu) 314 Bewirtschaftungsausgaben 2.700 2.700 3.800 2.667,08

Wurde bislang bei 1111/51701 nachgewiesen.

Reinigung von Desinfektionsmatten; Kosten für die Entsorgung von Laborabfällen und Asservaten; Mietkosten für Sammel-gefäße und Container.

51715

(neu)

314 Betriebs- und Nebenkosten im Rahmen des Facility Managements

126.000 125.000 137.000 120.552,84

Wurde bislang bei 1111/51715 nachgewiesen.

Zahlung einer Betriebs- und Nebenkostenpauschale an die BIM-GmbH für die Nutzung der Häuser L und O am Standort Turmstraße 21, 10559 Berlin (Gesundheits- und Sozialzentrum Moabit - GSZM -).

51801 314 Mieten für Grundstücke, Gebäude

und Räume 1.000 58,97

Weggefallen.

51803 (neu)

314 Mieten für Maschinen und Geräte 6.800 6.800 5.600 3.619,53

Wurde bislang bei 1111/51803 nachgewiesen.

Mietkosten für 3 Fotokopierer.

51820

(neu)

314 Mietausgaben für die Nettokaltmie-te aufgrund vertraglicher Verpflich-tungen aus dem Facility Manage-ment

203.000 203.000 224.000 202.226,04

Wurde bislang bei 1111/51820 nachgewiesen.

Mietzahlungen an die BIM GmbH für Büro-, Labor- und Funktionsräume des GerMed in den Häusern L und O am Standort Turmstr. 21, 10559 Berlin (Gesundheits- und Sozialstandort Moabit).

51910

(neu)

314 Kleiner Unterhaltungsbedarf 2.900 2.900 5.000 2.853,92

Wurde bislang bei 1111/51910 nachgewiesen.

Unabdingbare Reparaturen/Renovierungen im GerMed, insbesondere Haus O (Leichenschauhaus/Forensische Toxikolo-gie) z. B. Sektionstische, Einrichtung und Mobiliar sowie Leuchtmittel, die nicht im Zuständigkeitsbereich der BIM GmbH liegen.

51925

(neu)

314 Nutzerspezifische Nebenkosten im Rahmen des Facility Managements

3.800 3.800 1.800 2.046,83

Wurde bislang bei 1111/51925 nachgewiesen.

Kosten für nutzerspezifische Anlagen (Anteil Wartung, Instandsetzung nutzerspezifischer Anlagen) sowie Nebenkosten, die nicht durch den Mietvertrag über die Nebenkostenpauschale abgedeckt sind (Beschaffung von speziellen Desinfektionsmit-teln, Seifen etc. für forensische Pathologie Haus O und Arztzimmer Haus L).

52511 (neu)

314 Aus- und Fortbildung für die IuK-Technik

Siehe Maßnahmegruppe 01

52610

(neu) 314 Gutachten 7.500 7.500 7.500 5.992,00

Wurde bislang bei 1111/52610 nachgewiesen.

Ausgaben für arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung des GerMed.

54010

(neu)

314 Dienstleistungen 99.800 99.800 75.000 61.124,60

Wurde bislang bei 1111/54010 nachgewiesen.

Die Ausgaben sind vorgesehen für:

2010 2011

1. Mikrobiologische und biologische Untersuchungen in Zusammenhang mit Obduktionen, die vom Zentrum für Infektionsdiagnostik im BBGes durchgeführt werden, Ringversuche für die Qualitätssicherung der Arbeit in der forensischen Toxikologie

10.000 € 10.000 €

2. Überlassung der Standard-Festverbindung für eine Überfallmeldeanlage Leichenschauhaus sowie Miete und Instandhaltungskosten

2.920 € 2.920 €

3. Wartungsvertrag für Chromatographieeinheit mit Tan-demmassenspektrometer 4000 QTRAP System

32.480 € 32.480 €

4. Wartungsvertrag für GC/MS System 12.380 € 12.380 €

5. Wartungsvertrag für Chromatographieeinheit mit Mas-senspektrometer TSQGC-22008

14.000 € 14.000 €

6. Akkreditierung 20.000 € 20.000 €

7. Sonstige Dienstleistungen Externer (u. a. Digitalisierung Altakten, Telefonbucheintrag, Einsatz Servicetechni-ker/ Reparaturen Spezialgeräte)

