Mio. qm

In document Immobilienmarktbericht ... der Region Hannover: (Page 45-53)

Logistik-Immobilienmarkt 4 *

1 Mio. qm

43

44

Nr.* Logistikstandorte Flächenpotenzial Überörtliche Anbindung Branchen und angesiedelte wichtige Unternehmen

1 Barsinghausen/

Bantorf

Ca. 10 ha GE Direkt an der A 2 (Bad Nenndorf)

Geeignet für Logistik und Großhandel, ansässig Lyreco (Büro-Großhandel), Logistikzentrum Kaufland

13 Wunstorf/

Gewerbepark Süd

Ca. 90 ha Entwicklungsfläche

3 km zur A 2 (Kolenfeld) Geeignet für Logistik, Großhandel und Industrie;

ansässig Lidl-Zentrallager, syncreon (Automotive), Marley, Speditionen Oskar Neukirch, Langhorst, Franke, Kraftverkehr Nagel, MUK Logistik, Flächenentwicklung im Rahmen des Logistikschwerpunkstandortes West

14 Wunstorf/Barsing-hausen/Südlich Mittellandkanal

Ca. 30–60 ha Entwicklungsfläche

Direkt an der A 7 (Kolenfeld) Geeignet für Logistik, Flächenentwicklung im Rahmen des Logistikschwerpunkstandortes West

Nr.* Logistikstandorte Flächenpotenzial Überörtliche Anbindung Branchen und angesiedelte wichtige Unternehmen

2 Burgwedel/

Großburgwedel

Ca. 15 ha GE Direkt an der A 7 (Großburgwedel)

Ansässig Regionallager Rossmann (Drogeriewaren), Logistikzentrum Pickerd Dekor

3 Garbsen/westlich Gutenbergstraße

6 ha GE, 14 ha Entwicklungsfläche

Direkt an der A 2 (Garbsen) Geeignet für Logistik, Automotive, Großhandel

9 Hannover/

Schwarze Heide

Ca. 8 ha GE An der A 2 (Hannover-Herren-hausen), unmittelbare Nähe zu VW Nutzfahrzeuge , Conti-nental, Johnson Controls

Geeignet für Automotive, Logistik; ansässig Automobil-zulieferer Decoma, VW Nutzfahrzeuge (Amarok-Logis-tikzentrum)

4 Isernhagen/

Kirchhorster See

4 ha GE, 12 ha Entwicklungsfläche

Direkt an der A 7 (Kirchhorst) Geeignet für Großhandel, Kundendienst, verarbeitendes Gewerbe

11 Wedemark/

Berkhof

10 ha Entwicklungs-fläche

2 km zur A 7 (Berkhof) Geeignet für Logistik, Großhandel, Industrie; Ansied-lung Nordpack GmbH in Planung

12 Wedemark/

Gailhof

10 ha Entwicklungs-fläche

2 km zur A 7 (Mellendorf) Geeignet für Logistik, Großhandel, Kundendienst, verarbeitendes Gewerbe; ansässig Spedition Ebeling, Autohof

Nr.* Logistikstandorte Flächenpotenzial Überörtliche Anbindung Branchen und angesiedelte wichtige Unternehmen

5 Laatzen/Ost 35 ha GE Über B 6 und A 37 ca. 5 km zur A 7 (Laatzen)

Unmittelbare Nähe zum Messegelände, geeignet für Logistik, Großhandel 6 Lehrte/

Everner Straße

6 ha GE 2 km zur A 2 (Lehrte-Ost) Geeignet für Großhandel, verarbeitendes Gewerbe;

ansässig Hornbach-Logistikzentrum

7 Lehrte/Aligse 6 ha Entwicklungs- fläche

Direkt an der A 2 (Lehrte) Geeignet für Logistik, Großhandel, Kundendienst, verarbeitendes Gewerbe

8 Hannover/Anderten 10 ha GE 1 km über B 65 zur A 2 (Hannover-Anderten)

Geeignet für großbetr. Gewerbe, Großhandel;

DHL-Postfrachtzentrum, Frachtenkontor 10 Sehnde/Höver Ca. 30 ha GE Direkt an der A 7

(Hannover-Anderten), 4 km Kreuz

Hannover-Ost zur A 7

Geeignet für Logistik, Großhandel, Industrie;

ansässig Holcim (Zementwerk), Blumengroßmarkt Landgaard, Spicers, Köster & Hapke, Trans-o-flex, Brandt Logistik, Delticom AG

Wichtige Logistikflächenpotenziale 2012 im Norden

Wichtige Logistikflächenpotenziale 2012 im Osten

* Die Nummern beziehen sich auf die Karte S. 48/49.

GE= Gewerbegebiet

45

Logistik-Immobilienmarkt 4

*

hat ebenfalls für die Amarok-Produktion seinen Lieferantenpark im Stöckener Nord-hafen um ca. 10.000 qm erweitert.

Die Netrada Management GmbH wird in den nächsten Jahren eine Fläche von insge-samt ca. 220.000 qm, direkt am Expo-Ge-lände im Süden Hannovers gelegen, als zentrale B2C-Drehscheibe in Europa entwi-ckeln. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer im E-Commerce für Mode und Lifestyle und versendet jährlich bereits 22 Mio. Pakete von seinen etablierten Stand-orten in Garbsen, Langenhagen und Lehrte an Kunden in ganz Europa. Das Logistikun-ternehmen wird im ersten Bauabschnitt ei-ne 50.000 qm große Halle auf eiei-nem 112.000 qm großen Teil des Grundstücks

er-richten. Netrada sichert sich mit zwei Opti-onen weitere Flächen von 70.000 qm (bis 2017) bzw. 30.000 qm (bis 2020) östlich der Weltausstellungsallee am Kronsberg.

Weitere wichtige Fertigstellungen und Pro-jektentwicklungen sind in der Tabelle auf S. 46 verzeichnet und in der Karte auf S. 48/49 dargestellt.

Logistik-Schwerpunktstandort West in der Entwicklung

Die gegenwärtig positive konjunkturelle La-ge und damit anhaltend hohe NachfraLa-ge nach logistischen Flächen, aber auch Nach-haltigkeit und öffentliche Akzeptanz prägen den Markt für Logistikimmobilien in der Re-gion Hannover. In der Folge ist das Angebot

an sofort vermarktungsfähigen logistischen Flächen in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken.

Daher erarbeitet die Region Hannover an re-gionalen Schwerpunktstandorten gemein-sam mit den Kommunen Konzepte, um für Logistikansiedlungen neue Flächenpotenzi-ale zu erschließen. Ziel ist, marktgerechte und gleichzeitig raumordnerisch verträgli-che Standorte zu entwickeln, die den hohen Anforderungen der Logistikbranche gerecht werden. Multimodale Anbindungen werden dabei berücksichtigt, um auf lange Sicht zu-kunftsfähige Standorte zu entwickeln.

Am Logistikschwerpunktstandort West (Wunstorf/Barsinghausen entlang der A 2)

„Handeln fürs Handwerk“ in eigener Sache: die genossenschaftliche MEGA Gruppe baut in Hannover für 20 Mio. € auf einem Areal von 37.000 qm ein Logistikzen-trum für Sanierung, Renovierung und Modernisierung. Auf rund 18.000 qm wird der Systemanbieter Dämmsysteme, Farben, Lacke, Trockenbaustoffe, Bautechnik, Boden- und Wandbeläge anbieten. In die neuen Räume wird auch die hauseigene MKB Mittelstandskreditbank AG einziehen.

46

Nr.* Objekt Lage** bzw. Nutzer logistischer Nutzung) Fertigstellung

1 Erweiterung DPD Lehrte

A 2/A 7, AK Hannover-Ost, GVZ Lehrte

DPD Geopost 26.000 qm Grundstück (genutzt als befestigte Aufstellfläche)