8.000 € 8.000 €

Summe: 99.780 € 99.780 €

Rd. 99.800 € 99.800 €

Mehr, da in zunehmendem Maße für forensische Untersuchungen verlangt wird, dass diese in einem akkreditierten Labor erfolgen. In einigen Bundesländern ist dies schon Pflicht. Verschiedene rechtsmedizinische Institute sind zum Teil oder in Gänze schon akkreditiert.

54060

(neu) 314 Dienstleistungen für die

IuK-Technik

Siehe Maßnahmegruppe 01

54079 (neu)

314 Verschiedene Ausgaben 5.200 5.200 5.400 7.014,42

Wurde bislang bei 1111/54079 nachgewiesen.

Ausgaben von weniger als 1.000 € je Einzelzweck

2010 2011

1. Veröffentlichungen/ Ausschreibungen 900 € 900 €

2. Filme und Fotomaterial zur Dokumentation und für

Be-weiszwecke bei Gericht 800 € 800 €

3. Gerichts- und ähnliche Kosten 800 € 800 €

4. Ausgaben für die Aus-, Fort- und Weiterbildung von

Dienstkräften 900 € 900 €

5. Dienstreisen für Aus- und Fortbildung, insbesondere Teil-nahme an wissenschaftlichen Kongressen, Teilnehmer-gebühren

900 € 900 €

6. Kranzspenden, Blumen, Nachruf 200 € 200 €

7. Sonstige nicht in anderen Titeln aufgeführte Ausgaben (u.

a. Bewirtungskosten Externer bei akademischen Bespre-chungen/Planungsbesprechungen)

200 € 200 €

8. Mieten für Tagungsräume, Hörsäle 500 € 500 €

Summe: 5.200 € 5.200 €

81179

(neu)

314 Fahrzeuge 70.000 70.000

2010: Ersatz für einen 1999 angeschafften Leichentransporter (Mercedes) 2011: Ersatz für einen 2002 angeschafften Leichentransporter (Iveco)

81279

(neu)

314 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen

65.000 30.000 75.000 60.408,58

Wurde bislang bei 1111/81279 nachgewiesen.

2010: Ersatzbeschaffung eines Gaschromatographen mit Head-Space-Sampler für die forensische Toxikologie

2011: Beschaffung eines Kryostaten zur Herstellung von Gefrierschnitten für Fettfärbungen für die forensische Patholo-gie/Histologie

81282 314 Beschaffung eines

Flüssigkeitschromatographen mit Massenspektrometer

195.804,98

Weggefallen.

Die Ausgaben wurden bislang bei Kapitel 1111, Titel 81282 nachgewiesen.

81289

(neu)

314 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK-Technik

Siehe Maßnahmegruppe 01

89111 314 Zuschüsse an öffentliche

Unter-nehmen für Investitionen

75.000,00

Weggefallen.

MG 01 (neu)

Ausgaben für IuK

Im Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin bestehen in den Jahren 2010 und 2011 52 IT-Arbeitsplätze. Bei ein-heitlichen Kosten für die verfahrensunabhängige IT-Infrastruktur von 1.020 Euro pro IT-Arbeitsplatz entstehen Ausgaben in Höhe von insgesamt 53.040 €. Veranschlagt wurden hierfür 47.300 € in 2010 und 44.800 € in 2011.

Die Ausgaben werden bei den Titeln 51111, 51143, 52511, 54060 nachgewiesen.

Hinzu treten Ausgaben für verfahrensabhängige IT-Infrastruktur bei Titel 54060.

51111

(neu) 314 Geschäftsbedarf für die

IuK-Technik 3.100 3.100 3.100 2.515,93

Wurde bislang bei 1111/51111 MG 01 nachgewiesen.

Verbrauchsmittel: Kosten für CD, Tonerkartuschen etc.

51143

(neu) 314 Geräte, Ausstattungs- und Ausrüs-tungsgegenstände für die IuK-Technik

14.600 14.600 14.600 28.779,44

Wurde bislang bei 1111/51143 MG 01 nachgewiesen.