Ende 2011

2 Erweiterung Logistik Möbelhaus Staude

Schulenburger Landstraße, Gewerbegebiet Hainholz

Staude 12.000 qm Anfang 2012

3 Air Cargo Terminal A 352, AS Hannover-Flughafen, Airport Business Park West, Langenhagen

Dietz AG u.a. für Aviation Ground Service GmbH

23.000 qm März 2012

4 Logistikzentrum Amarok

A 2, AD Hannover-West, Schwarze Heide

Goodman für Volkswagen Nutzfahrzeuge und Panopa

83.000 qm Grundstück, 45.000 qm Halle

März 2012

5 Schenker- Lieferantenpark

A 352/A 2, AS Hannover Herren-hausen, Nordhafen Hannover

Schenker 10.000 qm April 2012

6 Sonepar (1. BA) B 6/A 2, AS Garbsen, Gewerbegebiet Garbsen Nord

Sonepar 14.000 qm Sommer 2012

7 Nachtposthalle A 352, AS Hannover-Flughafen, Airport-Business-Park West, Langenhagen

Aircargo Services Hannover GmbH

6.000 qm Grundstück, 1.200 qm Halle

August 2012

8 TNT Express A 352, AS Hannover-Flughafen, Airport Business Park West, Langenhagen

TNT Express GmbH 62.000 qm Grundstück, 10.000 qm Halle

Oktober 2012

9 Logistikzentrum Kaufland (1. BA)

A 2, AS Barsinghausen – Bad Nenndorf, Gewerbegebiet Barsinghausen-Bantorf

Kaufland Stiftung & Co. KG 350.000 qm Grundstück, 70.000 qm Halle

Anfang 2013

10 MTU Maintenance A 352, AS Hannover-Flughafen, Airport Business Park Ost, Langenhagen

Wirtschaftsförderungsge-sellschaft Langenhagen für MTU Maintenance GmbH

30.000 qm Grundstück, 7.500 qm Halle

2013

11 MEGA eG Zentral-lager und Standort-verwaltung

Kugelfangtrift, Gewerbegebiet Alter Flughafen Hannover

MEGA eG 15.000 qm Halle,

3.000 qm Büro

2013

12 Logistikzentrum Netrada (1. BA)

A 37 Messeschnellweg, AS Messe-Nord, Gewerbegebiet östlich der Weltausstellungsallee

Netrada 112.000 qm Grundstück,

50.000 qm Halle

Baubeginn November 2012

13 Toyota Material Handling Deutschland

A 7, AS Isernhagen-Altwarmbü-chen, Gewerbegebiet Hannover-sche Straße, Isernhagen

Toyota Material Handling Deutschland GmbH

35.000 qm Grundstück, 20.000 qm Halle, 3.000 qm Büro

Baubeginn Herbst 2012

14 Syncreon (3. und 4. BA)

A 2, AS Wunstorf-Kolenfeld, Gewerbepark Wunstorf-Süd

Syncreon 40.000 qm In der Planung

2013 15 Laverana A 2, AS Barsinghausen –

Bad Nenndorf, Gewerbegebiet Barsinghausen-Bantorf

Laverana GmbH & Co. KG 40.000 qm Grundstück (1. BA), 30.000 qm Grundstück (2. BA)

In der Planung 2013

16 Erweiterung Lidl-Logistikzentrum

A 2, AS Wunstorf-Kolenfeld, Gewerbepark Wunstorf-Süd

Kaufland Stiftung & Co. KG 10.000 qm Halle In der Planung 2013

17 Sonepar (2. BA) A 2/B 6, AS Hannover-Herrenhausen, Gewerbegebiet Garbsen-Nord

Sonepar 30.000 qm In der Planung

bis 2015

18 Nordpack A 7, AS Berkhof, Gewerbegebiet Berkhof, Wedemark

Nordpack 100.000 qm Grundstück In der Planung ab 2014 19 Logistikzentrum

Kaufland (2. BA)

A 2, AS Barsinghausen – Bad Nenndorf, Gewerbegebiet Barsinghausen-Bantorf

Kaufland Stiftung & Co. KG 30.000 qm Halle k. A.

Fertig gestellt

Im Bau **AD = Autobahndreieck, AK = Autobahnkreuz, AS = Anschlussstelle

In Planung

Mittelfristige Planung

* Die Nummern beziehen sich auf die Karten S. 48/49.

47

4

*

Logistik-Immobilienmarkt

Logistikattraktivität in Deutschland

Quelle: Fraunhofer SCS 2011: Logistikimmobilien – Markt und Standorte 2011

Flensburg

Kiel

Lübeck

Rostock

Hamburg Bremerhaven

Bremen

Hannover Wolfsburg

Cottbus Magdeburg

Osnabrück Bielefeld Münster

Dortmund Duisburg

Düsseldorf Köln Aachen Bonn

Koblenz

Trier

Saarbrücken

Karlsruhe

Offenburg

Freiburg

Kempten

Rosenheim Augsburg

Ulm Stuttgart Heilbronn Mannheim

Würzburg

Nürnberg

Ingolstadt

Regensburg

Passau Landshut

München Mainz

Hof Erfurt Kassel

Göttingen Halle

Leipzig

Chemnitz

Dresden

Frankfurt am Main

Berlin Potsdam

Braunschweig

Logistikattraktivität Landkreise (NUTS-3)

max. durchschnittlich überdurchschnittlich hoch

sehr hoch hervorragend

48

1

3

4

8 9

12 11

9

10

11

19

2

10

5 14

13

2 4

5 6

14

15 16

17

13

12 3

7 8

18

49

4

*

Logistik-Immobilienmarkt

Kartengrundlage: ATKIS-Daten der LGN

0 km 2 km 4 km 6 km

Wasserstraße Autobahn

Bundesstraße, 4-spurig

Bundesstraße Eisenbahn Bahnhof

Logistikstandorte

Flächenpotenziale

bis 5 ha bis 10 ha bis 30 ha bis 80 ha

Flughafen

Güterverkehrszentrum Hannover-Lehrte Messegelände

Lindener Hafen Misburger Hafen Nordhafen Brinker Hafen Rangierbahnhof Seelze Projekte (Nummern beziehen sich auf Tabelle S. 46)

Erweiterung DPD Lehrte Erweiterung Logistik Möbelhaus Staude Air Cargo Terminal Logistikzentrum Amarok Schenker- Lieferantenpark Sonepar (1. BA) Nachtposthalle TNT Express Logistikzentrum Kaufland (1. BA) MTU Maintenance

MEGA eG Zentrallager und Standortverwaltung Netrada-Logistikzentrum (1. BA)

Toyota Material Handling Deutschland

Syncreon (3. und 4. BA) Laverana

Erweiterung Lidl-Logistikzentrum Sonepar (2. BA) Nordpack

Logistikzentrum Kaufland (2. BA)

1 2

3 4

5

6 7 8 9

10

11

12

13

14 15 16

17 18 19

Fertig gestellt Im Bau

In Planung

Mittelfristige Planung

6 7

1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

13 14

Gewerbe-/Industriegebiete (logistikgeeignet) (Nummern beziehen sich auf Tabelle S. 44)

Barsinghausen/Bantorf ca. 10 ha Burgwedel/Großburgwedel ca. 15 ha Garbsen/westlich Gutenbergstraße ca. 20 ha*

Isernhagen/Kirchhorster See ca. 15 ha*

Laatzen/Ost ca. 35 ha

Lehrte/Everner Straße ca. 6 ha

Lehrte/Aligse ca. 6 ha*

Hannover/Anderten ca. 10 ha Hannover/Schwarze Heide ca. 8 ha

Sehnde/Höver ca. 30 ha

Wedemark/Berkhof ca. 10 ha

Wedemark/Gailhof ca. 10 ha

Wunstorf/Gewerbepark Süd ca. 90 ha*

Wunstorf/Barsinghausen/ ca. 30 bis 60 ha*

Südlich Mittellandkanal

* Entwicklungsfläche

12

50

14 CKD: Completely Knocked Down – Automobile werden aufgrund meist sehr hoher Einfuhrzölle auf Komplettfahrzeuge für den Export als vollständig zerlegte Bausätze versandfertig gemacht und erst in Montagewerken im Bestimmungsland endmontiert.

15 KLV = Kombinierter Ladungsverkehr

könnten bis zu 150 ha Logistikflächen in-nerhalb der nächsten zehn Jahre entwi-ckelt werden. Aufgrund des Bedarfs an Lo-gistikflächen in der Region Hannover und einer anhaltend hohen Nachfrage ist mit der zügigen Umsetzung erster Bauab-schnitte in den nächsten Jahren zu rech-nen. Durch exzellente Anbindung und die geplante Trimodalität (Straße, Schiene, Binnenschiff) bietet der Standort ideale Voraussetzungen, um die Region Hannover als Seehafenhinterlandhub und europäi-sches Gateway noch stärker zu positionie-ren.

Jüngste Ansiedlungen in Wunstorf zur Pro-duktionsversorgung von Automobilwerken in China und Indien über die deutschen Seehäfen belegen dies eindrucksvoll. So plant der CKD-Spezialist14 Syncreon die Er-weiterung seines Standortes um 39.000 qm

Hallenfläche. Für Flächen direkt am Mittel-landkanal in Wunstorf haben Logistikunter-nehmen konkretes Interesse signalisiert, Güter auf die Schiene zu verladen. Ein

ers-tes Plankonzept für eine Umschlaganlage mit Anbindung an die Bahn liegt vor. Darü-ber hinaus wird üDarü-berlegt, die vorhandene Anlegestelle am Mittellandkanal in Wun-storf-Kolenfeld zu erweitern, um den Con-tainerumschlag von Bahn und LKW auf Binnenschiffe zu ermöglichen.