Ersatz- und Ergänzungsbeschaffungen für PC sowie mobile Geräte für Außendiensteinsätze.

52511

(neu)

314 Aus- und Fortbildung für die IuK-Technik

2.100 2.100 2.100

Wurde bislang bei 1111/52511 MG 01 nachgewiesen.

Kosten für Schulungen der Beschäftigten des GerMed.

54060

(neu)

314 Dienstleistungen für die IuK-Technik

159.000 63.600 44.800 28.565,88

Wurde bislang bei 1111/54060 MG 01 nachgewiesen.

Die Ausgaben sind vorgesehen für:

2010 2011 1. Verfahrensunabhängige Infrastruktur:

Kosten für einen MAN-Anschluss (ab 01.01.2009 Bandbreitener-weiterung auf 100 mbit) lt. Vertrag mit ITDZ, für 2 VPN-Zugänge über das ITDZ, Beschaffung von Antiviren- und Verschlüsselungs-software

27.500 € 25.000 €

2. Verfahrensabhängige Infrastruktur:

Dienstleistung für Projekt Obduktionsdatenverwaltung Ausgaben für 44 Lizenzen (einmalig/je Lizenz 1.670 €) Betrieb und Pflege der Obduktionsdatenverwaltung

108.000 €

15.000 € 3. Festnetz- und Mobilfunkgebühren sowie TK-Komplettservice mit

dem ITDZ für verschiedene Gerätetypen

23.570 € 23.570 €

Summe: 159.070 € 63.570 €

Rd. 159.000 € 63.600 €

Mehr wegen neuer Ausgaben zu Teilziffer 2 und da hier ab 2010 die Ausgaben für Fernmeldegebühren (bislang Titel 51101) nachgewiesen werden.

81289

(neu)

314 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK-Technik

3.654,75

Wurde bislang bei 1111/81289 MG 01 nachgewiesen.

Summe Maßnahmegruppe 01 178.800 83.400 64.600 63.516,00

Gesamtausgaben 4.174.300 4.043.300 3.664.800 3.685.304,56

Prozentuale Veränderung 13,9 % -3,1 %

2010 2011 2009 2008

Abschluss Kapitel 1141

111-186 Verwaltungseinnahmen, Einnah-men aus Schuldendienst und der-gleichen

333.500 333.500 326.200 288.882,27

Gesamteinnahmen 333.500 333.500 326.200 288.882,27

411-462 Personalausgaben 3.242.800 3.243.200 2.858.300 2.719.936,15

511-549

Sächliche Verwaltungsausgaben 796.500 700.100 731.500 630.500,10

811-899

Sonstige Investitionsausgaben und Ausgaben zur Investitionsförde-rung

135.000 100.000 75.000 334.868,31

Gesamtausgaben 4.174.300 4.043.300 3.664.800 3.685.304,56

Überschuss ( ) / Fehlbetrag (-) -3.840.800 -3.709.800 -3.338.600 -3.396.422,29

In diesem Kapitel werden insbesondere die Einnahmen und Ausgaben nachgewiesen, die bei der Durchführung der Auf-sichtsaufgaben nach

dem Arbeitsschutzgesetz, dem Arbeitssicherheitsgesetz, dem Arbeitszeitgesetz, dem Atomgesetz,

dem Bundesimmissionsschutzgesetz, dem Chemikaliengesetz,

dem Fahrpersonalgesetz,

dem Geräte- und Produktsicherheitsgesetz, der Gewerbeordnung,

dem Heimarbeitsgesetz,

dem Jugendarbeitsschutzgesetz, dem Ladenöffnungsgesetz, dem Medizinproduktegesetz, dem Mutterschutzgesetz, dem Sprengstoffgesetz,

dem Verwaltungsvollstreckungsgesetz,

und den aufgrund dieser Gesetze erlassenen Rechtsverordnungen entstehen.

Ferner werden Aufgaben nach der Berufskrankheitenverordnung nachgewiesen.

In diesem Kapitel werden ab dem Haushaltsjahr 2010 die Einnahmen und Ausgaben des bisherigen Kapitels 1113 nach-gewiesen.

Gender Budget:

Die geschlechtssensitiven Daten werden in den Allgemeinen Erläuterungen des Einzelplans dargestellt.

Genderpolitische Analyse der Beschäftigungsstruktur:

Kapitel 1142 2006 2007 2008

Planmäßige Beschäftigte w m w m w m

Absoluter Anteil 111 94 91 80 86 79

Relativer Anteil 54,14% 45,86% 53,22% 46,78% 52,12% 47,88%

Exemplarisches geschlechterdifferenziertes Durchschnittsentgelt:

Kapitel 1142

- monatliches Durchschnittsgehalt 01/2009

Frauen 3.377,19 €

Männer 3.845,96 €

Ergebnis: das Gehalt von Frauen beträgt 87,8 % des Gehaltes von Männern

„Lohnlücke“ 12,2 %

Die Frauenquote beträgt 52,4 %, im höheren Dienst sind aber nur 32 % und im gehobenen Dienst 42,4 % der Beschäftigten weiblich, wodurch sich die im Vergleich zum Gesamteinzelplan höhere „Lohnlücke“ erklärt. Für die Laufbahn des Arbeits-schutzes ist eine technische Ausbildung Eingangsvoraussetzung, diese wird traditionell von Frauen seltener gewählt.

Einnahmen 11105

(neu)

254 Gebühren nach der Verwaltungs-gebührenordnung

1.000 1.000 1.000 1.202,41

Wurde bislang bei 1113/11105 nachgewiesen.

Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung, z.B. für Fotokopien, Auszüge, Amtshandlungen nach dem Berliner In-formationsfreiheitsgesetz.

11113

(neu) 254 Gebühren nach der

Kostenverord-nung zum Sprengstoffrecht 38.000 38.000 36.000 42.706,51

Wurde bislang bei 1113/11113 nachgewiesen.

Gebühren für Amtshandlungen, Prüfungen und Untersuchungen nach dem Sprengstoffgesetz.

Mehr aufgrund steigender Antragszahlen.

11149

(neu) 332 Gebühren nach der Verordnung über die Erhebung von Gebühren im Umweltschutz

80.000 80.000 80.000 82.372,80

Wurde bislang bei 1113/11149 nachgewiesen.

Gebühren für Maßnahmen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG).

11150

(neu) 311 Gebühren nach der Verordnung über die Erhebung von Gebühren im Gesundheitswesen

150.000 150.000 113.000 192.088,95

Wurde bislang bei 1113/11150 nachgewiesen.

Gebühren nach der Verordnung über die Erhebung von Gebühren im Gesundheitswesen, z.B. für Anordnungen, Genehmi-gungen, Zulassungen und Bescheinigungen u. a. nach dem Strahlenschutz- und Gefahrstoffrecht, für die Ermächtigung von Ärzten zur Durchführung arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen.

Mehr aufgrund steigender Antragszahlen.

11152

(neu) 311 Gebühren nach verschiedenen

landesrechtlichen Vorschriften 25.000 25.000 37.000 15.562,29

Wurde bislang bei 1113/11152 nachgewiesen.

Gebühren nach der Medizinproduktegebührenordnung für Amtshandlungen nach dem Medizinproduktegesetz.

Weniger aufgrund sinkender Antragszahlen.

11201

(neu) 254 Geldstrafen, Geldbußen,

Verwar-nungs- und Zwangsgelder 284.000 284.000 284.000 236.446,66

Wurde bislang bei 1113/11201 nachgewiesen.

Geldbußen zur Ahndung von Verstößen, z. B. gegen Sozialvorschriften im Straßenverkehr, arbeitsschutzrechtliche Be-stimmungen, Atomgesetz.

11903

(neu)

254 Schadenersatzleistungen, Ver-tragsstrafen

1.000 1.000 1.000

Wurde bislang bei 1113/11903 nachgewiesen.

Insbesondere Ersatz von Dienstbezügen, Vergütungen und Löhnen durch Andere bei Schadenersatzpflicht aus Unfällen von Dienstkräften.