Megahub kommt bis 2016 nach Lehrte

Die Finanzierungsvereinbarung für den Megahub Lehrte wurde im Juni 2012 vom

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und von der Deutschen Bahn unterzeichnet. Damit ist der Start-schuss für ein lang erwartetes Projekt

er-folgt. Der Megahub Lehrte ist Herzstück des Güterver-kehrszentrums Lehrte.

Schwerpunkte des Projekts sind der Bau von sechs Um-schlaggleisen mit jeweils rd. 700 m Länge, die Errichtung von drei Portalkränen sowie die Erneuerung der Leit- und Sicherungs-technik. Eine innovative Sortieranlage wird die Abläufe deutlich beschleunigen. Anders als in einem herkömmlichen KLV-Termi-nal15 soll die Anlage als eine von wenigen großen Drehscheiben in Deutschland auch Güterverkehre im Schiene-Schiene-Um-schlag neu sortieren. Die Arbeiten zur Bau-vorbereitung der Anlage werden noch in diesem Jahr beginnen.

Der Logistik-Schwerpunktstandort Wunstorf bietet Trimodalqualitäten und soll ausgebaut werden. Ansässig ist dort u. a. der Logistikdienstleister syncreon, der über die norddeutschen Seehäfen die Audi-Werke in Indien und China beliefert.

Syncreon

Logistik-Schwerpunktstandort Wunstorf

» Die Region Hannover positioniert sich als

Seehafenhinterlandhub und europäischer

Gateway. «

51

4

*

Logistik-Immobilienmarkt

Gut gelandet: Das norddeutsche Warendrehkreuz von TNT Express auf dem Flughafengelände in Langenhagen steht direkt neben dem neuen Air Cargo Terminal (ACT). Weitere logistische Entwicklungen mit Luftfrachtaffinität sind geplant.

Lehrte bei Hannover liegt im Schnittpunkt wichtiger Bahntrassen und bietet gleichzei-tig eine hervorragende Anbindung an die Bundesautobahnen A 2 und A 7. Insgesamt rd. 100 Mio. € investieren Bund und Bahn in den nächsten Jahren. Ende 2015 soll der Probebetrieb des Megahubs aufgenommen werden. Bis Ende 2016 sollen die Baumaß-nahmen vollständig abgeschlossen sein.

Bedeutung der Luftfracht am Hannover Airport steigt

Mit Inbetriebnahme des neuen Air Cargo Terminals (Projektentwicklung der Dietz AG, ca. 20.000 qm Halle) im Airport Busi-ness Park West setzt der Flughafen Hanno-ver weiter auf die Erhöhung des Anteils der geflogenen Luftfracht am Standort. Die Flughafentochter Aircargo Services setzt die strengen neuen Vorschriften zur Flugsi-cherheit im Cargobereich als einer der

ers-ten Anbieter weltweit konsequent um und bietet damit Vorteile im schnellen Luft-frachtgeschäft. Gleich nebenan errichtet die niederländische TNT ihr neues Waren-verteilzentrum (10.000 qm), das als Dreh-scheibe für Sendungen Richtung Osteuropa und Skandinavien dienen wird.

Im Aiport Business Park Ost haben im Juli die Arbeiten für die Errichtung einer 7.500 qm großen Logistikhalle für die MTU Main-tenance begonnen. Das Unternehmen mit rd. 1.700 Beschäftigten wartet Flugzeug-triebwerke.

Für den Luftpostumschlag wurde im August 2012 die neue Nachtposthalle (1.200 qm) im Vorfeldbereich des Flughafens in Betrieb genommen. Rd. 11.500 t Luftpost werden jährlich am Hannover Airport per Flugzeug umgeschlagen.

Spitzenmiete für Neubauobjekte in Top-Lage 2012

4,70 €/qm

Investitionsvolumen in Logistik- projekte seit 2003

In document Immobilienmarktbericht ... der Region Hannover: (Page 45-53)

Related documents