11906

(neu)

254 Ersatz von Fernmeldegebühren 1.000 1.000 1.000 481,36

Wurde bislang bei 1113/11906 nachgewiesen.

Einnahmen aus der Erstattung von Telefongebühren für die private Benutzung von Diensttelefonen.

11979 (neu)

254 Verschiedene Einnahmen 20.000 20.000 10.000 43.651,48

Wurde bislang bei 1113/11979 nachgewiesen.

Sonstige, nicht in anderen Titeln aufgeführte Einnahmen sowie Einnahmen im Rahmen von Fachtagungen des LAGetSi (Teilnehmergebühren).

Mehr durch Einnahmen bei Fachtagungen.

28290 254 Sonstige Zuwendungen für

kon-sumtive Zwecke

32.420,00

Weggefallen.

Gesamteinnahmen 600.000 600.000 563.000 646.932,46

Prozentuale Veränderung 6,6 %

Ausgaben

41201

(neu)

254 Aufwendungen für ehrenamtlich Tätige

2.700

Weggefallen.

41210 (neu)

254 Aufwendungen für Beiräte 7.200

Weggefallen.

42201 (neu)

254 Bezüge der planmäßigen Beam-ten/Beamtinnen

4.826.000 4.871.000 4.909.000 4.831.391,62

Wurde bislang bei 1113/42201 nachgewiesen.

42221 (neu)

254 Bezüge der Anwärter/innen 36.500 36.500 36.500

Wurde bislang bei 1113/42221 nachgewiesen.

42235 (neu)

254 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beam-ten/Beamtinnen

2.400

Weggefallen.

42501 (neu)

254 Vergütungen der planmäßigen Angestellten

2.856.000 2.772.000 2.107.000 2.129.754,56

Wurde bislang bei 1113/42501 nachgewiesen.

42511 (neu)

254 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten

97.900

Wurde bislang bei 1113/42511 nachgewiesen.

Künftig wegfallend.

42522 (neu)

254 Ausbildungsvergütungen (Prakti-kantinnen/Praktikanten, Volontä-rinnen/Volontäre)

77.800 77.800 77.800

Wurde bislang bei 1113/42522 nachgewiesen.

42701 (neu)

254 Aufwendungen für freie Mitarbei-ter/Mitarbeiterinnen

1.000 1.000 1.000

Wurde bislang bei 1113/42701 nachgewiesen.

Honorare für Dozent(inn)en im Rahmen von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Dienstkräfte der Arbeitsschutzverwal-tung.

44100 (neu)

254 Beihilfen für Dienstkräfte 207.000 213.000 238.000 240.652,32

Wurde bislang bei 1113/44100 nachgewiesen.

44379 (neu)

254 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte

3.600 3.600 1.000 3.516,44

Wurde bislang bei 1113/44379 nachgewiesen.

Insbesondere für ärztliche Untersuchungen von Dienstkräften (z.B. Untersuchungen für Bildschirmarbeitsplätze) und für notwendige Hilfsmittel (z.B. Kostenerstattung für Bildschirmarbeitsbrillen) für Dienstkräfte im Rahmen der Fürsorgepflicht.

51101

(neu)

254 Geschäftsbedarf 31.000 31.000 171.000 97.580,74

Wurde bislang bei 1113/51101 nachgewiesen.

2010 2011 1. Schreib- und Bürobedarf, Kosten für Vordrucke ... 17.000 € 17.000 € 2. Beschaffung von Büchern und Zeitschriften, EU-Gesetzgebung, DIN ... 13.000 € 13.000 € 3. Rundfunk- und Fernsehgebühren ... 1.000 € 1.000 € 31.000 € 31.000 € Weniger, da Kosten für die Telefonie nunmehr in der Maßnahmegruppe 01 (IuK) und die Kosten für Jahresfahrkarten der BVG sowie Kosten für Wegstreckenentschädigungen nunmehr im Titel 52703 veranschlagt werden.

51111

(neu)

254 Geschäftsbedarf für die IuK-Technik

Siehe Maßnahmegruppe 01

51140

(neu)

254 Geräte, Ausstattungs- und Ausrüs-tungsgegenstände

10.800 10.800 10.800 29.421,70

Wurde bislang bei 1113/51140 nachgewiesen.

2010 2011 Reparatur- und Wartungskosten vorhandener Geräte ... 1.000 € 1.000 € Ersatzbeschaffungen von Geräten u. Möbeln ... 9.800 € 9.800 €

10.800 € 10.800 €

51143 (neu)

254 Geräte, Ausstattungs- und Ausrüs-tungsgegenstände für die IuK-Technik

Siehe Maßnahmegruppe 01

51145

(neu)

254 Datenfernübertragung für die IuK-Technik

Siehe Maßnahmegruppe 01

51408

(neu)

254 Dienst- und Schutzkleidung 4.500 4.500 4.500 5.082,94

Wurde bislang bei 1113/51408 nachgewiesen.

Schutzkleidung für die im Aufsichtsdienst tätigen Dienstkräfte sowie für Ärzte/innen.

51715

(neu)

254 Betriebs- und Nebenkosten im Rahmen des Facility Managements

305.000 305.000 285.000 272.584,12

Wurde bislang bei 1113/51715 nachgewiesen.

Ausgaben für Betriebs- und Nebenkosten aus der Anmietung der Häuser E und L auf dem Dienstgelände Turmstr. 21.

Mehr in Anpassung an den Bedarf.

51801 (neu)

254 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume

3.500 3.500 3.500 731,43

Wurde bislang bei 1113/51801 nachgewiesen.

Kosten für die Anmietung von Räumen auf dem Dienstgelände Turmstr. 21 für interne Fortbildungsveranstaltungen, sonsti-ge Veranstaltunsonsti-gen und Besprechunsonsti-gen.

51803

(neu)

254 Mieten für Maschinen und Geräte 20.000 20.000 20.000 17.425,32

Wurde bislang bei 1113/51803 nachgewiesen.

Kosten für die Anmietung von 6 Multifunktionsgeräten.

51820

(neu)

254 Mietausgaben für die Nettokaltmie-te aufgrund vertraglicher Verpflich-tungen aus dem Facility Manage-ment

592.000 592.000 601.000 591.124,67

Wurde bislang bei 1113/51820 nachgewiesen.

Mietausgaben für die Häuser E und L auf dem Dienstgelände Turmstr. 21.

51920

(neu)

254 Unterhaltung der baulichen Anla-gen für die IuK-Technik

Siehe Maßnahmegruppe 01

51925

(neu)

254 Nutzerspezifische Nebenkosten im Rahmen des Facility Managements

10.600 10.800 4.500 4.907,03

Wurde bislang bei 1113/51925 nachgewiesen.

Nutzerspezifische Nebenkosten und Ausgaben für die Wartung nutzerspezifischer Anlagen für die Häuser E und L auf dem Dienstgelände Turmstr. 21.

Mehr in Anpassung an den Bedarf.

52501

(neu) 254 Aus- und Fortbildung 4.500 4.500 3.000 4.535,85

Wurde bislang bei 1113/52501 nachgewiesen.

Kosten für die Teilnahme von Dienstkräften an Aus- und Fortbildungslehrgängen.

Mehr aufgrund des gestiegenen Bedarfs an Fortbildungen.

52511

(neu) 254 Aus- und Fortbildung für die

IuK-Technik

Siehe Maßnahmegruppe 01

52601

(neu)

254 Gerichts- und ähnliche Kosten 1.500 1.500 1.500 613,86

Wurde bislang bei 1113/52601 nachgewiesen.

Ersatz der Aufwendungen nach § 80 Verwaltungsverfahrensgesetz durch den Rechtsträger an denjenigen, der gegen den erlassenen Verwaltungsakt erfolgreich Widerspruch erhoben hat sowie für die Kostenerstattungen an Zeugen.

52610

(neu)

254 Gutachten 7.300 7.300 7.300 7.506,52

Wurde bislang bei 1113/52610 nachgewiesen.

Kosten für die arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung der Beschäftigten.

52613

(neu)

254 Gutachten für die IuK-Technik

Siehe Maßnahmegruppe 01

In document Haushaltsplan von Berlin: (Page 155-185)

Related documents